Probleme mit HC 1100

Alles rund um Projektoren mit DLP-Technik

Moderator: Michael

Probleme mit HC 1100

Beitragvon plUmber » 08.06.2009 18:32

Hallo
Habe seit ein paar Tagen vermutlich ein Staubproblem. Der Projektor zeigt keinerlei sichtbare Staubverschmutzungen, jedoch zeigen sich bei dunklen Bildern große punktuelle Aufhellungen (wie lensflare) als wäre auf irgendeiener Scheibe oder Spiegel oder was weiß ich Staub der mit auf die Leinwand projeziert wird. Habe leider k.A. was ich da machen könnte...Ihr aber vieleicht :-)
Nach 600h sollte mit der Lampe ja hoffentlich nichts sein...

thx
Andreas
Ps-3, Toshiba EP 30, Panasonic BMP BDT 310
JVC DLA HD 550
LW: Hivilux 96" 21:9
Panasonic TX P 42 S 10E
Yamaha DSP Ax 2
Front : Fostex Fe 166e im Reco Horn
Center : Fostex Fe 166en im Recon Br
Rears : Fostex Fe 127e im Reco Br
Front Presence : Fostex Ff 125 WK im Reco Br
"Ripol" Subwoofer mit 2 Visaton 400
plUmber
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 239
Registriert: 02.02.2008 14:55
Wohnort: Siegen, NRW

Re: Probleme mit HC 1100

Beitragvon Michael » 08.06.2009 19:15

Das ist Staub. Und auch ein bischen Pech, da das bei den Mitsubishi DLP´s nur sehr selten auftritt. Ist keine große Sache - der Projektor sollte aber zum Service. Rechnung beilegen. Mitsubishi ist sehr kulant, aber beim 1100er kann man davon ausgehen, daß die Reinigung nicht kostenfrei ist. Ca. 50-60 Euro wird das kosten. Vielleicht einfach mal den Händler kontaktieren und vorher fragen, wie das ablaufen soll.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Probleme mit HC 1100

Beitragvon Uwe » 16.06.2009 21:37

Guten Abend,

liest sich wie ein Partikelproblem, da aber Staub bei den DLP's technisch bedingt recht selten vor kommt, könnte eventuel auch eine Streulichtspiegelung oder eine Raumreflektion die Ursache sein, zur Verifizierung des Prob's mal mit einem Pappkarton (mit Loch für das Beamerbild/Linse) alle neben dem Filmbild austretenden Lichtreflexionen eliminieren - ggf. alle LED's der Zuspieler ausschalten oder abkleben - Spiegel oder Glasflächen :shock: entfernen.

Gruß,
Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40


Zurück zu DLP-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste