Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Alles rund um Projektoren mit LCD-Technik

Moderator: Michael

Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon TomS » 23.08.2015 08:22

Hallo zusammen,

Ich habe ein paar Fragen zu einem geeigneten Beamer für ein neues Heimkino. Zu Räumlichkeiten und Leinwand hatte ich schon etwas geschrieben. Sitzabstand / Projektionsabstand ist noch nicht festgelegt. Leinwand wird so in die Richtung Spalluto WS GR Multiformat gehen; aufgrund der Räumlichkeiten sehe ich aktuell zwei Varianten.

1) 16:9, Bild 2.66 * 1.49, Außenmaße 2.87 * 1.80
2) 21:9, Bild 2.81 * 1.19, Außenmaße 3.11 * 1.41

(breiter sicher nicht)

Welchen Beamer könnt ihr für die Bildgröße empfehlen?
Was muss ich euch denn noch sagen, damit ihr mir genauere Tipps geben könnt?

Ach ja, 3D ist jetzt erst mal nicht im Fokus, aber ich befürchte, dass die Family das über kurz oder lang haben will; der Beamer sollte also dafür vorbereitet sein.

Ich habe bereits drei im Laden gesehen, verrate jetzt aber nich nicht, welche :-)

Danke!
Gruß
Tom

in space no one can hear you scream
Benutzeravatar
TomS
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 61
Registriert: 16.08.2015 18:57

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon Akira » 23.08.2015 12:12

Hi,

Nun da würde ich JVC empfehlen, den älteren X35 oder eben den X55 je nach Budget.
Aber auch bei Sony und EPSON gibt es in dem Bereich feine Teile. Bei der Leinwandgrösse würde ich zu der Preisklasse raten.
Da du schon etwas im Auge hast, würde ich falls nicht schon geschehen, mir alle 3 Anbieter mal vorführen lassen..!
Übrigens schreib mal per PN oder Email unseren Michael an, der ist Händler, die Beratung ist grandios..
Habe alle meine Lichtmaschinen von ihm, und bin stets sehr zufrieden..!
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5371
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon TomS » 23.08.2015 19:03

Danke ...

... ich sehe, du hast auch den x35; wo liegt der denn aktuell preislich so?
Gruß
Tom

in space no one can hear you scream
Benutzeravatar
TomS
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 61
Registriert: 16.08.2015 18:57

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon Akira » 24.08.2015 11:12

Hi,

Der X35 bzw. 55 sind nicht im aktuellen Programm.
Vielleicht hat der ein oder andere Händler noch einen Restposten zum fairen Preis.
Insofern ich richtig informiert bin ist der X500 das aktuelle Modell der Einstiegsklasse, preislich sollte der so bei 3500€ liegen.
Zudem ist möglich das JVC zum Jahresende neue oder überarbeitete Geräte präsentiert, dann könnten die aktuellen Modelle preislich sinken.
Aber wie gesagt, einfach mal den Michael kontaktieren, da machst du nichts verkehrt.. :wink:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5371
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon TomS » 24.08.2015 14:22

Jetzt bin ich platt :(

Ich habe mir bisher zwei Epson (ca. 1200 €, 1800 €) sowie den Sony VPL-HW40 (ca. 2200 €) mit der o.g. Leinwand angeschaut. Bei den ersten beiden war ich schon sehr beeindruckt. Im direkten Vergleich waren dann doch kleinere Unterschiede zu sehen (insbs. Schwarzwert). Der Sony war da nochmal besser und liefert brilliantere Farben; außerdem war (in der gezeigten Szene) die Zwischenbildberechnung gut zu erkennen, die die Epson-Geräte nicht hatten (Star Wars, Raumschiff fliegt langsam ins Bild).

Trotzdem hatte ich mich eher so auf die 1200 € Preisklasse eingeschossen - und jetzt nennst du einen Beamer für 3500 € "das aktuelle Modell der Einstiegsklasse". Der Laden bezeichnet den Sony als Oberklasse.

War ich im Laden blind?
Was kann der JVC (noch) besser?
Brauch' ich das wirklich?

Die Verhältnisse im Laden waren, was den Sitz- bzw. Projektionsabstand betrifft, absolut vergleichbar zu meinen zu Hause, was das Streulicht betrifft sogar deutlich schlechter (!) als bei mir daheim (nur Vorhang als Abtrennung zum Laden, Lichstreifen darunter, weiße Wand und Decke, ...).

Bitte nicht falsch verstehen, aber das ist mir ein bis zwei Nummern zu viel.

Frage ist, ob ich mit den anderen Geräten bei der genannten Leinwand jetzt einen wirklichen Fehler mache, oder ob's halt einfach immer noch besser geht ...

Also nochmal die Geräte:

Sony HW40 ES für 2199 €
EPSON TW7200 inkl. 3D Brille für 1899 €
EPSON EH-TW6600 für 1279 €

Gibt's noch andere Meinungen?
Gruß
Tom

in space no one can hear you scream
Benutzeravatar
TomS
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 61
Registriert: 16.08.2015 18:57

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon Akira » 24.08.2015 16:04

Hi,

der Epson ist mir bekannt (TW7200), ein gutes Gerät.
Der Sony ist sicherlich farblich und vom Schwarzwert besser, so wie die JVC Geräte noch einen drauflegen. Gerade wenn es um den Schwarzwert geht kommt man um JVC nicht herum. Das der Händler den Sony als Oberklasse beschreibt, nun ja, jeder hat so seine Philosophie. Wie würde er denn den Sony VPL-VW500ES der mit rund 10000 € zu haben ist beschreiben oder einen Epson EH LS10000 der bei 7000 € liegt..?!?
Die Einstiegklasse bezog sich auf JVC, darunter gibt es nichts. Da Epson LCD Beamer baut ist hier der Einstieg natürlich deutlich niedriger.
Ich habe zu beginn auch 2 LCD Geräte benutzt bevor ich dann den Sprung zu JVC gemacht habe, welches ich natürlich nicht bereut habe.
Aber zurück zum Kern der Sache, nimmt man mehr Geld in die Hand, merkt man es definitiv auf der Leinwand.
Doch wie oben erwähnt ist der Epson ein empfehlenswertes Gerät, genauso wie der von dir genannte Sony. Die Leinwand würde ich daher nicht so groß wählen, ich habe eine mit 2,50 x 1,41m und das reicht absolut, sie wird gut ausgeleuchtet und bietet entsprechend ein helles und kontrastreiches Bild, welches auch gerade bei 3D noch genug Helligkeit bietet.
Aber ich kann mich nur wiederholen, frag Michael, kannst ihn ja auch persönlich anrufen. Die Nr. ist ja bei seiner Werbung (Perfect-Cinema) links im Forum deutlich zu sehen. Er bietet sowohl den Sony als auch den Epson an, kann dir aufgrund deiner räumlichen Gegebenheiten usw. viel besser helfen, weil er eben Fachmann der Materie ist. Daher kennt er die Vorzüge und Unterschiede der Geräte bestens, wobei ich höchstens aus einer Seherfahrung einer Vorführung erzählen kann.. :wink:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5371
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon TomS » 24.08.2015 21:29

Na klar werde ich mich bei Michael melden.

Sollte auch keine Kritik an dir sein.

Mir geht es jetzt erst mal darum, ein vernünftiges, ausgewogenes Gesamtpaket zu schnüren.

Mit den Beamern ist es doch wie mit Autos. Ich mag den BMW Z4, gehe aber davon aus, dass mir der Lamborghini Aventador besser gefallen würde ...
Gruß
Tom

in space no one can hear you scream
Benutzeravatar
TomS
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 61
Registriert: 16.08.2015 18:57

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon Akira » 25.08.2015 05:11

Hi Tom,

Keine sorge, habe ich nicht annähernd als Kritik empfunden.. :wink:
Bin bei meiner Ausführung etwas von Kern abgewichen, wie gesagt, die Beamer die du im Auge hast sind aus meiner Sicht zu empfehlen.
Mein Start ins Projekt Heimkino liegt schon lange zurück, damals lieferte noch die DVD das Beamer Bild. Und ich war als Neuling auch recht neugierig auf andere Meinungen, nur gab es Forentechnisch nicht soviel anlaufpunkte wie heute. Die ersten Beamer habe ich mir damals auf der photokina angeschaut.. Heute kann man sich ein Bild beim Händler in der Nähe machen..
Ich schweife wieder ab.. :mrgreen:
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5371
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon Michael » 28.08.2015 00:35

Tja, kommt davon, wenn man so selten in das eigene Forum schaut ;-) TomS hat sich mittlerweile auch bei mir gemeldet und nach den geschilderten Räumlichkeiten / Preisrahmen war ja wohl klar, wie meine Empfehlung ausgefallen ist. Alles andere wäre in Sachen Rat auch nur die B-Note gewesen.

Aber - selbstverständlich haben auch andere Väter schöne Töchter und man hat heute den Luxus, auch mit weniger Geld ein prima Bild ins Heimkino zu zaubern. Von "falsch machen" kann man da eigentlich gar nicht mehr reden. Von besser machen schon. Nur - es ist ein Hobby. Und Luft nach oben ist immer. Es ist ja auch nicht so, das man mit einem Projektor auf Ewigkeit verheiratet ist. Kommt Zeit, kommt ohnehin irgendwann ein Nachfolger. In der Regel verbessert man sich und auch das ist ja etwas, was das Hobby interessant macht. Wie gesagt - bei der Geräte Vorauswahl kann man nichts falsch machen. Man bekommt reichlich Bild fürs Geld.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fragen zur Heimkinoplanung - Der Beamer

Beitragvon TomS » 28.08.2015 05:47

Hallo,

Auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank.
Gruß
Tom

in space no one can hear you scream
Benutzeravatar
TomS
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 61
Registriert: 16.08.2015 18:57


Zurück zu LCD-Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron