DLP schlägt zurück - Planar 8150

Alles rund um Projektoren mit DLP-Technik

Moderator: Michael

DLP schlägt zurück - Planar 8150

Beitragvon Michael » 09.04.2008 19:49

Bild


So, gestern habe ich das erste Seriengerät auf dem Tisch gehabt. Und hier nur ein paar Vorab-Infos:

- Rund 10 kg Kampfgewicht im edlen, schwarzen Klavierlack-Gehäuse (Poliertuch wird gleich mitgeliefert ;-) ).
- Mit 29dB angegeben, aber das allein heisst nichts. Die Frequenz ist wichtiger und die Lüftergeräusche sind angenehm leise. Der bisher leiseste DLP-Projektor, der mir unter die Augen kam. Auch in unmittelbarer Nähe zur Sitzposition stört der Planar nicht.
- Dark Chip 3 und 6 Segment Farbrad ( RGBRGB)
- 2 HDMI 1.3 Eingänge
- natürlich 48 Hz (24p) Ausgabe
- Horizontaler und vertikaler Lensshift, der mittels Imbusschlüssel oben am Gerät (unter Abdeckklappe) eingestellt wird. Eine ungewöhnliche Lösung, jedoch extrem präzise und robust.

Nun aber das Wichtigste : Der Kontrast ist phenomenal. Der Schwarzwert atemberaubend gut. Und das bei einer enormen Lichtleistung, die den Planar 8150 für große Leinwände wie geschaffen macht. Bildgrößen unter 2,3 m ? Da kann man selbst im Eco-Modus durchaus mit dem Gedanken spielen, einen Graufilter einzusetzen. Im Eco-Modus sind Bildbreiten bis 3 Meter kein Problem ! Im Standard-Modus wird der Projektor kaum lauter, jedoch nochmals deutlich heller. Bei perfekter Einstellung (der Planar liegt farblich auf dem Punkt) dürften rund 1000 Ansi-Lumen nutzbar sein. Das ist heftig und wer immer mit wirklich großen Leinwänden arbeiten möchte, wird mit dem Planar bestens bedient.
Die Optik ist ausgezeichnet und messerscharf. DLP-Artefakte wie der Falschkonturen-Effekt sind kaum auszumachen. Selbst bei abgeschalteter Echtzeit-Lampenblende ist der Inbild-Kontrast phantastisch.

Der 8150 hat in der Standard-Version ein etwas Tele-betontes Objektiv. Um 2,5m Bildbreite zu realisieren, muss der Projektor etwa 4,5 Meter von der Leinwand entfernt aufgestellt werden. Möchte man es größer (und der 8150 lädt förmlich dazu ein), muss der Projektor weiter weg. Nichts für kleine Räume... In Kürze wird es den Projektor jedoch auch mit einer Optik geben, die einen stärkeren Weitwinkel-Bereich besitzt. Die Objektive sind übrigens wechselbar - d.h. man kann auch später den Projektor mit einer anderen Optik ausstatten, falls die räumlichen Begebenheiten dies erfordern. In Verbindung mit dem Lens-Shift ergibt das Freiheiten beim Thema Aufstellung, die man bislang bei DLP-Geräten nicht fand.

Bild

Anschlusstechnisch ist alles vorhanden. Das Anschlussfeld ist mittels Knopfdruck beleuchtet, die Beschriftungen bei Normal- und Deckenmontage lesbar (was der Projektor übrigens automatisch erkennt) und zudem ist Kabelsalat unsichtbar, da das Anschlussfeld hinter der verschraubbaren Gehäuseabdeckung liegt.

Bild

Ideal - die Luft wird seitlich angesaugt und ausgeblasen. Trotz der sehr leisen Lüftung ist der Luftstrom erstaunlich stark, was für eine sehr gute Kühlung spricht.

Bild

Sicher ist Design Geschmackssache. Doch können die Bilder nicht annähernd die edle Erscheinung des 8150 wiedergeben. Das Gerät wird auch optisch seinem High-End Anspruch gerecht. Die Verarbeitungsqualität (innen und aussen) ist erstklassig.

Abschliessend muss man vor dem Probeschauen eine Warnung aussprechen :mrgreen: Der enorme Kontrast in Verbindung mit der sehr hohen Leuchtstärke bei gleichzeitig perfektem Schwarz deklassiert im direkten Vergleich eine ganze Reihe aktueller und durchaus sehr hochwertiger Geräte. Hat man sich dieses Bild eine zeitlang angeschaut, fällt es schwer, sich mit weniger zufrieden zu geben. Die UVP des 8150 beträgt 6490,- Euro. Gemessen an der gebotenen Leistung erscheint das durchaus angebracht - ein Schnäppchen ist der Projektor allerdings nicht.

Fazit : Für große Bildbreiten der perfekte Partner. Und dank Full-HD und prima Füllfaktor sind große Bilder auch aus kürzeren Sichtabständen gar kein Problem. Wer gar Bildbreiten ab 3 oder 4 Meter plant, kommt kaum an diesem Projektor vorbei.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: DLP schlägt zurück - Planar 8150

Beitragvon Michael » 16.07.2008 22:58

Neues zum DLP-Knaller von Planar.
Die angekündigte und von vielen Interessenten herbeigesehnte Weitwinkel Variooptik ist ab Ende Juli lieferbar.
UVP 599,- Euro.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: DLP schlägt zurück - Planar 8150

Beitragvon Michael » 06.04.2009 17:16

Mittlerweile gibt es einige interessante Preisaktionen zum PD8150. Auch kann man die Optik nun frei wählen - ohne Aufpreis also. Die aktuellen Versionen wurden gar nochmals überarbeitet und verbessert. Inzwischen kann man sagen, daß der Planar PD8150 in einer eigenen Liga spielt...
Einen Härtetest musste ein PD8150 letzte Woche bestehen. In diesem Fall musste der 8150 eine 420 cm breite Leinwand ausleuchten - der Sitzabstand betrug nur geringförmig über 4m. Bei diesen Bildgrößen trennt sich die Spreu vom Weizen und was der Planar in diesem Fall zu leisten imstande war, war schlicht beeindruckend.
Ein Verhältnis von 1:1 Bildbreite/Abstand ist bei Blu-ray Zuspielung zumindest kein Problem und an diese Bildwirkung kann man sich gewöhnen ;-)
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu DLP-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron