Bildgröße eurer Leinwände ?

Rund ums Heimkino. Was die Leute so denken...

Moderator: Thomas

Beitragvon guido » 17.04.2007 16:02

hallo

mein receiver hat auch keine einmessautomatik
brauche ich aber auch nicht

die entfernungen kann man messen und einstellen und den rest nach gehör

da kann man je nach film eh noch hier und da etwas nachstellen

gruss guido
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Beitragvon Seventhson » 12.08.2007 13:27

Hallo, meine Leinwand ist 184 x 157 cm also 4:3 , da ich doch noch öfters TV Serien und Fussball mit dem Beamer gucke. Gruss Seventhson
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Beitragvon rosine » 30.08.2007 11:38

Hi,

meine Framestar hat 200 cm x112 cm, Sitzabstand = 3m

Für mich optimal für mein Wohnzimmer.
(Siehe Album)

Gruß

Thomas
Gruß,

Thomas

----------------------------

HD-DVD: Toshiba XE1 + EP30, Blu-Ray: PS 3, SAT: Digicorder HD S2, Receiver: Pioneer VSX-AX2SAS, Beamer: Mitsubishi HC5000, Speaker: Teufel System 5 THX Select, Bildwand: Framestar 200x112cm, HD-Cam: Sony FX7
Benutzeravatar
rosine
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 283
Registriert: 27.08.2007 14:43
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Hack » 19.09.2007 09:08

Hi,

als ich den Z5 noch hatte: 3 Meter bei ca. 4,7 Meter Abstand.

Zukünftig wird - sofern ein Beamer wieder den Weg zu mir findet - auf ca. 1,8 bis 2,2 Meter an eine Rauhfaser gestrahlt werden. Vorbereitet ist alles.

MfG
Hack
Benutzeravatar
Hack
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 207
Registriert: 13.09.2007 08:50

Beitragvon guido » 19.09.2007 10:32

hallo,

auf eine rauhfaser ?

meinst du nicht das die fläche etwas zu grob ist

wenn man die fläche glatt spachtelt und mit einer matten farbe streicht
könnte ich mir das vorstellen
aber direkt auf rahfaser ?

guck mal hier
http://www.screengoo.de/index2.html?1139742199391

dort gibt es spezielle farbe für aufprojektion an eine wand
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Beitragvon rosine » 19.09.2007 10:40

Hi Hack,

nimm lieber 'ne Leinwand. Kann auch im Wohnzimmer sehr schön aussehen, finde ich jedenfalls:

http://www.heimkinonetz.de/gallerie/displayimage.php?album=random&cat=0&pos=-127

Oder?
Gruß,

Thomas

----------------------------

HD-DVD: Toshiba XE1 + EP30, Blu-Ray: PS 3, SAT: Digicorder HD S2, Receiver: Pioneer VSX-AX2SAS, Beamer: Mitsubishi HC5000, Speaker: Teufel System 5 THX Select, Bildwand: Framestar 200x112cm, HD-Cam: Sony FX7
Benutzeravatar
rosine
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 283
Registriert: 27.08.2007 14:43
Wohnort: Freiberg

Beitragvon guido » 19.09.2007 10:44

hallo,

vor allem ist eine für aufprojektion richtig vorbereitete wand
nicht viel billiger als eine rahmenleinwand in vergleichbarer grösse

guck dir doch mal die framestar an

die haben ein gutes preis /leistungsverhältnis
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Beitragvon rosine » 19.09.2007 11:14

Ja genau, die Framestar ist top. Bei mir hängt die seit knapp 3 Jahren, habe auch noch keine Probleme mit "Verdreckung", wird nur mit dem Staubwedel gereinigt. Ist die vielleicht irgendwie versiegelt? Klare Empfehlung.

Habe damals 399,-Euro +40,- Euro Versand gezahlt.
Gruß,

Thomas

----------------------------

HD-DVD: Toshiba XE1 + EP30, Blu-Ray: PS 3, SAT: Digicorder HD S2, Receiver: Pioneer VSX-AX2SAS, Beamer: Mitsubishi HC5000, Speaker: Teufel System 5 THX Select, Bildwand: Framestar 200x112cm, HD-Cam: Sony FX7
Benutzeravatar
rosine
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 283
Registriert: 27.08.2007 14:43
Wohnort: Freiberg

Beitragvon guido » 19.09.2007 11:26

hallo,

genau

die screen goo farbe kostet für eine 2m breite 16:9 fläche ca 170 euro

dazu muss man noch das material für die vorbereitung der fläche rechnen( spachtel , werkzeug kleinkram )

und man ist auch einige zeit zugange, sowas ist nicht in 5 min erledigt
mit den trockungs zeiten wischen den einzelnen arbeitsgängen ist man bestimmt eine tag dabei
eine rahmenleinwand ist natürlich etwas teurer
dafür hängt man sie auf und hat ruhe

wenn das ergebnis mit der selbstgestalteten fläche nicht 100%ig ist ( zb wellig gespachtelt ) fängt man von vorne an
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Beitragvon monza » 22.09.2007 15:47

ich hab eine 2 meter breite rolloleinwand. nix tolles - wellen hat sie auch. beamer ist ein z3 mit inzwischen 1700 stunden auf der lampe :roll:
ich sitze knapp 4 meter vom bild weg. find ich ganz ok und ist trotz nicht besonders hochwertiger leinwand sicher viel besser als auf tapete !
monza
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.09.2007 13:13

Beitragvon Chris27 » 22.09.2007 16:18

Tapete ist Murks - da ist jede Leinwand besser.
Langfristig plane nach Möglichkeit eine Rahmenleinwand ein -
da hast du keine Wellen mehr und die Qualität ist gegenüber
preisgünstigen Rollos deutlich besser.

Chris
Chris27
hat Flatrate...
hat Flatrate...
 
Beiträge: 328
Registriert: 06.11.2005 17:25

Beitragvon Gandalf » 14.11.2007 18:06

Inzwischen bin ich umgezogen und habe meine Leinwand gegen eine Grössere ausgetauscht.

LW-Breite 3 Meter ( im 21:9 Format)
Sitzabstand ca. 4 Meter.

Das Bild ist jetzt so,wie ich es immer haben wollte. :wink:
Toshiba E1, Sony PS-3, Hitachi TX-300 , Framestar 300 klappbar. Nubert-LS , Sherwood P965 mit 6x Vincent SP-996
Benutzeravatar
Gandalf
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 78
Registriert: 22.11.2006 16:34
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Demonium » 14.11.2007 19:37

3 Meter, boah! Naja, mehr als 240 cm Breite hat bei mir sowieso nicht Platz...Ich kann ja dann mal auf eine 3 Meter-Leinwand umsteigen, wenn ich eine eigene Wohnung und mehr Platz zur Verfügung habe. :wink:
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Beitragvon Thomas » 01.01.2008 17:47

Hi,
hab ne 16:9 Rollo-Leinwand (US-Produkt). Klar ein paar kleine Wellen sind drin, sieht man aber nicht unbedingt. Ist so 203 cm Bildbreit und ebend 114 cm Bildhoch.

Gruß Thomas
Zuletzt geändert von Thomas am 18.01.2008 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Beitragvon Hack » 02.01.2008 11:39

Hi,

mit Tapete ist man aber flexibler. So kann ich auch mal die Größe verstellen, wenn ich es mal richtig groß haben will. Und bei den ganzen verschiedenen Bildformaten ist man auch fein raus. Einziger Nachteil: Bei sehr hellen, weißen Flächen sieht man aber die Struktur der Tapete.

Ein Freund von macht es auch so (Tapete), sein Kommentar dazu: "Dann sehen die Schauspieler wenigstens nicht besser aus als ich" :-)

Zudem finde eine Leinwand im Wohzimmer bei Nichtbetrieb einfach häßlich. Tja, ist alles nicht einfach.

Gruß
Hack
Benutzeravatar
Hack
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 207
Registriert: 13.09.2007 08:50

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron