Nec Lt280

Alles rund um Projektoren mit LCD-Technik

Moderator: Michael

Nec Lt280

Beitragvon pHo3niX » 18.01.2010 10:54

Moin Moin,

erst einmal HALLO an alle bin NEU hier und hoffe ein wenig Hilfe von euch zu bekommen.
Ich würde mir gerne ein kleines Heimkino in meinem Haus einrichten. Einen Beamer von Nec und zwar den Lt280 habe ich bereits. Diesen habe ich für kleines Geld bekommen können. Nun meine Frage: Kann bzw ist dieser Beamer überhaupt geeignet für mein vorhaben?

Besten Danke pHo3niX
pHo3niX
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2010 10:23

Re: Nec Lt280

Beitragvon Uwe » 18.01.2010 13:36

Hallo pHo3niX und willkommen im Forum,

prinzipiell kann man so gut wie jeden Projektor auch im heimischen Kino nutzen, es ist einfach eine Frage welche Qualitätsansprüche man hat, der NEC gehört mit einem Kontrastverhältniss von 600:1, einem Bildseitenformat von 4:3 und seinen 2500 ANSI-Lumen !? eindeutig in die Kadegorie der Präsentationsbeamer. Filme wirken auf solchen 'Lichtkanonen' meist recht flau, und dem Bild mangelt es an Tiefe. Auch solltest du bei einer Auflösung von 1024 x768 Bildpunkten nicht zu nahe an der Leinwand sitzen, respektive die LW zu groß wählen, ansonsten wird das Pixelraster erkennbar. Aber wir haben alle mal klein angefangen (nicht falsch verstehen), wenn du den NEC günstig erstanden hast, wirst du anfänglich :wink: auch mit diesem Projektor Spaß haben.

Gruß,
Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Nec Lt280

Beitragvon Thomas » 18.01.2010 18:55

Hallo pHo3niX,
auch von mir ein Willkommen hier.
Natürlich haben wir alle mal klein angefangen und deshalb rate ich, wenn du interessiert bist an einem hervorragendem Heimkinoerlebnis, den NEC (NEC ist bei den Heimkinobeamern absolut nicht vertreten und ein 4:3 Bildchip geht gar nicht, auch wenn 16:9 rein technisch dargestellt werden kann) sofort wieder los zuwerden 8) und dir einen Full HD Beamer beschaffen, die da gar nicht mehr im Anfangssegment so teuer sind. Jede Filmstunde mit einem Non-Full HD Projektor ist vertane Heimkinozeit. Am Besten mal irgendwo einen ordentlichen Heimkinobeamer probeschauen. 900 Lumen Lichtleistung reichen oft aus und sogar weniger. Die 2500 Lumen des NEC sind kotraproduktiv was den Schwarzwert angeht.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Nec Lt280

Beitragvon pHo3niX » 19.01.2010 08:52

Moin Moin,

danke erst mal für eure antworten. Den Nec Beamer habe ich aus einer Konkursmaße für kleines Geld (120€) erstanden. War eigentlich mehr ein spontaner kauf. Daher hält sich der finanzielle Fehlkauf in grenzen 8) . Nun aber zurück zu meinem anliegen. Mein derzeitiger Heimkino Sparstrumpf ist mit 3800€ gefühlt. Sprich dies habe ich mir als oberste grenze gesetzt für Leinwand, Beamer, Blue DvD Player, Verstärker & Boxen etc... was man halt so braucht für sein erstes eigenes kleines Heimkino. Da ich von der Materie HD Beamer, Leinwand etc noch nicht wirklich so die Ahnung habe hoffe ich von euch ein paar Anregungen oder aber sogar Kaufempfehlungen zu bekommen. Um nicht die ersparten € in den Sand zu setzten.

Beste Grüße pHo3niX
pHo3niX
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2010 10:23

Re: Nec Lt280

Beitragvon morricone » 19.01.2010 13:32

Hi und willkommen!

bei max. für 3800,- würde ich z.B. mal folgende Hersteller mit einbeziehen.
Onkyo TX-SR 607 (ab 340,- Euro) oder mit etwas geringen Mehrpreis evtl. eine Nr. größer?
Teufel Boxen z.B. Theater 80/100/200 (Preis 499/599/899)
Player (hängt von deinen Ansprüchen ab was der alles können soll, Wlan, USB, etc.)
Ich würd so 300-500 Euro rechnen.
340+599+400=1240,-

Bleiben noch ca. 2400 für Beamer plus Leinwand (Epson oder Mitsubishi).

Wie groß soll den die Leinwand werden bzw. wie weit sitzt du davon weg, dementsprechend
kann man die Größe ausrechnen?

gruss Ralle
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Nec Lt280

Beitragvon pHo3niX » 19.01.2010 14:17

Moin Moin,

danke für deine Hilfe.

Lassen wir mal für eine nano Sekunde meine € Grenze außer acht. Diese Grenze werde ich wohl noch einwenig hochschrauben. Aber mehr als 5000€ sind net drin sonst muss ich in der Garage schlafen ^^

Nun hab mal einwenig gestöbert und bin über folgende Komponenten gestolpert.

Denon DVD 2500BT oder eine preisliche alternative max 1000€
Denon AVR 1910 oder eine preisliche alternative max 500-650€

Teufel Theater200 „Cinema Set 5.1” oder Teufel System 5 THX Select oder eine preisliche alternative max 1000€

Na ja Beamer sollte ja wie ich schon gehört habe Full HD sein... aber welcher da kann man ja richtig Geld ausgeben. Die Leinwand na ja welches Format 16:9 oder 21:9 mein Raum hat eine breite von 4.35m und eine Länge von 7,25m der nur als Kino dienen soll also keinerlei einschränkung durch schränke etc...

Beamer Full HD max 2000 € ???
Leinwand max € ???

... hmm oder beim DVD Player einwenig sparen dafür mehr in Boxen oder Beamer oder Reciever investieren fragen über fragen :mad:

Danke Beste Grüße pHo3niX
pHo3niX
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2010 10:23

Re: Nec Lt280

Beitragvon morricone » 19.01.2010 14:49

pHo3niX hat geschrieben:Moin Moin,

danke für deine Hilfe.

Lassen wir mal für eine nano Sekunde meine € Grenze außer acht. Diese Grenze werde ich wohl noch einwenig hochschrauben. Aber mehr als 5000€ sind net drin sonst muss ich in der Garage schlafen ^^

Nun hab mal einwenig gestöbert und bin über folgende Komponenten gestolpert.

Denon DVD 2500BT oder eine preisliche alternative max 1000€
Denon AVR 1910 oder eine preisliche alternative max 500-650€

Teufel Theater200 „Cinema Set 5.1” oder Teufel System 5 THX Select oder eine preisliche alternative max 1000€

Na ja Beamer sollte ja wie ich schon gehört habe Full HD sein... aber welcher da kann man ja richtig Geld ausgeben. Die Leinwand na ja welches Format 16:9 oder 21:9 mein Raum hat eine breite von 4.35m und eine Länge von 7,25m der nur als Kino dienen soll also keinerlei einschränkung durch schränke etc...

Beamer Full HD max 2000 € ???
Leinwand max € ???

... hmm oder beim DVD Player einwenig sparen dafür mehr in Boxen oder Beamer oder Reciever investieren fragen über fragen :mad:

Danke Beste Grüße pHo3niX


Bei der Summe sieht das schon anders aus!
Den Denon DVD 2500BT bekommt man im Augenblick unter 500,- Euro.
Da du ein separaten Raum zur Verfügung hast, kann der auch ganz abgedunkelt werden, sprich schwarze Wände etc.
Bei der Raumgröße kann die Leinwand nicht groß genug sein. 3 Meter würde ich einplanen.
Ich habe bei ähnlichen Raumverhältnissen eine 3 Meter breite 16:9 Leinwand.
Bei 16:9 hat man man bei allen Formaten (1.78:1/1.85:1/2.35:1/2.40:1...) die gleiche Bildbreite und oben und unten die
typischen grauen Balken, die man maskieren sollte. Bei einer 21:9 fällt die Maskierung oben/unten weg, dafür muss
man an den Seiten maskieren, wenn man 16:9 Vollformat Filme schaut und das Bild muss kleiner gezommt werden,
damit es in der Höhe wieder passt. Hat man keinen Beamer der die beiden Positionen speichern kann, ist das
dauernde umstellen nervig.

Leinwände z.b hier :http://www.exclusiv-home.de/Kategorie/89/Rahmenleinwand_169.htm
und hier: http://www.big-screen.de/deutsch/pages/produkt/leinwaende/rahmenleinwand/Deluxx-Elegance-Rahmenleinwand.php
und bei Michael mal anfragen!


gruss
Benutzeravatar
morricone
schaut zuviele Filme
schaut zuviele Filme
 
Beiträge: 803
Registriert: 19.02.2008 12:03

Re: Nec Lt280

Beitragvon Michael » 19.01.2010 22:49

Hallo und willkommen im Forum !

Zu dem Preis (NEC) hat man sicher nichts falsch gemacht. Nur - für Heimkinoanwendungen ist das Gerät nicht gerade ideal.
Wenn der NEC Hunger geweckt hat und nun `was gescheites´ in Angriff genommen wird - umso besser.
Ich würde den TW4400 von Epson empfehlen. Tolle Ausstattung, flexibel und viel Licht + Kontrast. Mehr Bild gibts in seiner
Preisklasse nicht und technisch markiert der Epson sicher das derzeit machbare (bezogen auf die Preisklasse).
Leinwandgröße - nunja, wie weit sitzt Du denn von der Leinwand weg bzw. welcher Sitzabstand ist geplant ?
Im Prinzip würde ich auch in Richtung "groß" tendieren. Der Projektor kann das spielend und 3m Bildbreite aus etwa
4,5 - 5m Sichtabstand macht natürlich richtig Spaß ;-)

AVR-1910 ist eine gute Wahl. Tolles Preis-/Leistungsverhältnis. Die Qualität und Leistung passt und alles wichtige ist an Bord.
Der 2500BT ist sehr gut - wenn man noch einen bekommt. Ansonsten reicht auch ein kleiner 1610. Der macht auch ein sehr gutes
Blu-ray Bild und das gesparte Geld steckt man lieber in den Projektor. Der bestimmt die letztlich vorhandene Bildqualität entscheidender...
Es gibt auch preisgünstigere und gute Player (z.B. Panasonic). Der Denon ist natürlich ein schönes Gerät und passt auch optisch sehr gut zu
einem Denon-AV-Receiver.
Ich denke, mit 5000,- Euro kommt man ganz locker hin. Da bleibt noch eine schöne Summe für wirklich gute Lautsprecher übrig...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nec Lt280

Beitragvon pHo3niX » 20.01.2010 07:38

Moin Moin,

so Danke auch dir Michael für deine Hilfe. Habe noch ein wenig im Netz geschaut und ein paar Läden durchforstet & folgendes gefunden:

Reciever: Denon 1910 AVR 450€
DVD: Denon 2500BT 535€ (was ein Kampf :tec: den in schwarz zu dem Preis zu finden...)
Beamer: Epson TW4400 2499€ (ist schon ein anderes Bild als der NEC :lol: :lol: :lol: habe gestern Abend noch probe geschaut im Laden)

… so macht eine Summe von 3484€. Bleiben also noch 1516€ übrig für Leinwand und Boxen 7.1

@Michael... nun ja kannst du mir da ein Format (16:9 oder 21:9) empfehlen? Der Vorschlag mit den 3m Leinwand und den Sitzabstand von 4,5-5m ist ohne weiteres möglich bei mir.

Bezüglich der Boxen wäre ein weiterer Tipp sehr nett von euch... oder ist Teufel mit meinem Budget das "non plus ultra"?

Ach ja sollte jemand wissen wo ich die oben genannten Produkte günstiger schiessen kann bin für jeden Tipp offen :wink: !

Besten Dank & Grüße pHo3niX
pHo3niX
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2010 10:23

Re: Nec Lt280

Beitragvon Michael » 20.01.2010 16:39

Hallo,

kriegst gleich mal eine PM ;-)

Schreib mal was zu Deinem Raum. Größe, Raumhöhe und Wandfarbe. Ist die Wand, an die die Leinwand kommt dunkel bzw. schwarz oder gar weiss ? Bei einer hellen Wand würdeich eine 16:9 Leinwand nehmen - bei einer komplett schwarzen Wand ist auch 21:9 interessant. Dabei spielt aber auch die Raumhöhe eine Rolle und - besonders - der Einsatzzweck. Reine Heimkinoanwendung, d.h. Filme von Blu-ray (und DVD) ? Oder auch TV, Spiele, selbstgedrehte Videos, Fotos usw. ? Man greift oft zu einer 21:9 Leinwand, da die Bildhöhe bei einer 16:9 Leinwand irgendwann die Möglichkeit des Raumes übersteigt. Ist Platz genug, hat eine 16:9 Leinwand den Vorteil, daß die Bildgröße bei 21:9 Filmen identisch ist (man kann eine Leinwand maskieren), bei 16:9 Filmen jedoch größer. Vor einer schwarzen Wand muss man eine 21:9 Leinwand nicht maskieren - 16:9 Material wird eben kleiner gezoomt, damit die Bildhöhe wieder passt. Freie Flächen bleiben dann links und rechts. Im Heimkino spielen Filme im 21:9 Format (2.35:1 und 2.40:1) klar die Hauptrolle. Gut 80% aller Kinofilme werden in diesem vorteilhaften Format gedreht, welches unserem Sichtbereich entspricht. Nur Filme im 21:9 Format bieten wirkliches "Kinogefühl" - deshalb greifen viele Heimkinofreunde schon aus Prinzip zu einer 21:9 Leinwand. Aber : Man kann jede 16:9 Leinwand ganz einfach maskieren und hat dann eine 21:9 Leinwand. Bei 16:9 material nimmt man die Maskierung ab und profitiert dann vom größeren Bild.
Eine klare Empfehlung kann es also eigentlich nicht geben - ist eine Frage des persönlichen Geschmacks bzw. der Anwendungen...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nec Lt280

Beitragvon pHo3niX » 26.01.2010 09:05

Moin Moin,

so DANKE an alle für die HILFE. Werde mich nun ans Einkaufen machen und wenn es dann soweit ist werden auch ein paar Bilder folgen.

Besten Danke pHo3niX
pHo3niX
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2010 10:23


Zurück zu LCD-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron