Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Ist im Heimkino Pflicht.

Moderator: guido

Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 23.05.2016 16:43

Also, die Entscheidung ist gefallen. Nachdem ich nun den Rotel doch einige Zeit in meiner Kette habe kann, ja muß ich sagen, daß es einen enormen Hinzugewinn darstellt. Von wegen kein Bass. An den relativ unverfälschten Klang muß man sich erst wieder gewöhnen. Der Denon AVR 3311 hat vielerlei Helferlein am Wirken, wenn man sie denn zu schaltet. Im direct Modus hingegen klingt der Denon saft- und kraftlos. Stereo Musik wird vom RSX sehr viel wuchtiger wiedergegeben und vernachlässigt dabei keinesfalls Nuancen. Die Mehrkanal-Wiedergabe überzeugt auch, besonders DTS Neo-Musik und der Kino-Ton weiß zu begeistern. Manche Klänge schweben geradezu in der Luft um mich rum und so soll es sein. Merkwürdigerweise ist auch das durchgeschleifte HDMI-Bild erste Sahne. Beim Denon hatte ich auch alle Bild-Helferlein deaktiviert, doch so sauber und einfach nur Kontrast-geil kam das Bild nicht an der Leinwand an. Ich bin begeistert, obwohl das Gerät zu einem der Ersten gehört also schon etwas älter ist und ich wirklich nur knapp 400 € gezahlt habe und noch die erste FW drauf ist. Einzig der optische Sensor an der FB ist scheinbar defekt, so daß man bei Dunkelheit nicht ohne weiteres schalten kann. Dafür wird es aber auch zeitnah eine Lösung geben. Um 3D zu sehen, muß man halt vorerst den Blu Ray Player direkt zum Proki stöpseln und den Ton via Lichtleiter zum RSX, kein Problem also.
Tolles Gerät.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 18.08.2016 15:35

So gut der Rotel auch klingt, so bescheiden verhält er sich halt als 4K Steuerzentrale. Ich habe mir jetzt einmal den Denon AVR X4200 geholt und bin echt überrascht, daß der so gut klingt. Pure Direkt hatte ich vom 3311 anders in Erinnerung. Ich denke mit dem kann ich länger glücklich werden.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 18.08.2016 18:39

Der 4200 ist natürlich auch ein Top Gerät!

Die Endstufen kannste allerdings gegen deinen Rotel nicht antreten lassen.
Dagegen sind die im X4200 nur Spielzeug... :mrgreen:
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 19.08.2016 10:45

Hi,
also ganz so hart würde ich nun nicht ins Gericht gehen. Der Rotel klingt in der Tat etwas aufgeregter und hat dabei enorme Pegelreserven, die man aber in einem Wohnzimmer niemals ausreizen kann. Ich hatte nun ausgiebig die Zeit zum Hören, mehrere Stunden am Tag und eines bleibt Fakt, der Rotel leitet die LEF´s nicht hörbar zu den Hauptlautsprechern um und man kommt an einem Subwoofer auf dauer nicht herum. Zwischendurch hatte ich auch den Marantz SR 6010 hier und war regelrecht geschockt wie mies der klang, niemals ein Ersatz. Nun sind ja Marantz und Denon zu großen Teilen baugleich aber der X 4200 hat definitiv andere Endstufen als der SR 6010, ganz zu schweigen vom vollwertigen zweiten HDMI Monitorausgang. Mein Augenmerk liegt besonders auf die Klarheit der Höhne und guter Räumlichkeit im Surround da hat mich der Denon X4200 voll überrascht, war geradezu erleichtert. Ich höre ausschließlich mit linearer Klangkurve und muß auch jetzt nichts nachregulieren. Außerdem verzichte ich komplett auf die Einmessautomatik. Ich mache das nach Gehör und klassischen Lautsprecherabstand. Funktioniert prächtig. Der kleine B&W 608 macht seinen Job auch hervorragend, trotz nur 20 cm Kalotte drückt der, daß ich ihn immer wieder zurücknehmen muß.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 19.08.2016 13:33

Thomas hat geschrieben:Hi,
also ganz so hart würde ich nun nicht ins Gericht gehen. Der Rotel klingt in der Tat etwas aufgeregter und hat dabei enorme Pegelreserven, die man aber in einem Wohnzimmer niemals ausreizen kann. Ich hatte nun ausgiebig die Zeit zum Hören, mehrere Stunden am Tag und eines bleibt Fakt, der Rotel leitet die LEF´s nicht hörbar zu den Hauptlautsprechern um und man kommt an einem Subwoofer auf dauer nicht herum. Zwischendurch hatte ich auch den Marantz SR 6010 hier und war regelrecht geschockt wie mies der klang, niemals ein Ersatz. Nun sind ja Marantz und Denon zu großen Teilen baugleich aber der X 4200 hat definitiv andere Endstufen als der SR 6010, ganz zu schweigen vom vollwertigen zweiten HDMI Monitorausgang. Mein Augenmerk liegt besonders auf die Klarheit der Höhne und guter Räumlichkeit im Surround da hat mich der Denon X4200 voll überrascht, war geradezu erleichtert. Ich höre ausschließlich mit linearer Klangkurve und muß auch jetzt nichts nachregulieren. Außerdem verzichte ich komplett auf die Einmessautomatik. Ich mache das nach Gehör und klassischen Lautsprecherabstand. Funktioniert prächtig. Der kleine B&W 608 macht seinen Job auch hervorragend, trotz nur 20 cm Kalotte drückt der, daß ich ihn immer wieder zurücknehmen muß.




Mmmhh,

Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum der Rotel dünn klingt.

Hast du dir mal die Equalizer angeschaut, vieleicht stimmt da was nicht?

Da würden mich echt mal Messergebnisse interessieren.
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 19.08.2016 14:36

Naja, daß er nicht gerade das Stereo-Basswunder ist, das zeigen auch die vielen Berichte von Nutzern im Netz. Zumindest gilt dies, wenn man keinen Subwoofer betreibt, mit geht es sehr gut zur Sache. Einen parametrischen Equalizer wie der größere 1562 hat der 1550 nicht. Was aber mit der Zeit echt nervt, ist das Klicken vor jedem Musiktitel den man digital streamt. Bei Videos fehlen auch schon mal die ersten Sekunden bis sie zu sehen sind. Ist so eine Rotel-Krankheit, daran kann und will ich mich auch nicht gewöhnen.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 19.08.2016 17:10

Kann mir echt vorstellen, dass das nervt.

Das macht ein neuer "Mainstream" AVR wesentlich besser.
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 09.09.2016 13:19

Nach nur wenigen Tagen ist das HDMI-Board am Denon defekt gegangen. Kein Bild mehr aus Monitor 1. Nur Schnee. Nichts gegen Amazon, hab gerade zwei dieser Dinger hier und der kaputte geht heute wieder zurück. Hoffentlich hält der neue länger, bin recht zufrieden mit dem X 4200. Ich denke an den ellenlangen Umschaltzeiten ist der JVC schuld, denn der TV schaltet geradezu blitzartig zum Bild. Ton ist immer gleich da. Machmal fallen mir auch schlechte Bild Ton Deckungen auf. Auch mit dem neuen aber komischerweise nur bei den Trailern auf Blu ray. Beim Hauptfilm paßt es dann. Ich will auch nicht ständig an den Tonlaufzeiten rumspielen. Naja, mal sehen worans liegt.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 09.09.2016 13:48

Hab momentan ein ähnliches Problem mit meinem SC2023!

Legt man eine Disney BD ein, leitet Bild und Ton über EIN Hdmi Kabel an den AVR, so spielt er die deutsche Tonspur nichtmehr ab.
Aber nur bei DTS HD hr.

Und nur in dieser Konstellation.

Nutze ich den HDMI Out 1 für Bild und den HDMI Out 2 für Ton funzt es.

Immer diese komischen HDMI Probleme......
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 09.09.2016 15:33

Ich habe so ein bisschen den Samsung Zuspieler im Verdacht, da ich diesen Effekt auch schon beim streamen beobachtet habe. Apple TV macht das bis dato nicht.
Als ich den Rotel hatte habe ich auch gezwungenermaßen mit zwei HDMI Kabeln vom Samsung zugespielt. Auch da war der Ton nicht ganz synchron zum Bild. Auch mit ein Grund ein komplettes 4k System anzuschaffen.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 09.09.2016 20:11

Ich hatte auch meinen Denon BRP in Verdacht.
Wäre auch logisch!

Nur habe ich dieses Phänomen auch mit nem "billigen" Sony BRP.

Ich glaube diese HDMI Probleme unterliegen keiner Logik :mad:
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 13.09.2016 11:36

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn der Samsung Videoausgabe auf auto steht, dies ja am Bildausgabegerät die Einstellung bestimmt. Beim JVC sind es halt dann 2160p, die angezeigt werden. Der Amazon-stream liegt aber in 1080p vor. Was soll man meinen, der Samsung scaliert natürlich zu 2160p. Alles nichts neues oder besonderes. Allerdings paßt nach 20-30 Minuten die Bild-Ton -Deckung nicht mehr. Ich vermute der Scaler von Samsung packt es einfach nicht das Bild aufzublasen und den Ton dabei synchron zu halten. Stelle ich die Videoausgabe auf 1080p ( JVC zeigt auch 1080p als Eingangssignal ) habe ich diesen Effekt nicht. Die Videobearbeitung des DENON ist bei beiden Versuchen abgeschaltet, denn der hat ja auch noch einen Scaler parat. Ich lasse die Einstellung nun aufs Erste bei 1080p und verändere sie nur, wenn ich eine wirkliche 4K blu ray schauen will oder einen 4k stream sehen will, sonst scaliert das teil noch auf 1080p runter und das muß ja auch wieder nicht sein.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Christian » 13.09.2016 14:06

Das scheint irgendwie am Datenvolumen zu liegen!?

Ist ja bei mir auch nur bei DTS HD HR
Gruß Christian

5.2.2 Setup
RS54 auf Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, 2 x NL AW1100
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1246
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Rotel RSX 1550 vs. Denon X4200W

Beitragvon Thomas » 17.09.2016 09:32

Ich habe herausgefunden woran es lag, daß Bild-Ton-Deckung in meiner Kette beim streamen nicht gestimmt hat. Ich hatte kürzlich einen Netzwerkswitch (TP-Link TL-SF1005D Netzwerk Switch 5x 10/100MBit/s RJ45) um die Geräte alle ans Lan anzuschließen. Ja, der Switch funktioniert aber führt zu genannten Effekt. Alle Geräte auf W-Lan gestellt und sofortige Bild-Ton-Deckung vorhanden. Was es alles gibt ? Eigentlich ist mein W-Lan ganz gut und ich hatte noch keine Hänger, ich lasse einfach auf W-Lan stehen.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Samsung UBD-K8500, Apple TV, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2659
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis


Zurück zu 5.1/7.1 Verstärker und Receiver

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron