Infocus IN 78 ??

Alles rund um Projektoren mit DLP-Technik

Moderator: Michael

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Thomas » 02.06.2008 22:36

Van Zan hat geschrieben:Hallo Thomas,

ja das ist eine etwas grobschlächtige Schärfejustage, aus einigen Einstellungsorgien kann ich sagen, daß sich die Schärfemanipulation einer DVD/HD-DVD bei DLP stark auf weitere Bildparamenter wie Kontrast und Farbmanagement auswirkt. Ich vermute, daß der Videochip des IN78 einfach an seine Leistungsgrenze stößt. Die Bildschärfe die du von ihm abverlangst kann er mit seiner nativen Auflösung einfach nicht liefern. Noch dazu greift er mit deinen Einstellungen immer ins Bild ein, da er bei 1080 Zuspielung immer auf seine Displayauflösung umrechnen muß.

nimm es mir nicht übel Thomas, aber ich glaube dich kann bezüglich der Schärfe nur ein 1080ziger Proki restlos zufriedenstellen. :wink:

Gruß Uwe
hattest du letzten Donnerstag dein Auto in der Garage ? :mrgreen:


Hi,
nicht immernoch in die offene Wunde stechen :mrgreen:, zumal im Saturn gerade der Infocus X10 für 1299€ rausgeschmissen wird.
Bei uns setzte der Beschuß letzten Freitag früh gegen halb eins ein. Der Kombi sieht nun aus wie ein Golfball, mein baby war natürlich in der Garage 8) .

Gruß Thomas
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2750
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Thomas » 02.06.2008 23:00

Michael hat geschrieben:Hallo Uwe,

die höhere Auflösung liefert aber nicht allein automatisch Schärfe. Auch ein 720er kann messerscharf abbilden - wenn auch die
Auflösung natürlich etwas abfällt. Ich kann auch schwer glauben das der Infocus eine derart schlechte Optik (720p !) hat, das man
mit künstlicher Schärfe nachhelfen muss.

@ Thomas
Jetzt muss ich noch mal dumm fragen. Hattest Du vorher schon mal einen Projektor bzw. öfters ein Projektorbild gesehen ? Mir geht
es einfach darum zu erfahren, welches Vergleichsbild Dir vorschwebt.


Hi,
aber ja, ich hatte einen XGA-Beamer Sharp XR HB 007 und den habe ich ca.400h genutzt, zum Schluß ausschließlich HD Zuspielung über component. Am Sharp konnte man alles schön stufenlos einstellen. Natürlich wurde es auch da grieselig, wenn man es mit der Schärfe übertrieben hat, aber dann einfach zwei Punkte zurück und gut war es.
Ich denke, ich muß mich an das Bild vom IN78 einfach noch gewöhnen, ist doch schließlich von Profis kalibriert worden (im Werk meine ich).
Hab gerade Serenity-HDDVD aus und bin eigentlich über das gebotene Bild zufrieden. Das Bonusmaterial ist in SD gehalten und da wird einem schon bewußt, auf welch hohem Niveau eigentlich gemeckert wird :oops: . Und ja, wenn die Nahaufnahmen kommen ist es dann schon scharf. Die hinteren Ebenen sind es nicht soo sehr, liegt wahrscheinlich wirklich an der fehlenden Chip-Auflösung.

Gruß Thomas
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2750
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Michael » 03.06.2008 00:02

Hallo Thomas,

ach ja - stimmt. Hattest Du auch schon mal geschrieben. Mein Gedächnis scheint nicht mehr das zu sein, was es mal war. Schande, man wird alt...
Vielleicht liegt das mit dem Schärfe-Empfinden auch am Helligkeitsunterschied. Der Sharp dürfte schon ein wenig heller gewesen sein. Und manchmal wird ein helleres Bild subjektiv als das schärfere Bild wahrgenommen. Das gibt sich. Man muss sich an ein Bild gewöhnen...
Bei der Auflösung sollte der Fortschritt schon sehr deutlich sein. Von 1024x576 auf 1280x720 sind immerhin 331776 Pixel mit Bildinformationen mehr. Rechnerisch...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Uwe » 03.06.2008 18:30

Michael hat geschrieben:Hallo Uwe,

die höhere Auflösung liefert aber nicht allein automatisch Schärfe. Auch ein 720er kann messerscharf abbilden - wenn auch die
Auflösung natürlich etwas abfällt. Ich kann auch schwer glauben das der Infocus eine derart schlechte Optik (720p !) hat, das man
mit künstlicher Schärfe nachhelfen muss.


Ja Michael,

da hast natürlich recht, ich habe mich fachlich nicht korrekt artikuliert, mit Schärfe meinte ich die Details respektive das mehr an Bildpunkten durch diese es ja möglich wird mehr 'Bildraster' abzubilden. Die Schärfe wird subjektiv aber auch ganz drastisch vom Kontrast und der Farbgebung usw. beeinflusst. Maßgeblich spielt natürlich auch die Qualitätä der Optik eine große Rolle, aber inzwischen denke ich, steht und fällt die Schärfewahrnehmung mit der verbauten Videoelektronik. Ich hatte gestern Abend ein kleines Ahaerlebniss als ich den BD30 vs. PS3 und den XE1 vs. xBox HD mit dem selben Filmmaterial auf meiner LW verglichen habe, das Ergebniss war unglaublich und hat mich wirklich verblüfft. Alle 4 Bilder hatten deutlich sichbare Qualitätsunterschiede aufzuweisen. Ich konnte es definitiv nicht glauben, da das Quellmaterial bei allen vier Kandidaten ohne Bildverschlimmbesserer zugespielt wurde. Das beweist doch, daß jeder Player auch ohne Videomanipulation ein spezifisches Bild generiert.

Zum Einsatz kam die allseits bekannt und beliebte BD bzw. HD-DVD Harry Potter und der Orden des Phönix. Die Schärfe und Kontrasteinstellungen am Proki wurden natürlich nicht verändert.

Gruß
Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3634
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Gregor » 03.06.2008 18:37

Van Zan hat geschrieben: Alle 4 Bilder hatten deutlich sichbare Qualitätsunterschiede aufzuweisen. Ich konnte es definitiv nicht glauben, da das Quellmaterial bei allen vier Kandidaten ohne Bildverschlimmbesserer zugespielt wurde. Das beweist doch, daß jeder Player auch ohne Videomanipulation ein spezifisches Bild generiert.

Zum Einsatz kam die allseits bekannt und beliebte BD bzw. HD-DVD Harry Potter und der Orden des Phönix. Die Schärfe und Kontrasteinstellungen am Proki wurden natürlich nicht verändert.
[/quote]

Auch wenn es off-topic ist, jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht. Welcher der Blu-Ray- bzw. HD-DVD- Player hatte denn deines Erachtens die bessere Qualität?
Gregor
 

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Seventhson » 03.06.2008 19:01

Ebend, würde mich auch wunder nehmen 8)
Videoprojektor : 2x BenQ W1070
Blu-ray Player : 2 x Sony BDP-S790, Sony BDP S-6200
Sound : AVR Sony STR-DB 520, Harman Kardon Front Lautsprecher, Heco Center , Infinity Rear`s, Magnat Subwoofer.
TV : Sony KDL-55W905A , Samsung UE32F5070
IPTV: Swisscom TV 2.0
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Uwe » 03.06.2008 19:15

Gregor hat geschrieben:
Van Zan hat geschrieben: Alle 4 Bilder hatten deutlich sichbare Qualitätsunterschiede aufzuweisen. Ich konnte es definitiv nicht glauben, da das Quellmaterial bei allen vier Kandidaten ohne Bildverschlimmbesserer zugespielt wurde. Das beweist doch, daß jeder Player auch ohne Videomanipulation ein spezifisches Bild generiert.

Zum Einsatz kam die allseits bekannt und beliebte BD bzw. HD-DVD Harry Potter und der Orden des Phönix. Die Schärfe und Kontrasteinstellungen am Proki wurden natürlich nicht verändert.


Auch wenn es off-topic ist, jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht. Welcher der Blu-Ray- bzw. HD-DVD- Player hatte denn deines Erachtens die bessere Qualität?


Hallo Georg,

ich habe gelesen du hast dir Harry Potter gekauft, schau dir mal wenn du Zeit hast die Szene an, als Harry von Mitgliedern des Phönixordens ins Hauptquartier gebracht wird und sie durch den dunklen Flur zur Küche gehen. In dieser Szene kann man Plastizität/Kontrast/Durchzeichnung sehr gur vergleichen. Für helle Szenen und die Schärfe eignet sich die Anfangssequenz (Spielplatz/Dementoren) sehr gut.
Nun zu deiner Frage, eigentlich dachte ich kann das Bild des XE1 nicht mehr getoppt werden, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Für diesen Film hat er seinen Sabunim gefunden, das Bild des Panas ist etwas dunkler schwarz ist schwärzer aber man glaubt es kaum die Durchzeichnung in dunklen Bereichen ist nur minimal schlechter die subjektive Bildschärfe aber deutlich besser. Bild wirkt noch plastischer wie bei dem Tosh.

hier das Ranking:

Panasonic BD30
Toshiba XE1
Playstation 3

xBox 360 HDMI

a Grüßle
Uwe
Zuletzt geändert von Uwe am 03.06.2008 19:29, insgesamt 3-mal geändert.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3634
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Uwe » 03.06.2008 19:17

Seventhson hat geschrieben:Ebend, würde mich auch wunder nehmen 8)


Hi Seventhson,

hatte ich auch nicht geglaubt ist aber Fakt.

PS: dachte mir schon, daß das keiner glaubt. Ja ich sas vor dem Bild und dachte mir wenn ich das Morgen ins Forum schreibe gibt es den ein oder anderen Zweifler. :shock:
Nur noch was zum Euipment LW 2,90 Meter, Sitz/Liegabstand :mrgreen: ca. 4-4,2 Meter. Würde gerne auf 3,10 gehen, aber die DLP's sind sehr unflexiebel.

Gruß Uwe

PS:
alle Player liefern ein gutes Bild, aber es gibt wirklich sichtbare Unterschiede je nach Zuspielkette treten sie mehr oder weniger zu Tage.
Zuletzt geändert von Uwe am 03.06.2008 19:27, insgesamt 3-mal geändert.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3634
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Seventhson » 03.06.2008 19:25

Ups, habe mich falsch ausgedrückt :roll: Meinte eigentlich das gleiche wie Gregor.

[quote]Auch wenn es off-topic ist, jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht. Welcher der Blu-Ray- bzw. HD-DVD- Player hatte denn deines Erachtens die bessere Qualität?

Gruss Seventhson
Videoprojektor : 2x BenQ W1070
Blu-ray Player : 2 x Sony BDP-S790, Sony BDP S-6200
Sound : AVR Sony STR-DB 520, Harman Kardon Front Lautsprecher, Heco Center , Infinity Rear`s, Magnat Subwoofer.
TV : Sony KDL-55W905A , Samsung UE32F5070
IPTV: Swisscom TV 2.0
Benutzeravatar
Seventhson
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 461
Registriert: 14.06.2007 14:42
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Uwe » 03.06.2008 20:07

Eins noch,

ich will hier niemandem seine 360zig oder PS3 schlecht machen, aber über die Bildqualität dieser Kandidaten wurde sehr viel geschrieben, ich wollte mir selbst ein Bild machen. Die von mir genannten Qualitätsunterschiede sind nur im direkten Vergleich sichtbar und auch nur dann wenn der Raum HK optimiert ist, aber sie sind dann auch für einen Laien nachvollziebar.

wollte eigentlich zu dem Thema einen eigenen Faden aufmachen, nun haben wir Thomas IN78 - Fred gequält. Sorry Thomas ! :wink:

so, schönes Filmeschauen wünsche
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3634
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Michael » 04.06.2008 00:43

Interessantes Thema und ja - das verdient einen eigenen Faden. Also, mach ich doch einfach mal unter `Blu-ray´ einen auf ;-)
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Thomas » 08.06.2008 09:22

Hi,
heute das Firmwareupdate auf 1.4 gemacht.
Dank der Flash USBIII Software ziemlich einfach zu bewerkstelligen. Man benötigt lediglich noch ein M1A-USB Adapter für die Kabelverbindung zum Projektor.
Das Softwarepacket kann man von der infocus.com Seite downloaden. Auf den deutschsprachigen infocus Seiten findet man leider nichts zum Thema Firmwareupdate IN78.

Ergebnis: Der Projektor funktioniert noch :lol: und die 24 p Videoausgabe klappt nun tatsächlich auch mit dem Sony S300. Das Bild scheint auf den ersten Blick einwandfrei und ruckelfrei und scharf :wink: .

Gruß Thomas
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2750
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Michael » 08.06.2008 12:05

Es gibt ja Leute, die sich über Updates beschweren. Ein Zeichen, man hätte einen "unausgereiftes" Gerät verkauft. Die kaufen dann scheinbar lieber ein neues Gerät und verkaufen ihre "unausgereifte" Anschaffung. Ich finde es absolut löblich, wenn ein Hersteller auch bereits im Markt befindliche Geräte entsprechend weiterentwickelt. Erst recht wenn dies so serviceorientiert gehandhabt wird, daß der Kunde das Update selbst durchführen kann.
Es ist nur immer wieder bezeichnend, daß man für solche Dinge ausländische Seiten besuchen muss.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Gregor » 01.07.2008 12:37

Ich will dafür ejtzt nicht extra nen eigenen Fred aufmachen:

Ich war in der Mittagspause hier in Düsseldorf gerade im Saturn am Werhahn. Dort gibt es den Infocus X10 als Ausstellungsstück für gerade mal 997,- Euro. Sieht äußerlich aus wie neu, ich kann natürlich nix zu den Betriebsstunden sagen...

Vielleicht ist ja zufällig jemand an genau diesem Modell interessiert??

Hast Du den schon mal in Aktion gesehen, Michael?
Kontrast und SW sollen ja wegen des "Dark Chip 1" nicht mehr so ganz zeitgemäß sein.
Gregor
 

Re: Infocus IN 78 ??

Beitragvon Thomas » 16.07.2008 08:54

Hi,
hab ihn nun genau seit 2 Monaten und 75 h auf dem Zähler. Das bedeutet pro Monat 37,5 h. Bei Filmen von rund 2h Spieldauer bedeutet das ca. 19 Filme :D pro Monat.
Wie liegt ihr so im Mittel ?

Gruß Thomas
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2750
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

VorherigeNächste

Zurück zu DLP-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron