Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Alles rund um Projektoren mit LCD-Technik

Moderator: Michael

Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Beitragvon Hippie » 19.03.2011 09:04

Hiho,

ich frage mich gerade ob es Sinn macht, nur das Leuchtmittel
anstatt des ganzen Moduls auszutauschen.
Unterliegt das Lampenmodul auch einem merklichen Verschleiß
oder sollte der Tausch des Leuchtmittels tatsächlich ausreichen, was
natürlich eine Kostenersparnis bedeutet.

Habt ihr auch diese Möglichkeit oder ist das Leuchtmittel
irgendwie mit dem Modul vergossen oder irgendwie anders
unlösbar verbunden ?


LG
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Beitragvon Hippie » 19.03.2011 17:34

Hey Olli,

die Lampe, also nur das Leuchtmittel, ist für meinen definitiv
erhältlich. Ich wollte halt mal in die Runde fragen was davon
gehalten wird. Wenn das Modul keinem Verschleiß unterliegt
oder falls doch, das es vllt 2 oder mehr Leuchtmittelzyklen überlebt,
dann hat man definitiv Geld und auch Resourcen gespart/geschont.

Michaaaaaeeeeeel ? Kann ich bei dir Leuchtmittel kaufen ? :mrgreen:
Ach, du hast ja gar nix im Programm von Panasonic :? Hehe


LG
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW

Re: Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Beitragvon Uwe » 19.03.2011 18:43

Habt ihr auch diese Möglichkeit oder ist das Leuchtmittel irgendwie mit dem Modul vergossen oder irgendwie anders
unlösbar verbunden ?

nein es ist in der Regel nicht fest verbunden, aber mit zwei linken Händen sollte man auch nicht an die Sache herangehen, die Onlinehändler/Kistenschieber, behaupten (Telefonisch & eMail) das es absolut kein Problem ist, das Leuchtmittel aus dem Kunststoffkäfig auszulösen, das sehe ich nach einem Lampen-Wechsel an meinem letzen Beamer (BenQ W5K) etwas differenzierter.

auf was sollte man achten:

* Kabel und Anschlüsse mit einem Stift kennzeichen
* wenn vorhanden, Stoffhandschuhe o.ä. tragen
* sauberen & staubfreien Arbeitsplatz zum Wechseln/Ausbau des Leuchtmittels frequentieren
* nach Einbau auf akuraten Sitz des gewechselten Glaskolbens/Leuchmittels achten

Bei JVC zum Beispiel gibt es -soweit ich weiß bzw. dazu auf dem Markt gefunden habe - nur die komplette Einheit

es gibt die o.g. Händler die behaupten sie könnten jedes Leuchtmittel 'getrennt' besorgen, das trifft nicht auf die letzten JVC-Modelle zu.
Zuletzt geändert von Uwe am 19.03.2011 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Beitragvon Michael » 19.03.2011 18:51

Ich würde grundsätzlich die Finger von Lampen oder gar nur den Leuchtmitteln selbst lassen, die nicht Original vom Hersteller selbst kommen. Alle Hersteller warnen uns immer wieder vor solchen Maßnahmen (Garantie, Ausleuchtung, Bildqualität). Und es ist auch irgendwo nachzuvollziehen, daß es wirklich blödsinnig ist, sich um Kalibrierungen, korrekte Farbräume und Farbtemperaturen Gedanken zu machen (damit wird man täglich konfrontriert), dann aber Leuchtmittel anderer Hersteller zu verbauen, die sich sehr wohl von denen der Originallieferanten unterscheiden. Etwaige Qualitätsunterschiede und die Schwierigkeit, ein solches Lämpchen absolut passgenau in den Reflektor einzusetzen mal ganz ausgenommen. Die Lampen halten heute eine kleine Ewigkeit, kosten nicht die Welt und nach etwa 1500 Filmen ist soetwas eben fällig.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lampenwechsel PT AE3000/4000 E

Beitragvon Hippie » 19.03.2011 20:04

Ich danke euch für die Infos. Ich bin nur über die Preisspannen erstaunt.
Das geht von 247,- im Beamershop bis weit über 350.- !
Da ich jetzt einfach mal davon ausgehe, das beamershop schon aus eigenem Interesse
keinen Schund oder Billigzeugs verkauft, relativiert sich meine Suche schon wieder.
Ich fang ja immer und mit Allem bei amazon an :mrgreen:

Das Leuchtmittel müsste ich zwar auch wieder über einen Händler aus
Hong Kong beziehen und das würde dann nur 90.- kosten, allerdings
habe ich keinerlei Referenzen auf die ich mich stützen könnte.
Das STINKT !
Hinzu kommt der wie ich finde durchaus berechtigte Einwand von Michael.
Auch wenn ich (noch) kein Freak bin, der alles bis aufs Quentchen genau justiert
und einstellt, aber ein Bild aufgrund einer minderwertiger oder unpassender
Lampe zu versauen, da hab ich mal gar keinen Bock drauf :D

Das Leuchtmittel ist wohl mit 4 Schrauben und einem 2 poligen Stecker
schnell gewechselt.

Bzgl. Staub im Pana, ich hab da ganz am Anfang nicht drauf geachtet.
Einzig wenn ichs richtig dunkel in Wohnzimmer habe und ein komplett schwarzes
Bild projiziert wird dann und nur dann sehe ich einen kleinen dieser milchigigen
Flecken. Aber auch der ist eher unscheinbar, so das ich meine schon früher angefragte
Reinigung wieder ganz schnell verworfen habe. :D

Alles in allem bin ich mit dem 3000er rundum zufrieden.
Ich kanns auch gar nicht oft wiederholen, das Lensmemory ist der pure
Luxus auf den ich nie wieder verzichten möchte.
Demnach werde ich wohl bei Panasonic bleiben (müssen) oder zu Epson wechseln.

Schade, ich hätte auch gerne nen JVC 350 oder 550 oder was fetteres :mrgreen:


LG
LG
Hippie


Video:
TV Pioneer PDP 506 XDE 50" Plasma
Sony PS3 (fat) 250 GB
Panasonic DMP BDT220
Pioneer CLD 1500 LD-Player
Panasonic PT-AE3000E
HiViLux 21:9 Rahmenleinwand 96" (224x96) G1.0
Audio:
Pioneer VSX-AX2AV A/V Receiver
Teufel System 5 THX Select 7.1 Cinema
"Software":
Meine Invelos Datenbank
Mein Profil bei bluray-disc.de
Benutzeravatar
Hippie
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 533
Registriert: 30.01.2011 21:27
Wohnort: Kreuztal NRW


Zurück zu LCD-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron