4 Neue von Epson - erste Infos

Alles rund um Projektoren mit LCD-Technik

Moderator: Michael

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon guido » 15.05.2010 16:43

hallo

@ demonium

glückwunsch zum neuen projektor und viele vergnügliche filmstunden damit
du scheints ja nun endlich dein traumgerät gefunden zu haben
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 15.05.2010 16:57

Ist auf jeden Fall so...Vom 1000er war ich ja enttäuscht, zumindest bei den DVDs. Aber auch bei der HD-Wiedergabe schlägt der 4400er den 1000er um Längen!
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon guido » 15.05.2010 17:02

hallo

naja,sollte mich auch wundern wenn nicht
der 4400er ist 3 generationen nach dem 1000er
seinerzeit war der 1000er nicht schlecht
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 18.05.2010 15:41

Hmmm, gestern bei Boondock Saints 2 auf Blu-Ray hat bei einer langsamen Kamerafahrt (von der Spitze eines Wolkenkratzers nach unten) das Bild ganz wenig gezittert...Ich schaue mit FI auf normal, sollte ich nicht doch lieber auch hoch stellen? Dürfte ja eigentlich nicht passieren, dass das Bild zittert.
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon guido » 18.05.2010 17:05

hallo

guck mal im kino genau hin
auch da ruckelt das bild etwas

sind denn die kannten doll verzerrt?
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 18.05.2010 17:12

Nein, die Kanten waren nicht verzerrt soviel ich gesehen habe, hat einfach genervt, dass das Bild ein bisschen gezittert hat trotz FI.

Sollte ich die FI auf hoch stellen? Oder hat das Nachteile?
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon guido » 18.05.2010 18:03

hallo

nee,nachteile hat das nicht,es kann zumindest nichts kaputt gehen :mrgreen:

ein tipp
probier einfach bei den einzelnen filmen die verschiedenen fi einstellungen durch und entscheide für dich selber welche dir am besten gefällt
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Thomas » 18.05.2010 18:18

Demonium hat geschrieben:Nein, die Kanten waren nicht verzerrt soviel ich gesehen habe, hat einfach genervt, dass das Bild ein bisschen gezittert hat trotz FI.

Sollte ich die FI auf hoch stellen? Oder hat das Nachteile?


Wenn es nur ein bisschen gezittert hat, nicht so schlimm.
guido sagte es bereits, nicht jeder Film ist 100 %ig ok.
Da gibt es zittrige Transfers. Mir fällt "Der Fuchs und das Mädchen " ein.
Der Epson ist dagegen auch mit eingeschalteter FI machtlos. Andererseits muß man es im Einzelfall auch austesten.
Fakt ist, FI hoch ist niemals die Lösung. FI hoch sieht schlecht und extrem unnatürlich aus.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 23.07.2010 17:03

Beim Anschauen der neuen "Alice im Wunderland"-DVD musste ich doch glatt während des Films nochmals die Hülle anschauen, um sicher zu gehen, dass ich da nicht eine Blu-Ray eingelegt hatte! Diese DVD sieht auf meinem 4400er aus wie HD!!! :shock: :)

Alice im Wunderland ist die bestaussehendste DVD, die ich bisher auf meinem Epson 4400er gesehen habe (allerdings habe ich Star Wars Episode 3 noch nicht auf dem neuen Beamer geschaut). Dagegen sieht selbst Herr der Ringe 3 alt aus! Wirklich beeindruckend! Natürlich mit SR auf Stufe 3. :shock: Dagegen sieht der 1000er echt aus wie aus dem vorletzten Jahrhundert!
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 30.10.2010 15:46

Äh, hab ich das richtig verstanden, dass der Toshiba HD-XE1 DVDs bidlich nicht so gut wiedergeben kann wie die neuen Blu-Ray Player? Hat doch ein HQV-Chip drin oder wie der heisst...

Ein Problem meines Epson 4400ers: Gestern habe ich die DVD von Iron Man 2 am Abend zu Ende geschaut und da ist mir genau wie bei der DVD von "Prince of Persia: Der Sand der Zeit" so ein seltsam rotes Aufleuchten von Gesichtern aufgefallen. Aber nur kurz am Anfang und dann nicht mehr! Was ist das? Sonst hatte ich das nie bei nem Film in dem halben Jahr, seit ich meinen 4400er habe. Seltsam ist, dass mir bei Iron Man 2 am Tag bei der gleichen Szene kein rotes Aufleuchten aufgefallen ist. Hab ich was falsch eingestellt oder was ist das?
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Hanson » 30.10.2010 18:07

Falls Du mit "seltsames Leuchten" meinst, daß es so aussieht, als hätte man 'ne Wärmefolie aus dem Verbandskasten über die Gesichter gelegt, so eine Art rot-goldenes metallisches Schimmern, dann hat das mein 4400er auch.
Michael sagte, daß liege eher nicht am Projektor. Kabel, Spatz, Verstärker...was auch immer. Aber wenns Deiner auch hat, haben wir den Schuldigen. Dann ist es Zeit mit Epson mal Kontakt aufzunehmen. Micha, haste Bock? :D
Gruß, Torsten

Hier versackt meine hartverdiente Kohle:

http://www.invelos.com/DVDCollection.aspx/Hanson
Hanson
kennt sich hier aus
kennt sich hier aus
 
Beiträge: 184
Registriert: 25.10.2009 12:15

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Thomas » 30.10.2010 18:42

Ja, machmal hat auch mein Epson extreme Farbverschiebungen, nach dem Einschalten, besonders sichtbar bei Hauttönen. Nach einem Epsonneustart (das brennt mir jedesmal auf die Seele) funktioniert wieder alles einwandfrei. Vielleicht bei mir ein Handshakeproblem, weil der Pana BD35 partout nicht die erweierte Farbausgabe als Einstellung speichern kann und ein Spatz Verteiler nicht ganz HDMI Konform in der Kette sitzt aber doch letztlich funktioniert. Vielleicht hat auch der Yammi seinen Anteil dazu. Ja, man könnte jetzt natürlich den Pana direkt an den Epson stöpseln um den Rest als Störquelle auszuschließen, wie gesagt nach einem Neustart funktioniert wieder alles.

Der Weg zur DLA Technik ist steinig :lol:
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Demonium » 30.10.2010 18:56

Dann nehme ich an, dass das nur kurz nach dem Einschalten so ist mit diesen Farbverschiebungen. Bei Prince of Persia war es ja auch nur in den ersten ca. 15 Minuten oder so, danach keine Probleme mehr...Und bei Iron Man 2 eben auch nur etwa in der ersten Viertelstunde, als ich am Abend den Schluss des Films geschaut habe. Bei Blu-Rays ist mir das aber noch nie aufgefallen. Beim 1000er hatte ich das nie, aber naja...Seltsamerweise sind Prince of Persia und Iron Man 2 ja die einzigen Filme, bei denen ich dieses Problem hatte.
Blu-Ray Player: Denon BD-3800
Beamer: Epson 4400
Surroundanlage: Teufel
Benutzeravatar
Demonium
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3082
Registriert: 03.11.2006 12:10

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Uwe » 30.10.2010 18:56

Der Weg zur D-ILA Technik ist steinig

kommt schon noch :wink: !
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: 4 Neue von Epson - erste Infos

Beitragvon Thomas » 30.10.2010 19:17

Demonium hat geschrieben:Dann nehme ich an, dass das nur kurz nach dem Einschalten so ist mit diesen Farbverschiebungen. Bei Prince of Persia war es ja auch nur in den ersten ca. 15 Minuten oder so, danach keine Probleme mehr...Und bei Iron Man 2 eben auch nur etwa in der ersten Viertelstunde, als ich am Abend den Schluss des Films geschaut habe. Bei Blu-Rays ist mir das aber noch nie aufgefallen. Beim 1000er hatte ich das nie, aber naja...Seltsamerweise sind Prince of Persia und Iron Man 2 ja die einzigen Filme, bei denen ich dieses Problem hatte.



15 Min hätte ich das nie ausgehalten. Ich tipp auf ein Handshake Problem.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

VorherigeNächste

Zurück zu LCD-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron