Internet-Anbieter

Rund ums Heimkino. Was die Leute so denken...

Moderator: Thomas

Internet-Provider

Kabelgebunden
8
73%
Funkbasierend
3
27%
 
Abstimmungen insgesamt : 11

Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 13.10.2011 12:33

Hallo,
ich will mal so aus gegebenen Anlaß in die Runde fragen, bei welchen Internet-Anbietern ihr so seid und wieviele Totalausfälle ihr im letzten Jahr hattet und welche Ausreden sich eure Provider haben einfallen lassen. Da gibt es die Seite speedtest.net, macht doch mal kurz einen Test und schreibt dann, ob die Raten eingehalten werden oder gar nicht und ob es viele Einrüche gibt.
Dann möchte ich noch wissen, welche Sicherheitssoftware ihr so hauptsächlich verwendet und wie zufrieden ihr damit seid gerade was die Geschwindigkeit anbelangt.

Ich will ganz schön viel wissen was ? :mrgreen:
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Mike » 14.10.2011 08:06

Ich bin seit Juni bei Kabel Deutschland.
War davor bei T-com und Alice da wurden mir 16 Mbit versprochen durch kamen aber nur knappe 10 Mbit.
Ich hatte 3 total Ausfälle dieses Jahr was mir einfach zu viel war.

Jetzt zahle ich €10 weniger dafür bekomme ich die doppelte Geschwindigkeit.
Habe 500 MB server für Bilder und Musik und Hompage addy ist auch for free.

Bild

Ich nutze Avast free Antivirus und spybot search and destroy und Hardware firewall.


lg
Mike
Samsung UBD-K8500, HD E1, LG Largo, WS Spalluto, Panasonic TX P55 VT50 55" Plasma
Teufel Theater 5 Cinema THX, Onkyo TX NR 609
Benutzeravatar
Mike
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2784
Registriert: 17.05.2007 11:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 16.10.2011 13:26

Momentan läuft mein Anschluß wieder, nachdem mein Provider Opfer von einem DDos Angriff geworden war. VoIP hatten die noch nie im Griff, immer abbrechende Gespräche. Aber, kann jetzt zum Monatsende kündigen.
Funk-Internet ist ja auf dem Land auf dem Vormarsch. Ich kann nur hoffen, daß LTE und Konsorten besser sind als das, was mein Funkprovider anbietet. Eine Empfehlung für Funklösungen kann ich aus meiner Erfahrung heraus nicht abgeben.
Naja, vorm Haus liegt Kabel bis 100Mbit. Die Saubande will aber echt 800 Euro für den Hausanschluß, das ist doch schon brutal oder nicht ??
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon morricone » 16.10.2011 17:37

Bin schon lange bei T-com weg. Zu teuer und unzuverlässig.
Seit Jahren jetzt bei Kabel-Deutschland (32.000er).
Kosten liegen derzeit bei 19.90,- pro Monat für ein Jahr, da ich
meinen Vertrag erneuert hatte. Bisher nur einmal nicht ins Internet
gekommen für etwa eine halbe Stunde ansonsten Top!

Nur hatte mein Router ein Problem beim telefonieren, da war zu oft ein
Kratzen in der Leitung, was mitunter kein Gespräch zugelassen hatte.
Es hatte sich herausgestellt, dass ältere Router diese Störung verursachen,
aber KD wollte mir den nicht tauschen, da wurde ich von einer zur anderen
Abteilung vermittelt, obwohl der Techniker das Problem kannte (echt krass gewesen).
Das schlimme ist, dass keiner das Problem gespeichert hat und man immer die
gleiche Story von vorne herunter plappern durfte :tec:

Ich habe in der Nähe ein Shop und der hat mir geraten den alten Vertrag
zu kündigen und einen neuen abzuschließen. Daraufhin bekommt man ein
neuen Router und der Alter wird zurückgesendet. Gleichzeitig hat mir der
neue Vertrag 10,- pro Monat erspart für das erste Jahr, dann wieder wie
üblich 29.90.

Sicherheitssoftware nutze ich seit Jahren Avira Free Antivirus.
Reicht mir völlig aus. Für Geld gibts mehr Sicherheit, aber ich treibe mich
ja nicht wahllos im Netz herum.
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon smeah » 17.10.2011 06:38

Ich bin seid knapp 2 Jahren bei Kabel Deutschland. In dieser Zeit gab es zum Glück einen Totalausfall.
Ich habe eine 32Mbit Leitung - seltsamer Weise bekomme ich bei den üblichen Speedtests lediglich 10Mbit raus. Wenn ich aber die Downloadgeschwindigkeiten überprüfe komme ich auf 3,2 Mbit/s im Download. Schon seltsam .. !!
Vorher war ich bei Arcor und hatte nie Probleme gehabt (Großstadt). Geschweindigkeit wurde geliefert und kein Ausfall in 6 Jahren. Das war einfach nur sauber. Leider ist da noch kein anderer Anbieter ran gekommen.

Zu Kabel Deutschland will ich noch sagen, dass die einen derart miesen Service haben. Techniker erzählen dir absoluten Schwachsinn: Ich habe zB auch TV und Telefon bei KD. Kabel Digital habe ich nachträglich dazu gebucht. Habe daraufhin einen neuen Receiver erhalten mit einem Scartkabel-Ausgang. Natürlich habe ich den Service kontaktiert und denen mitgeteilt, dass die mir den falschen Receiver geschickt hatten. Die nette Mitarbeiterin wollte mir dann verständlich machen, dass dies der Standard-Receiver im Hause KD sei und diesen jeder Kabel Digital Kunde erhält. Als ich ihr erklärt habe, dass man aus einem Scartkabel kein Digitales Signal heraus bekommt wollte sie das Gespräch abbrechen. Ich solle mich halt beschweren. Leider bin ich auf KD bei uns in der Gegend angewiesen, da die Telekom und alle anderen Anbieter nicht mal DSL liefern können. Daher bin ich dazu gezwungen bei dem Verein zu bleiben.
Service wird bei keinem der Anbieter groß geschrieben.

Als Sicherheit nutze ich Kaspersky Internet Security 2012. zwar kostet die mich Jährlich 29€, aber ich habe dadurch die Sicherheit die ich brauche. Vor ca. 1,5 Jahren wurde meine Homepage und alles was dazu gehört gehackt. Danach habe ich dann auf Kaspersky umgestellt und seit dem fahre ich sehr gut damit. Gut ok - Die Internet Security 2011 hatte mir mal den Inetzugang geblockt :mrgreen: Das war dann ein wenig ubereifrig .. :mrgreen: Aber auch das kann man ja konfigurieren!
Ihr seht: Sicher ist sicher 8)

Panasonic TX-P46GT30 | Denon DBP-1611 UD | Synology DS211j | Marantz SR7005 | Vincent SP-993 | nuVero11

Benutzeravatar
smeah
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 686
Registriert: 28.03.2009 10:18
Wohnort: Hinter der Kreuzung rechts ..

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Hippie » 17.10.2011 12:27

Kabelgebunden...

Angefangen, wie jeder, war ich vor Jahren zwangsläufig bei der Telekom. Irgendwann gabs dann mehr oder weniger die
"verlockenden" Tarife nebst schnuffiger Hardware von anderen Anbietern. Ich bin jetzt seit vielen Jahren bei 1&1 und zwar
komplett. Von der 16.000er Leitung bleiben bei mir im Schnitt rund 11-14.000 kBit/s übrig. Ein für mich akzeptabler Wert.

Bild

Latenzzeiten, respektive der Ping interssiert mich nicht mehr, seit ich die Onlinezockerei aufgegeben habe.
Da ich ausnahmslos Ego Shooter, vor allem aber Unreal Tournament mit allen Ablegern, also angefangen mit Unreal gespielt habe,
bei denen der Ping leider manchmal spielentscheidend war, juckt mich das nicht mehr im geringsten.

VoIP läuft tadellos. Auch lange Gespräche, meist so ca. 1 Stunde mit pLumber, verlaufen störungsfrei, es sei denn er versucht mal
wieder den Hörer iwie zwischen Ohr und Schulter einzuklemmmen und drückt dabei wild auf irgendwelchen Tasten rum :mrgreen:

Die Homepage von 1&1 ist grausam und megaunübersichtlich, das bestätig selbst der Kundendienst im eigenen Haus.
Der persönliche Kundendienst hingegen gar nicht mal schlecht. Stets freundlich und hilfsbereit. Doch ich denke das ist wie
überall - "Wie du kommst gegangen....". Schreihälse am Telefon die von mir was wollten, würde ich auch entsprechend nüchtern
und höchst einsilbig "bearbeiten" :D

Einzig für mein iPad habe ich einen Tarif von o2. Das war seinerzeit der einzig verfügbare Anbieter von MicroSIM Karten.

Ich hoffe das ich im nächsten Jahr für mein Weibchen und mich 2 iPhone 4S ordern kann. Ich hab ja bereits drüber geschrieben
wie sehr ich von Apple und dem "It just work's" angetan bin.
Auch das iPad 3 ist ein Objekt der Begierde. Wobei ich jetzt nicht wieder davon anfange wie genial das Zusammenspiel
aller Apple Produkte untereinander ist. Ich leiste keinerlei Überzeugungsarbeit mehr. Entweder man ist es, oder eben nicht.

T-online bietet aktuell die für uns passendsten Tarife an. Ergo - muss ich mich diesem Haufen wohl oder übel wieder
anschliessen. Aber es sind ja noch ein paar Monate bis dahin.
Da ich im Grossen und Ganzen kaum TV sehe, ist aktuell kein Wechsel aufs breitbandige Kabelnetz vorgesehen.
Der normale Kabelanschluss reicht uns vollkommen aus. Zusätzlich habe ich auch noch Sattelitenempfang wenns mal ein klein wenig
schärfer sein soll. Fussball its ja eh absolut nicht mein Ding.
GOTT BEWAHRE ! ais - Männer in Kniestrümpfen muss ich mir ECHT nicht geben :mrgreen:
Dann lieber ne Stunde höchst etspannendes Snooker :D

Systemsicherheit unter Vista einzig die OSeigene Firewall und Avira Antivirus in der Free Version. Reicht.
Ab und an, regelmässig aber und unmittelbar vor einem händisch ausgeführten Backup, lass ich ein Tool namens
Stinger im System rumschnüffeln. Bis dato, was Viren und Würmer angeht, erfolgreich oder ... ähemm erfolglos :wink:


LG
Carsten
Man wird sehen wie sich weiteres entwickelt.
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 530
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon morricone » 18.10.2011 07:35

@smeah

32er zahlen und nur 10Mbit erhalten? Ich würde da nachhaken. Schließlich zahlst du für volle Leistung.
Wenn nicht mehr geht, müßte doch auch diese reichen:http://www.kabeldeutschland.de/
6000er plus Tel. bekommt man für 12,90 nach einem Jahr 19,90.


Du könntest aber auch mal zu verschiedenen Zeiten und andere Länder testen auf speedtest.net

Meine 32er passt:

Speedtest_Düsseldorf.jpg
Speedtest_Düsseldorf.jpg (67.73 KiB) 4092-mal betrachtet

Speedtest_Greven.jpg
Speedtest_Greven.jpg (67.34 KiB) 4095-mal betrachtet

Speedtest_Paris.jpg
Speedtest_Paris.jpg (72.14 KiB) 4094-mal betrachtet
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 18.10.2011 10:52

@ morricone,
wenn ich diese Ergebnisse sehe, wird mir warm ums Herz.

Meine Test´s sehen eher so aus, wie auf den Bilder angezeigt wird.
Klar für einen 10Mbit Zugang eigentlich aktzeptabel, bis auf die Einrüche gegen Null, von Tageszeit zu Tageszeit wechselt die Performance auch noch und der Test-Server steht dabei in Esslingen, also praktisch um die Ecke. In den AGB´s meines Providers steht, daß die nur ihren eigenen Speedtest´s aktzeptieren, nichts anderes aus dem Internet. Die können also theoretisch auf einen Fake verlinken, der anzeigt, was immer die auch wollen.
Gestern erst war es wieder katastrophale 2,3 Mbit. Reicht nicht für 3 Personen. Leidtragender war mein Sohn, der als erster seinen Stecker ziehen mußte, denn meine Frau nutzt den Zugang für HomeOffice. Wir waren wieder da angekommen, wo wir vor 2 Jahren bereits standen, als wir noch Telekomkunden waren. Soviel zum Technologie Standort Deutschland !!!
Momentan sind wieder Spitzenwerte dabei, wie zu sehen bis 87 Mbit. Mein Provider hat die wohl auch drauf aber ich werde ja auf 10 Mbit gedrosselt. Wie diese Drossel funktioniert würde ich gerne mal wissen.
Am Anfang, vor gut 2 Jahren hatte ich einen dicken konstanten 10Mbit Balken und keinen Grund zum Meckern, doch es wird immer schlechter. Die Serviceleitung erreiche ich nur über Handy, mein Festnetz stürzt ab. Ich höre dann nur die Plapperschleife und drücke die entsprechenden Tasten um dann 1x das Besetzt-Zeichen zu hören und rausgeschnissen zu werden. Auf e-mail Anfragen erhalte ich ziemlich "direkte" Antworten, wenn ihr versteht, was ich damit sagen will.
Naja, anfang nächsten Jahres lasse ich mir den Kabelanschluß ins Haus legen und kündige den Funkanbieter. Die leben schlicht von ihrer Monopolstellung auf dem Lande, weil die Telekom bietet nur 384kbp/s an und genauso sieht dann schlußendlich der Kundenservice aus.
G-Data Internet Security hat sich auch als systemmordende Spaßbremse herausgestellt, also das Abo mal gekündigt. Auf dem Laptop habe ich jetzt Avira Testversion installiert, ist schon was schneller.
Wißt ihr noch, wie es dem Quelleversand ergangen ist ? Erst als der letzte Kunde verprellt wurde haben die mitbekommen, daß der Ofen aus ist.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Dateianhänge
Bildschirm_sk4.jpg
IP geschwärzt
Bildschirm_sk4.jpg (82.39 KiB) 4074-mal betrachtet
Bildschirm_sk3.jpg
IP geschwärzt
Bildschirm_sk3.jpg (72.11 KiB) 4082-mal betrachtet
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon morricone » 18.10.2011 12:46

Zu Kabel Deutschland will ich noch sagen, dass die einen derart miesen Service haben.


Zumindest haben Die 0800er Nummern und man wird nicht ewig in der Warteschlange gehalten nur um dem
Kunden, der ein Problem hat, zusätzlich noch Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich muss gestehen, dass ich den Test oben zum ersten Mal gemacht hatte und da nicht so viel drauf gebe,
da ich beim download meistens Volldampf von 3.8 Mbit/s hatte. Ist ja immer vom Server abhängig wieviele
Deppen gleichzeitig was wollen :mrgreen:

800,- Euro für'n Hausanschluss ist auch nicht ohne!
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 07.12.2011 11:07

Naja, die 800 Euro rühren daher, daß ebend erst ein Kabel (fingerdick) ins Haus gelegt werden muß, welches aber direkt unter dem Fußweg (ca. 6 m Luftlinie zum Haus) liegt. Die hiesige Gemeinde läßt sich diesen Verwaltungsakt selbstverständlich vergolden, bis an die gefühlte Schmerzgrenze. Hilfe erhalte ich von denen aber in keinster Weise.
Am 20.10.2011 habe ich diese Arbeiten bei Kabel BW beantragt. Bis heute !! keinerlei Reaktion von denen. Anrufe, natürlich meinerseits, führen stets zu freundlichen aber überaus inkompetenten Mitarbeitern, die dann auch schon mal e-mail Adressen weitergeben, die gar nicht funktionieren oder mir sagen, daß ich in ihrem System nicht exestiere. Seit ca. 2 Wochen kümmert sich nun noch ein regionaler Vertriebspartner um meinen "Fall". Der selber sagte, wenn ich direkt in Villingen bestelle, so habe ich in einem halben Jahr noch keinen Anschluß !!??. Der kämpft scheinbar gewohnt gelassen gegen badenwürttembergische Windmühlen. Ein kleiner Lichtblick ist es aber für mich, denn der kennt schon mal die Namen der Buddelflinke. Zustände sind das, wie im alten Rom. Zeigt mir diese Situation mal wieder, was man neben der bunten Reklame als Kunde wirklich wert ist, im Technologie Standort Deutschland.
Zum Glück schaltet mich mein Funkanbieter nicht ab, denn eigentlich habe ich den Anschluß zum Ende November bereits gekündigt. Verlängert sich halt immer pro weiter genutzten Monat, finde ich fair. Die Telekom hätte mich abgeschaltet und ganz genau genommen mit Recht.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 19.12.2011 11:20

Da mein Provider seine eigenen AGB´s nicht kennt, hat er mich doch ohne Vorankündigung abgeschaltet. Ich mußte dann betteln, wieder angeschlossen zu werden. Internet geht wieder, Festnetz-Telefon nicht, obwohl dies auch wieder funktionieren sollte. Da hilft alles Geld nichts. Es sind die Strukturen und schlecht bezahlte Halbtagskräfte die so etwas erst möglich machen.
Da liegt eine 100Mbit Leitung 6m vor meinem Haus, aber für mich ist sie weiter weg als der fernste Planet. Nichts geht.
:obz1:
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Seventhson » 13.01.2012 19:27

Bei mir sieht es folgendermassen aus:

Speedtest.jpg
Speedtest.jpg (218.12 KiB) 3896-mal betrachtet


Da ich eine 15 Mbit Leitung habe, bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden.
Avast Free Anti-Virus
Videoprojektor : 2x BenQ W1070
Blu-ray Player : 2 x Sony BDP-S790, Sony BDP S-6200
Sound : AVR Sony STR-DB 520, Harman Kardon Front Lautsprecher, Heco Center , Infinity Rear`s, Magnat Subwoofer.
TV : Sony KDL-55W905A , Samsung UE32F5070
IPTV: Swisscom TV 2.0
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 16.01.2012 09:41

Der Kabelübergabepunkt liegt nun im Haus, es ist fast zum fast Internet geschafft und fast nicht mehr zum Aushalten :lol: .

Komischerweise bäumt sich mein bisheriger Anbieter nochmals auf, so wie der T1000 im T2 8) . Man hat das Gefühl, der backbone gehört einem ganz alleine nur um am nächsten Tag bereits wieder im Nichts zu vergehen.
Ich bin sowas von gespannt was mich mit dem Kabelanschluß erwarten wird.
@ Seventhson, ja 15 Mbits sind schon eine ordentliche Hausnummer, wenn die konstant anliegen sogar hervorragend.
Meine Bilder sind übrigends keine fakes !!! und manchmal ist der upload sogar höher angesiedelt als der download. Lediglich meine IP habe ich entfernt da diese fest ist und nichts zur Sache beiträgt.
Für Zweifler, sämtliche meiner internetfähigen Geräte zeigen diesen Effekt und sind immernoch von meinem Funkanbieter.


Bild

Bild
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Thomas » 22.02.2012 15:50

Endlich der W-Lan Speed, den ich gut gebrauchen kann :D . Der erste W-Lan Router war gut der zweite besser, das Gleiche galt für die beiden W-Lan Karten. Die beiden Steinwände zwischen den Geräten sind wie weg.
Dateianhänge
speed.jpg
speed.jpg (63.4 KiB) 3771-mal betrachtet
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2780
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Internet-Anbieter

Beitragvon Seventhson » 24.02.2012 14:03

Hallo, im Sommer bekommen wir von Swisscom eine Glasfaserleitung direkt ins Haus verlegt. Welche Vorteile bringt das gegenüber den alten Koax Kupferkabeln die wir im Moment nutzen? Welche Bandbreiten sind damit möglich?
Videoprojektor : 2x BenQ W1070
Blu-ray Player : 2 x Sony BDP-S790, Sony BDP S-6200
Sound : AVR Sony STR-DB 520, Harman Kardon Front Lautsprecher, Heco Center , Infinity Rear`s, Magnat Subwoofer.
TV : Sony KDL-55W905A , Samsung UE32F5070
IPTV: Swisscom TV 2.0
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Nächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron