Player für DL-Rohlinge ?

Früher war doch nicht alles besser.

Moderator: Mike

Player für DL-Rohlinge ?

Beitragvon 007 » 04.12.2005 20:23

Ich suche einen Player, der problemlos Dual oder Doublelayer-Rohlinge wiedergeben kann. Unter problemlos verstehe ich weder Ruckler noch deutlich längere Layerbreaks. Bin mal gespannt, ob mir hier jemand weiterhelfen kann.
007
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2005 20:10

Beitragvon Michael » 07.12.2005 14:13

Hallo 007,

im Prinzip sollte ein Großteil der aktuellen Geräte keine Schwierigkeiten mit DL-Rohlingen haben. Wie immer hängt dies jedoch von verschiedenen Faktoren ab. Rohlings-Hersteller, Brenner, Brenngeschwindigkeit, verwendete Software usw.
Es ist also schwierig generelle Zusagen zu treffen. Ich möchte Dir daher nur 2 Geräte nennen, da ich sie selbst - u.a. mit DL-Rohlingen - getestet habe:

Samsung HD850, Denon 1920

Rohling : Verbatim +R DL 2,4 fach
Brenner : LG 4167B
Geschwindigkeit : 2,4 fach

Bei beiden Geräten keine Probleme. Ein Traxdata-Rohling funktionierte auch, verursachte beim Layerbreak allerdings eine kurze Störung.
Dual Layer (also -R) habe ich noch nicht testen können, werde dies aber mal nachholen.

Es gibt eine Seite, die sich u.a. mit den Abspielformaten der DVD-Player befasst : http://www.videohelp.com/dvdplayers
Die Daten beruhen auf Erfahrungswerte der Nutzer - eine Garantie sind sie also nicht.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Chris27 » 07.12.2005 22:39

Da kann ich meinen Senf gleich mal dazutun. Der HD850 läuft auch mit DL -R einwandfrei. Layerbreak unterscheidet sich nicht von einer Kauf-DVD.

Chris
Chris27
hat Flatrate...
hat Flatrate...
 
Beiträge: 328
Registriert: 06.11.2005 17:25

Beitragvon Michael » 08.12.2005 21:57

Hallo Chris,

danke für die Auskunft. Die Rohlingsauswahl bei -R ist ja noch sehr bescheiden. Ich vermute, Du verwendest die 4-fach von Verbatim ? Schon mal probiert, die mit 2-fach zu brennen ? Würde mich interessieren, da ich lieber langsam brenne und -R vermutlich auch bei DL bessere Kompatiblität bietet.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Chris27 » 09.12.2005 15:26

Genau, ich habe bisher auch nur die von Verbatim gefunden. Ist aber nicht schlimm da die Rohlinge ja sehr gut sind. Gebrannt wird mit 4fach. Du kannst natürlich auch mit 2fach brennen, nur sehe ich den Sinn nicht. Die Rohlinge sind für 4fach freigegeben, also wird es keine Probleme geben.
Ob die Rohlinge auf einem Player laufen sollte immer ausprobiert werden. -R hat da zwar oft Vorteile, die +R DL war aber zuerst da. Das gleicht sich so wohl wieder aus und nur ein Test bringt Gewissheit.

Chris
Chris27
hat Flatrate...
hat Flatrate...
 
Beiträge: 328
Registriert: 06.11.2005 17:25

Beitragvon Michael » 09.12.2005 19:58

Hallo Chris,

Probleme erwarte ich beim 4-fach brennen auch nicht. Mir geht es nur um die Haltbarkeit. Die einmal beschreibbaren Rohlinge haben eine organische Schicht, die weniger haltbar als die Metallische der wiederbeschreibbaren Rohlinge sein soll. Zumindest gibt es Langzeittests, die zu diesem Ergebnis gekommen sind. Da der Inhalt der DVDs auch nach Jahren noch lesbar sein soll, befindet man sich beim langsamen Brennen vermutlich auf der sicheren Seite. Andererseits sollte man möglichst im Rahmen der Geschwindigkeitsangaben des Rohling-Herstellers bleiben, da ein langsames Brennen einen `sehr schnellen´ Rohling auch schädigen kann, bzw. zu Schreibfehlern führen kann. Deshalb ziehe ich langsame Rohlinge immer vor.

Ob das nun mit letzter Sicherheit sinnvoll ist, sei einmal dahingestellt. Ich bin da kein Fachmann...

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon 007 » 11.12.2005 17:28

Das hilft doch schon mal weiter, vielen Dank. Der Samsung scheint ja ein Allesfresser zu sein, was nicht schaden kann. Ausstattung und Preis passt auch und die Bildqualität soll ja recht gut sein.
007
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2005 20:10

Beitragvon Bernd » 11.12.2005 19:33

Vierfaches Brennen verursacht sicher keine Haltbarkeitsprobleme. Der Brenner wählt automatisch die Brennstärke zur jeweiligen Geschwindigkeit. Da hört wieder jemand das Gras wachsen, gell Michael :lol:
Ob die DVDs auf dem jeweiligen Player problemlos laufen ist immer auch eine Frage des Brennprogramms. Layerbreak dito. Einige Programme übernehmen diesen, andere setzen ihn willkürlich und oft an unpassender Stelle. Das fällt dann auch auf.
Man muss schon ein wenig probieren bis alles passt. Aufgrund der Rechtslage verkneife ich es mir aber, Empfehlungen bestimmter Software auszusprechen. Ein Programm das heute legal ist, muss es schon morgen nicht mehr sein.

Bis dann,
Bernd
Bernd
Admin
Admin
 
Beiträge: 48
Registriert: 07.11.2005 19:38
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu DVD-Player + Recorder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste