Fehler Mitsubishi HC 7000

Alles rund um Projektoren mit LCD-Technik

Moderator: Michael

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Akira » 17.09.2010 23:15

Karsten hätte hin und wieder Spiderman schauen sollen, das lockt die raus. Die schwingen sich dann zur Leinwand.. :mrgreen:
Scherz beiseite, schön das es nur ein kleines Problem war, bald kann AC DC rocken in voller größe.. :wink:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5392
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Wolfschädel » 18.09.2010 11:37

Harry,ich höre schon die Hells Bells läuten :twisted:

Ich habe aber nun doch noch mal ne technische Frage.Wo genau sitzt den dieser Pol Filter?Wie kann den die tote Spinne einen solchen Schatten abwerfen?
Sitzt der irgendwo zwischen der Lampe und der Linse?Was soll der denn genau bewirken,außer Spinnen ein zuhause zu gönnen!? :mad:
Zuletzt geändert von Wolfschädel am 18.09.2010 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Karsten

3D Beamer: Mitsubishi HC9000D
Player: Toshiba XE-1 - Denon DVD-2500BT - Panasonic DMP-BDT310
Receiver: Onkyo TX-SR606 S
Boxen:Teufel: 3x M1000FCR, 2 xM1000D,M5100SW,5.1 System
Leinwand: Framestar 190 Rahmenleinwand, Maßanfertigung
Benutzeravatar
Wolfschädel
sollte hier Miete zahlen
sollte hier Miete zahlen
 
Beiträge: 1158
Registriert: 29.07.2007 12:58
Wohnort: zwischen Frankfurt und Wiesbaden im schönen Taunus/Hessen

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Michael » 18.09.2010 13:32

Die Pol-Filter sitzen jeweils vor den Panelen. Spinnen und anderes Getier lieben kleine Spalten usw. Das sich ein Tierchen nun ausgerechnet da niederlässt, ist eben Pech - machen kann man dagegen gar nichts, ausser eben reinigen... In einem solchen Fall lässt man selbst aber lieber die Finger davon.
Wenn nun eine kleine Fluse oder ein dickes Staubkorn schon deutliche Bildbeeinträchtigungen verursachen kann, dann kannst Du Dir ja vorstellen, was so ein Monster anrichtet ;-)
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Andi1973 » 29.09.2010 20:17

Uih... daher kein Spiderman IV :mrgreen:

Gut zu lesen ,welche Kleinigkeit solch einen getrübten Kinogenuss verursacht.
Echt der Hammer!!!
Mitsubishi HC 7000,Rahmenleinwand 16:9 (300x169) , Sony BDP S6200 , Onkyo 807 , Teufel THX System 5 (7.1 Dipol)
Benutzeravatar
Andi1973
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 229
Registriert: 15.01.2009 14:59
Wohnort: 66666 Saarland

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Wolfschädel » 11.11.2010 22:02

Heute ist mir ein neues Problem aufgefallen,bzw hab ich mit diesem befasst und konnte es nicht lösen.

Seit der Beamer vom Service zurück kam,kann ich die Bildqualitätseinstellungen zwar speichern,aber nicht mehr die Bildposition.
Ich kann dem Beamer (für alle,die es nicht so genau wissen,aber gerne die Info wünschen)bis zu 3 persönliche Einstellungen zuweisen.Vor der "Reperatur" hat er die Bildposition auch gespeichert,so das ich mir Profile für 21:9 und 16:9 Filme angelegt hatte,um diese dann per Knopfdruck aufzurufen.Das ersparte mir bei einem Formatwechsel das manuelle justieren der LensShift Funktion.
Nun aber speicher er mir diese Bildposition nicht mehr,nur die einstellungen im Menü für Farbe,Schärfe etc wird gespeichert.Vorher gings aber.
Nun die Frage an dich Michael:Ist das so gewollt oder doch irgend ein Problem?
Ich habe auch "general reset" betätigt um alles zurück zu setzen,auch den HDMI Eingang mal gewechselt,alles ohne Erfolg.

Ich verändere die Bildposition nach meinem Wunsch,gehe dann auf Menü,wähle die AV Memory Einstellung 1,2 oder 3 aus und drücke dann speichern.Das mache ich für 16:9 und 21:9 Formate.Wenn ich aber dann wieder auf das andere zuvor gespeicherte Format wechseln möchte(per AV Schnellauswahltasten),bleibt die Bildposition unverändert,obwohl ich es gerade vorher anders eingerichtet hatte.

Wird da ne neue Software beim reparieren aufgespielt,oder warum will er mir diesen Komfort nicht mehr gönnen?
Hast Du nen Tipp,was ich noch machen könnte?Da ich es vor dem Service-Fall nutzen konnte,und danach nicht mehr müßen die irgendwas verändert haben.
Gruß
Karsten

3D Beamer: Mitsubishi HC9000D
Player: Toshiba XE-1 - Denon DVD-2500BT - Panasonic DMP-BDT310
Receiver: Onkyo TX-SR606 S
Boxen:Teufel: 3x M1000FCR, 2 xM1000D,M5100SW,5.1 System
Leinwand: Framestar 190 Rahmenleinwand, Maßanfertigung
Benutzeravatar
Wolfschädel
sollte hier Miete zahlen
sollte hier Miete zahlen
 
Beiträge: 1158
Registriert: 29.07.2007 12:58
Wohnort: zwischen Frankfurt und Wiesbaden im schönen Taunus/Hessen

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Michael » 11.11.2010 23:42

Hallo Karsten,

tiefe Ratlosigkeit.
Warum alle anderen Funktionen nach wie vor abspeicherbar sind, der Bildstand aber nicht, ist mir ein absolutes Rätsel. Ich denke drüber nach und werde morgen auch mal Mitsubishi kontaktieren.

Es gibt öfters kleinere Updates, die nicht an die große Glocke gehangen werden, da sie im Endeffekt nur Kleinigkeiten ändern, die im täglichen Gebrauch nichtmals auffallen. Das wird dann im Servicefall aufgespielt und fertig. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß diese bei Mitsubishi (erfreulicherweise) schon traditionelle Funktion dadurch deaktiviert würde. Das wäre entweder hirnrissig oder ein Fehler. Ich möchte aber nicht spekulieren sondern werde mit dem Service einmal Rücksprache halten.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Wolfschädel » 12.11.2010 15:49

es ist echt sehr merkwürdig.Ich kann mir auch nicht vorstellen,dass dieses Feature absichtlich mit einem Update entfernt wurde.Ich denke mal eher,das ist ein "Bug".
Dieses Feature ist schließlich für mich eine der angenehmsten Komfortsteuerungen überhaupt im Heimkinobereich. 8)
Wenn es die Zeit bei dir zulässt und du Kontakt mit dem Service hattest,würde mich mal ein Kommentar von Mitsubishi interessieren,ob die diesen Fehler kennen und ob es ein Softwarefehler ist.
Gruß
Karsten

3D Beamer: Mitsubishi HC9000D
Player: Toshiba XE-1 - Denon DVD-2500BT - Panasonic DMP-BDT310
Receiver: Onkyo TX-SR606 S
Boxen:Teufel: 3x M1000FCR, 2 xM1000D,M5100SW,5.1 System
Leinwand: Framestar 190 Rahmenleinwand, Maßanfertigung
Benutzeravatar
Wolfschädel
sollte hier Miete zahlen
sollte hier Miete zahlen
 
Beiträge: 1158
Registriert: 29.07.2007 12:58
Wohnort: zwischen Frankfurt und Wiesbaden im schönen Taunus/Hessen

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Michael » 18.11.2010 15:46

Karsten, es ist `in der Mache´. Es ist tatsächlich ein Firmware-Update. Und auch die neuen Mitsubishi-Modelle speichern den Bildstand nicht mehr. Ich kann das absolut nicht nachvollziehen. Nur kommt die Firmware eben aus Japan und soetwas zu klären braucht etwas Zeit...
Ich hab es weitergegeben und bleibe dran.
Ich könnte sowas bei Präsentations-Projektoren nachvollziehen, nicht aber bei den Heimkinomodellen. Da ist diese Funktion ein klares Ausstattungs-Plus und ein Alleinstellungsmerkmal von Mitsubishi. Auch wenn das viele Händler nicht gesondert erwähnen und so mancher Kunde die Funktion nichtmals kennt...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Wolfschädel » 18.11.2010 18:39

danke Michael für die Info.
Würde mich aber auch wundern,wenn sowas nicht mehr gewollt ist.Dieses Feature ist für mich ein großer Pluspunkt gewesen und ich vermisse es bei jedem Film.Bin mal gespannt,ob da ne Stellungnahme zu diesem "Problem"kommt.
Gruß
Karsten

3D Beamer: Mitsubishi HC9000D
Player: Toshiba XE-1 - Denon DVD-2500BT - Panasonic DMP-BDT310
Receiver: Onkyo TX-SR606 S
Boxen:Teufel: 3x M1000FCR, 2 xM1000D,M5100SW,5.1 System
Leinwand: Framestar 190 Rahmenleinwand, Maßanfertigung
Benutzeravatar
Wolfschädel
sollte hier Miete zahlen
sollte hier Miete zahlen
 
Beiträge: 1158
Registriert: 29.07.2007 12:58
Wohnort: zwischen Frankfurt und Wiesbaden im schönen Taunus/Hessen

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Andi1973 » 26.01.2011 11:55

Gibt es den Firmware-"Bug" noch? (Bildposition speichern) Oder wurde wieder ein Update veröffentlicht?

Welche "echten Bugs" wurden mit der neuen FW überhaupt geändert?

Könnte ich eine FW selbst aufspielen oder muss der 7000er unbedingt zum Händler/Werkstatt?
Mitsubishi HC 7000,Rahmenleinwand 16:9 (300x169) , Sony BDP S6200 , Onkyo 807 , Teufel THX System 5 (7.1 Dipol)
Benutzeravatar
Andi1973
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 229
Registriert: 15.01.2009 14:59
Wohnort: 66666 Saarland

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Michael » 06.04.2011 12:42

Hallo Andi,

da gibt es wirklich ein Informationsdefizit und auch ich komme da nicht weiter. Das Update ist unnötig und regelt nur "irgendwelche internen Dinge" die auf das Bild keinen Einfluss haben. Musst Du nicht machen. Und wenn doch, dann muss er zum Service.
Der Bug des Bildstandes wird nicht als solcher erkannt. Soll angeblich weiterhin funktionieren, da die Firmware da nichts geändert hatte. Mir ist nur aufgefallen, daß er es sich nun nicht mehr "automatisch" merkt, sondern daß man einen Speicherplatz belegen muss. Das war vorher anders - dazu gibts aber leider auch keine Auskunft. Da das Gerät auch nicht mehr lieferbar ist und ich schon lange keinen mehr hier hatte, kann ich aus der Praxis auch wenig zu dieser Sache sagen...
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fehler Mitsubishi HC 7000

Beitragvon Wolfschädel » 10.04.2011 18:02

nichtmal abspeichern lässt sich die Bildposition mehr.Ich muß also immer selber das Bild per lensshift verschieben,wenn ich verschiedene Bildformate hinter der maskierung verstecken möchte.
Schon etwas ärgerlich das ganze,da es vorher so eine feine Sache war.Nuja...
Was macht eigentlich der neue HC9000?Bin da moment wenig auf dem laufenden.Kann er auch Punkten wie zu seiner Zeit der HC7000 oder gibt da preislich auf gleichem Niveau alternativen?

Edit:

ah..habe gerade den entsprechenden Thread gefunden.War ja schon länger nicht mehr hier :wink:
Gruß
Karsten

3D Beamer: Mitsubishi HC9000D
Player: Toshiba XE-1 - Denon DVD-2500BT - Panasonic DMP-BDT310
Receiver: Onkyo TX-SR606 S
Boxen:Teufel: 3x M1000FCR, 2 xM1000D,M5100SW,5.1 System
Leinwand: Framestar 190 Rahmenleinwand, Maßanfertigung
Benutzeravatar
Wolfschädel
sollte hier Miete zahlen
sollte hier Miete zahlen
 
Beiträge: 1158
Registriert: 29.07.2007 12:58
Wohnort: zwischen Frankfurt und Wiesbaden im schönen Taunus/Hessen

Vorherige

Zurück zu LCD-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron