BenQ W5000

Alles rund um Projektoren mit DLP-Technik

Moderator: Michael

BenQ W5000

Beitragvon Thomas » 15.01.2009 11:31

Hi,
gestern habe ich mein Bild mal wieder eingeregelt mit Burosch HD-Testbildern.
Außer das Rot welches eigentlich immer eher leicht weinrot erscheint war ich zufrieden.
Bick Bug Bunny (blu ray) bestätigt meine vorgenommenen Einstellung.

Danach AVP2 (blu ray) geschaut und eigentlich nur eine fast schwarze Leinwand gesehen.
Der Videoequalizer des Pana EP35 stand auf: Cinema.

Den BenQ hatte ich etwas auf Kontrast getrimmt aber keinesfalls zu dunkel, wie man an den Werten erkennen kann.
Farbsättigung: IRE 0
Farbe: normal
Gamma: 2.2
DB: ein
BC: ein (auf Empfehlung :wink: )
Iris: 2
Schärfe: 3
Steuerung Bildschärfe: alles auf 0
ISF: da war ich noch nicht dran 8)

Da das Bild leider viel zu dunkel geraten ist habe ich den Videoequalizer des Pana bemüht und zwar gleich mal richtig.
Kontrast: +4
Helligkeit: +10
Schwarzpegel: +5
Die Einstellungen am W5000 habe ich mal so gelassen wie sie waren.
Das erzielte Bild war nun wesentlich angenehmer anzusehen und es gab überhaupt erstmal da was zu sehen wo vorher alles dunkel war. Ich habe den Streifen so zu ende gesehen und empfand das Bild nicht als zu hell.

Zum Schluß noch mal Burosch rein und die Kontrasttreppe war wie auf dem Foto fast weg :shock: .
Wie stellt ihr eure Panas ein ?
Sollte ich mich einfach nur nicht an AVP2 hochziehen ? Was stimmt mit dieser BD nicht ?
Bitte Erfahrungen posten.
Dateianhänge
P1146709.JPG
beschriebene Einstellung BenQ und Panasonic: cinema
P1146709.JPG (58.53 KiB) 4089-mal betrachtet
P1146708.JPG
beschriebene Einstellung BenQ und Panasonic: user
P1146708.JPG (71.39 KiB) 4065-mal betrachtet
P1146710.JPG
wo ist die Treppe geblieben ?
P1146710.JPG (61.87 KiB) 4072-mal betrachtet
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: BenQ W5000

Beitragvon Huetti » 15.01.2009 16:02

Ich glaube AVP2 ist schlicht und einfach der falsche Film um eine objektive Bildnote abzugeben. Sämtliche Versionen des Filmes sind viel zu dunkel! Ursprünglich hieß es nach den harschen Kritiken im Kino, dass der Film zur Heimkinoauswertung aufgehellt werden würde... aber Pustekuchen. Der ist immer noch genau so dunkel... Das liegt einfach an der Farbgebung des Filmes. Ich würde da mal was Anderes testen.
Wie wäre es z.B. mit dem ersten AVP? Der ist von der Grundstimmung ähnlich, aber eben bei Weitem nicht so dunkel!
Servus!
Andreas Huettner

____________________________
Sony BDP S350, Toshiba HD-E1, Sanyo PLV-Z4, Philips 32PFL7603D, Yamaha RX-V1800, Teufel Theater1 6.1-Set
Huetti
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2290
Registriert: 06.09.2007 10:19
Wohnort: zwischen Augsburg und München

Re: BenQ W5000

Beitragvon Uwe » 15.01.2009 21:37

Hallo Thomas,

ich kenne AVP2 nur auf DVD (mit alter FW & Bugs ohne ISF-Kalibrierung) der Film ist auf diesem Medium def. sehr dunkel, bei einigen Szenen hält sich die Zeichnung doch dezent zurück :( . Meine aber gelesen zu haben, daß bei D-ILA's bzw. in Kombination mit der Blu Ray, diese misserable Durchzeichnung nicht so gravierent ausfallen soll. :wink:

Auch kenne ich die Gammaeinstelung deiner aktuellen FW nicht, halte aber den Menüparameter von 2,2 für suboptimal (hatte ich dir auch mal geschrieben). Mein Beni weist mit Voreinstellung 2,4 und nach Einmessung mit Colorfacts eine Gammakurve von 2.28 auf. Das kann aber mit deiner aktuellen Firmware und im KINO-Modus wieder ganz anders aussehen. Am Zuspieler würde ich übrigens nicht zu viel 'herumschrauben' du verkurbelst das Bild sonst nur noch mehr :mrgreen: Da mir der Film absolut nicht gefallen hat, besitze ich diese Scheibe nicht, sonst hätte ich mal geschaut ob's mit meinen Einstellungen jetzt besser aussieht.

Gruß,
Uwe

Edit:
noch was, wenn du sehen willst ob da noch was ist im Dunkeln ist :mrgreen: , drehe einfach mal bei Standbild den Helligkeitsregler nach oben, kommen dann noch Details zum Vorschein, ist die Gammakurve bzw. Grautreppe nicht optimal.
Eventuell auch mit Lampenmodus Normal probieren und ggf. BC auf OFF einstellen ! (Bild verliert dann minimal an Brillianz)
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3637
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: BenQ W5000

Beitragvon Thomas » 16.01.2009 09:42

Hi,
es ist ja nicht so, daß ich die Bewertungen zu AVP2 hier im Forum nicht gelesen hätte.
Jacen schrieb am 31.05.2008 von: ..."Absaufen" dunkler Bildinhalte (Dreambee).
Michael schrieb am 14.06.2008 von: ...Bildstil, der ja nach Technik-mehr oder weniger-beglücken dürfte (HD-1).
Und dank Huetti und Uwe, bestätigen mir nun zwei weitere die Dunkelheit dieser Scheibe.
Aber so richtig gemosert hat niemand über den Film ?

@ Uwe,
ich bin mit dem Bild des W5000 keinesfalls unzufrieden, ganz im Gegenteil und nachreguliert habe ich nur am Pana. Diese Aktion ließ sich ja in 5s wieder rückgängig machen.
So´n kleiner BenQ W 5000 Faden soll doch auch in unserem Forum nicht fehlen :wink: .
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: BenQ W5000

Beitragvon Uwe » 16.01.2009 14:07

Aber so richtig gemosert hat niemand über den Film ?

jo auch in anderen Foren wir bei der BD von einem viel zu dunklen Gesamtbild berichtet, bis auf einige D-ILA Besitzer :wink: fanden den die meisten zu dunkel abgestimmt.
Wie gesagt, ich habe die BD noch nicht im Laufwerk gehabt, der Film kann aber inzwischen in meiner Videthek ausgeliehen werden. Gemosert habe ich schon, allerdings über die Machart dieser Fortsetzung, diese beiden SF-Ikonen so bescheiden in Szene zu setzten, fand ich persönlich zum :obz2: :mrgreen: Das ist meine Meinung und wie immer Geschmacksache. :mrgreen:

@ Uwe,
ich bin mit dem Bild des W5000 keinesfalls unzufrieden, ganz im Gegenteil und nachreguliert habe ich nur am Pana. Diese Aktion ließ sich ja in 5s wieder rückgängig machen.
So´n kleiner BenQ W 5000 Faden soll doch auch in unserem Forum nicht fehlen :wink:


@Thomas,
du bist doch ein Detail und Schärfe Freund :mrgreen: , hätte da noch einen 'Geheimtip' für dich. :wink:
Zuletzt geändert von Uwe am 16.01.2009 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3637
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: BenQ W5000

Beitragvon morricone » 16.01.2009 14:53

Wer auch immer nicht mit dem Film AVP2 zufrieden ist, möge ihn mir verkaufen?
Fehlt noch in meiner Sammlung...

gruss Ralf
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: BenQ W5000

Beitragvon Thomas » 16.01.2009 23:39

Van Zan hat geschrieben:
Aber so richtig gemosert hat niemand über den Film ?

jo auch in anderen Foren wir bei der BD von einem viel zu dunklen Gesamtbild berichtet, bis auf einige D-ILA Besitzer :wink: fanden den die meisten zu dunkel abgestimmt.
Wie gesagt, ich habe die BD noch nicht im Laufwerk gehabt, der Film kann aber inzwischen in meiner Videthek ausgeliehen werden. Gemosert habe ich schon, allerdings über die Machart dieser Fortsetzung, diese beiden SF-Ikonen so bescheiden in Szene zu setzten, fand ich persönlich zum :obz2: :mrgreen: Das ist meine Meinung und wie immer Geschmacksache. :mrgreen:

@ Uwe,
ich bin mit dem Bild des W5000 keinesfalls unzufrieden, ganz im Gegenteil und nachreguliert habe ich nur am Pana. Diese Aktion ließ sich ja in 5s wieder rückgängig machen.
So´n kleiner BenQ W 5000 Faden soll doch auch in unserem Forum nicht fehlen :wink:


@Thomas,
du bist doch ein Detail und Schärfe Freund :mrgreen: , hätte da noch einen 'Geheimtip' für dich. :wink:



Das da wäre :?:
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: BenQ W5000

Beitragvon Uwe » 17.01.2009 12:15

Das da wäre :?:


was hast du bei den Schärfeparametern eingestellt ?
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3637
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: BenQ W5000

Beitragvon Thomas » 17.01.2009 18:16

Steuerung Bildschärfe (momentan wieder)
Detail:0
Luma:0
Chroma:0

ISF-night
Schärfe:5

Pana:
+3
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: BenQ W5000

Beitragvon Uwe » 17.01.2009 18:51

Hallo Thomas,

versuche mal nix beim Pana an der Schärfe zu verstellen, max. den Kontrast auf +1, alles andere deaktivieren bzw. auf 0 stellen.
So meine bzw. Kallis - Empfehlung, den Detailparameter hochdrehen, wirkt sich mit meiner FW nicht negativ auf die Bildperformance aus, keine Doppelkonturen usw.usw.... (und das kannst du definitiv in keinem anderen Forum nachlesen :wink: )

Gruß,
Uwe

Edit: Luma und Chroma unbedingt auf 0 belassen !
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3637
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: BenQ W5000

Beitragvon Michael » 17.01.2009 20:44

Der Pana hat - wie üblich - ein sehr feines, aber auch etwas weiches Bild. In diesem Fall kann es ausnahmsweise gar nicht schaden, die Schärfe im Playermenue etwas anzuheben. Ansonsten sollte man sich bei der Einstellerei aber - wie Uwe schon schrieb - auf eine Seite beschränken. Man hat schon beim Projektor jede Menge Optionen, die sich gegenseitig beeinflussen. Nimmt man auch noch die Parameter des Players hinzu - viel Spaß...
Sinn macht das eigentlich nur, wenn man z.B. zwei Player am Projektor hängen hat und beide Player von der Abstimmung her recht unterschiedliche Bilder liefern. Dann bleibt nichts anderes übrig, als zuersteinmal die Zuspieler anzugleichen.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: BenQ W5000

Beitragvon Thomas » 17.01.2009 23:13

Nun,
zur Bildeinstellung habe/en ich/wir ja die Burosch HD-Testbilder. Auf der BD: Big Buck Bunny (< 10€) sind die als Beigabe vorhanden.
Die Grautreppe usw. und vor allem der Focus ist, glaube ich den Testbildern, gut genug für mich in meiner Kette eingestellt.
Speziel aber im Focus-Test-Bild hat es doch neben den vertikalen und horizontalen schwarzen Streifen leicht weiße Schatten.
Gehe ich mit dem Pana-Menü auf Bildmodus: soft, ist dieser Effekt sofort weg, die Streifen kommen besser zum Vorschein. Das Testbild wirkt satter und ruhiger. Die erzielte Bildschärfe überzeugt mich aber im Filmbetrieb nicht.
Also schnell wieder auf: user und Schärfe +3.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: BenQ W5000

Beitragvon guido » 01.03.2009 10:22

hallo

ich habe mal ein frage zur aufstellung an die benq w 5000 besitzer im forum

ich will den w 5000 an der decke montieren
wie gross ( in cm ) ist der vertikale lensshift nach oben und unten?

ich werde aus dem handbuch da nicht richtig schlau
ich möchte das bild bei makierung von 16:9 auf 21:9 entweder nach oben nach unten schieben, je nachdem wo der lensshift den grösseren weg hat
da müssten dann 16cm überbrückt werden
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2469
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: BenQ W5000

Beitragvon Uwe » 01.03.2009 10:50

Hallo Guido,

schau mal hier einfach deinen Beni auswählen http://www.benq.com/products/Projector/?product=1241# ist wirklich gut gemacht, ansonsten messe ich heute Aben mal nach, bei mir steht er zwar im Regal aber das spielt ja keine Geige. :wink:

verstehe ich das richtig und du hast dir einen neuen W5000 gekauft ?
sollte es so sein, gratuliere ich dir zu dem Kauf wirst bestimmt deinen Spaß am Bild haben.

Gruß,
Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3637
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: BenQ W5000

Beitragvon guido » 01.03.2009 11:07

hallo

den kallkulator von benq kenne ich

abstand leinwandoberkante mitte obejetiv =0 cm ist der offset
aber wie gross der nutzbare lensshift ist steht da leider auch nicht

nee, ich habe ihn noch nicht
aber ich habe ihn schon mal gesehen, bild hat mir gefallen
rbe habe ich keinen gesehen, bin wohl in der beziehung blind
vom preis her finde ich ihn sehr interessant
und der vertikale lensshift (wenn er denn ausreicht) finde ich sehr sinnvoll

ich bin gerade dabei eine deckenhalterung zu bauen
mit horizontalem lensshift
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2469
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Nächste

Zurück zu DLP-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron