Fragen eines Neueinsteigers

Kinokeller, Wohnzimmer - alles rund um Einrichtung, Aufbau, Verdunkelung usw.

Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Jimmy » 23.03.2008 11:02

Hallo zusammen,

mit großem Interesse habe ich jetzt schon die verschiedensten Beiträge im Forum gelesen, dabei auch gleich die Erkenntnis gewonnen, dass ich von Fachwissen wohl noch weitgehend unbelastet bin.

Ich hoffe daher auf Eure Hilfe bzw. Rat, da ich trotzdem seit lägerer Zeit den Wunsch auf mehr Kinogenuss hege und diesen nun realisieren möchte.

Erstmal zu den Fakten:
Raum:
Der zur Verfügung stehende Raum ist ca. 3,80 m mal 2,90 m und 2,39 m hoch. An der Seite an der die Leinwand angebracht werden soll verjüngt sich die Breite (da ein Kamin in der Ecke ist) auf ca. 2 m. Da hier auch die Tür ist, werde ich wohl eine aufrollbare Leinwand brauchen ?! (muss nicht elektrisch sein)

Sound:
Bei der Deckenmontage (abgehängte Holzdecke) habe ich vorsorgehalber mal Lautsprecherkabel eingezogen. (2 x 2,5 Quadrat) Diese enden jeweils in den 4 Raumecken. Ich habe aber vom Sound her keine Ahnung wie viele Lautsprecher benötigt werden und wie groß diese dann sind. (bin damals wohl von kleineren an der Wand montierten Lautsprechern ausgegangen)
Auch Leerrohre, welche zur geplanten Beamerinstallation dienen sollten sind in der Holzdecke vorhanden (3 Stück mit 1,5 cm Durchmesser)

Technik:
An Gerätschaften ist noch nicht viel vorhanden. Als Receiver nutze ich derzeit eine Dreambox 600, da diese eine Festplatte hat und mit dem Netzwerk im Haus verbunden ist. Ich möchte evtl. Filme vom PC direkt dorthin verschieben und ansehen, wenn das machbar ist.
Als Abspielgerät ist derzeit ein günstiger DVD-Player im Einsatz. (Anschlüsse Scart, S-Video und Optical ?!) Eine Harman-Kardon Stereoanlage nenne ich auch noch mein eigen, weiss aber nicht ob die hier was taugt. (HK 3400 Stereo Receiver)

So, nun meine Bitte,

ich möchte Filme per DVD oder evtl. auch mal einen TV-Spielfilm und Fotos der Digicam (geht das alles oder müssen hier schon zuviele Kompromisse gemacht werden?) ansehen.
Ich bin dankbar für jede Hilfe bzw. Meinung welcher Beamer hier Sinn macht (Full HD, 24p usw. hab ich gelesen – sagt mir aber nichts) welches Soundsystem, Leinwand usw. bei mir paßt. Ich bin um jeden ehrlichen Hinweis dankbar und jeder der mir anwortet kann Gewiss sein, einen Kinofreund in Sachen Heimkino einen Schritt aus dem „Tal der Ahnungslosen“ zur führen. :mad:

Danke und frohe Ostern
Jimmy
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2008 10:08

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon guido » 23.03.2008 11:59

Hallo,

herzlich willkommen im Forum und ebenfalls frohe Ostern.

Um ,,Soundmässig" in den vollen Kino Genuss zu kommen, kommst Du um ein 5.1 Set nicht herum.

Das bedeutet vorne drei Lautsprecher ( links , center , rechts ) und hinten zwei (rear l, r ) sowie einen Subwoofer für die tiefen Töne.
Bei deiner Raumgrösse reicht da ein kleines bis mittleres Heimkino System
Schau dich mal bei Teufel oder Nubert um
Die haben eine gute Auswahl an komplett Systemen in allen Preislagen und grössen
Das Preis/Leistungsverhältnis ist da auch sehr gut
Um das ganze anzusteuern reicht dein Stereo Receiver leider nicht
Da braucht es einen richtigen AV Receiver wo du die 5 Lautsprecher anschliessen kannst
Da gibt es zb von Onkyo, Denon oder Yamaha ebenfalls in allen Preislagen passende Geräte
Sinnvoll wäre es vielleicht auch gleich Geräte zu kaufen die in der Lage sind die neuen Tonformate ( Dolby True HD und DTS HD) zu dekodieren
die gibt es ab ca 600,-
Das ist aber kein ,, Muss" sondern kommt auf deine ansprüche an

Da du soweit noch keine Geräte hast würde ich dir raten gleich einen blu ray Player zu kaufen
Der Panasonic BD 30 erfüllt so ziemlich alle deine Wünsche.
Er kann normale DVD sowie natürlich blu ray abspielen.
Desweiteren hat er einen Slot für Speicherkarte um zb Fotos anzuschauen
Und er kann divx
Der BD 30 kostet ca 499,- incl der blu ray Ratatouille und Cars
Bei der Raumgrösse würde ich die Leinwand nicht zu gross wählen
bei 3,8m wirst du ja warscheinlich um die 3m vom Bild entfernt sitzen ?
Wenn die Wand wo die Leinwand hängen soll nur zwei Meter breit ist musst du bedenken das links und rechts neben der Leinwand noch die Lautsprecher stehen müssen
Da bleibt dann für die Leinwandbreite ca 1,5m bis 1,6m , je nachdem welche Lautsprecher du wählst
Wie gesagt, bei der Raumgrösse reicht ein kleines System mit Lautsprechern die man zb in Ohrhöhe an die Wand hängt und den Center direkt unter die Leinwand
Wenn du gleich mit Full HD einsteigen willst geht es mit den Projektoren ab ca 2000,- los
Welcher Projektor/Leinwand für deinen Fall am geignet ist kann die Michael am besten verraten
Ein Gespräch mit ihm ist auf jeden Fall ratsam
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Huetti » 23.03.2008 17:46

Hallo,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Nun zu deinen Fragen. Leider geht daraus nicht so wirklich hervor, in "welchem Stil" du in die Heimkino-Welt einsteigen möchtest.
Willst du erst mal nur dein bestehendes DVD-System um Mehrkanal-Sound und eben einen Beamer samt Leinwand erweitern, oder willst du gleich in die HD-Welt einsteigen?

Wenn du gleich "ganz groß" einsteigen willst, ist das Posting von Guido schon ideal. Wenn du "nur" ein großes Bild und Mehrkanal-Sound willst und auf HD (noch) verzichten willst, ist es jetzt eine sehr gute Zeite, sich mal auf dem Gebraucht-Markt umzusehen, da dort viele Angebote von "Aufsteigern" kursieren die technisch durchaus okay sind.

Was du auf alle Fälle brauchst ist folgendes:

- einen Mehrkanal-Receiver
- ein Boxen-Set
- einen Beamer
- eine Leinwand

Beim Mehrkanal-Receiver macht es in meinen Augen am meisten Sinn, dass du gleich "auf Zukunft" baust und dir ein aktuelles Gerät ins Haus holst, das auch die neuen HD-Tonformate beherrscht. Der Receiver und die Boxen sind auch das, was sich wahrscheinlich am längsten in deinem Heimkino halten wird, wenn du dir gleich was ordentliches kaufst. Sehr gute Geräte im Midrange-Segment sind hier z.B. der Onkyo AV-Receiver TX-SR705 oder der nächstgrößere TX-SR805 oder der Yamaha RX-V1800 - den ich mir wohl Mitte des Jahres gönnen werde -. Falls du dich für ein Gebrauchtgerät entscheiden solltest, würde ich mindestens darauf achten, dass er nen HDMI-Eingang/Ausgang hat.

Bei den Boxen lag Guido schon ganz richtig. Teufel und Nubert bieten tolle Boxen Made in Germany für faire Preise an.
Für DVD-Mehrkanal (5.1) brauchst du drei Boxen vorne, zwei hinten und einen Subwoofer. Für HD-Sound sollten es dann schon 7.1-Boxen sein.

Jetzt zum Interessanteren... dem Beamer:
wenn du nicht auf Biegen und Brechen voll in die HD-Welt einsteigen willst, würde ich dir raten einen guten 720p-Beamer zu kaufen. Der ist "HD-Ready", beherrscht also die "kleine HD-Auflösung", was auch schon gigantisch gut aussieht. Diese Beamer bekommt man für unter 1000 Euro und auch diese Geräte machen, wie gesagt, schon eine Menge Spaß, wie ich selbst mehrmals die Woche feststelle. Eines der besten Geräte ist hier der Sanyo Z5. Auch ein gebrauchter Z4 ist eine echte Empfehlung... Wenn es um Full-HD-Beamer geht: -> Michael ist dein Mann! Die sind aber nochmal ein gutes Eckchen teurer!

Na ja, und die Leinwand ist etwas, was leider viel zu oft vernachlässigt wird. Hier habe ich schon die irrsten Sachen gesehen. Ich sage nur "Betttuch" oder "weiße Wand". Eine vernünftige Leinwand mit korrekter Maskierung bringt dein Beamer-Bild gleich noch viel besser zur Geltung. Und auch hier hat Guido recht: nicht zu groß wählen, sonst wirkt das Bild "erschlagend". Aber auch nicht zu klein, sonst kommt die Kino-Atmosphäre nicht richtig auf. 1,50 - 1,60 ist genau richtig...

Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben. Auf alle Fälle drücke ich dir mal die Daumen, dass das mit deinem Heimkino bald mal klappt und wünsche dir jetzt schonmal viel Spaß damit.
Servus!
Andreas Huettner

____________________________
Sony BDP S350, Toshiba HD-E1, Sanyo PLV-Z4, Philips 32PFL7603D, Yamaha RX-V1800, Teufel Theater1 6.1-Set
Huetti
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2290
Registriert: 06.09.2007 10:19
Wohnort: zwischen Augsburg und München

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Uwe » 23.03.2008 19:35

Hallo Jimmy,

auch von mir herzlich willkommen im Forum.
Guido und Hütti haben eigentlich alle wichtigen Punkte angesprochen.

Noch ein zwei Tipps von mir.

* Checkliste mit deinen Prioritäten erstellen WAS ist mir WICHTIG
* evt. Skizze mit deinen Raummaßen aufreisen und Kabelwege festlegen.
* im gegensatz zu Hütti empfehle ich eine LW von 2-2,30 (wenn schon denn schon :D ) vielleicht hast du im Bekanntenkreis jemand bei dem du dir eine Beamer/LW Montage mal anschauen kannst.

das hört sich alles ein wenig kompliziert an, ist es aber nicht. :wink:

Gruß Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Huetti » 24.03.2008 09:18

Van Zan hat geschrieben:Hallo Jimmy,

* im gegensatz zu Hütti empfehle ich eine LW von 2-2,30 (wenn schon denn schon :D ) vielleicht hast du im Bekanntenkreis jemand bei dem du dir eine Beamer/LW Montage mal anschauen kannst.


Prinzipiell natürlich richtig. Ich habe ja auch ne 2,20 Leinwand bei etwas mehr als 3,50 Sehabstand. Aber: Seine Wand ist nach seiner Auskunft nur zwei Meter breit. Dann müssen links und rechts noch die Boxen hin... Darauf bezog ich mich mit meiner 1,50 - 1,60m Aussage.
Servus!
Andreas Huettner

____________________________
Sony BDP S350, Toshiba HD-E1, Sanyo PLV-Z4, Philips 32PFL7603D, Yamaha RX-V1800, Teufel Theater1 6.1-Set
Huetti
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2290
Registriert: 06.09.2007 10:19
Wohnort: zwischen Augsburg und München

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Uwe » 24.03.2008 11:53

Huetti hat geschrieben:
Van Zan hat geschrieben:Hallo Jimmy,

* im gegensatz zu Hütti empfehle ich eine LW von 2-2,30 (wenn schon denn schon :D ) vielleicht hast du im Bekanntenkreis jemand bei dem du dir eine Beamer/LW Montage mal anschauen kannst.


Prinzipiell natürlich richtig. Ich habe ja auch ne 2,20 Leinwand bei etwas mehr als 3,50 Sehabstand. Aber: Seine Wand ist nach seiner Auskunft nur zwei Meter breit. Dann müssen links und rechts noch die Boxen hin... Darauf bezog ich mich mit meiner 1,50 - 1,60m Aussage.


Hallo Hütti,

du hast natürlich recht, eine Alternative wäre eine akustisch durchlässige Leinwand, oder die LW - Position vor den Kamin rücken. So wäre eine Leinwandbreite von 2m bei ca. 3,20m möglich.

Es ist einfach so, wenn man sich an 1,50m gewöhnt hat, möchte man def. ein größeres Bild und da sollte man gleich zu Anfang alle Raum, Beamer und LW Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Gruß Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon guido » 24.03.2008 12:15

Hallo,

Der Raum ist 3,8 mal 2,9 m
Ich würde da eine Leinwand über 2m Breite als etwas zu gross empfinden
das ist aber Geschmacksache
Soll der Raum als reiner Kinoraum genutzt werden?
Von der Höhe her scheint es ein Kellerraum zu sein

Du kannst ja mal deine Vorstellungen/Ansprüche und welche Summe du anlegen möchtest mitteilen

Dann kann man konkretere Hinweise geben
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Jimmy » 24.03.2008 12:46

Wow, das geht aber fix hier.
Erst mal vielen Dank für die freundliche Begrüßung im Forum und die prompten Anworten. (sowas passiert Dir nicht überall)

"Ein Wunsch kaum dass er erfüllt - gebärt augenblicklich 1000 neue" So ist es wohl auch bei Fragen. Zu Euren Antworten noch folgende Infos bzw. Fragen meinerseits.

Der Raum ist in unserem Wohnzimmer, dieses ist 2-geteilt durch eine Schiebetüre. Und eben dieser Teil ist für das Heimkino geplant. Das Budget wird wohl so um die 3000.- Euro liegen. Einen Raumplan habe ich wohl, weiß aber nicht wie ich Euch den näherbringen kann.

Was mir nun so bei Lesen aufgefallen ist:

Soundsystem:
O.k werde mich bei den Herstellen mal umsehen und die Leinwand in der Planung zurückstellen. Vielleicht ist es ja sinnvoll zuerst die Breite der Lautsprecher zu kennen und dann zu wissen was für die Leinwand bleibt. (oder hat jemand Erfahrungen mit kleineren Boxen - ich habe bei einem Bekannten so ein Sortiment stehen sehen - war beim Player dabei (Supermarkt) - Spielzeug oder?!)
Kann man die Leinwand vor die Lautsprecher hängen?

Receiver:
Haben sich die "neuen Tonformate" schon am Markt durchgesetzt oder ist das noch Zukunftsmusik?

Player:
Ich denke hier wirds wohl ein Blue-Ray Player werden, da sich der Markt dafür entschieden hat. Kann der auf aufzeichnen?

Beamer:
:mad: Prinzipiell möchte ich nichts Gebrauchtes kaufen, bin normalerweise so eingestellt - wenn schon, dann was Gescheites. Kann dies hier aber in Bezug auf Preis/Leistung (Full-HD) und Raumgröße nicht optimieren bzw. einschätzen. Da fehlts wohl noch gewaltig.

Leinwand:
Nach meinen Messungen werden ich wohl so ca. 3,5 vor der Leinwand sitzen.
In Bezug auf Maskierung: Geht das dann auch mit TV sehen und JPG-Bildern oder müssen da zuviele Kompromisse gemacht werden.

mein vorhandenner TV-Receiver - Dream-Box:
Macht das Sinn mit der eingebauten Platte, bzw. übers Heim-Netzwerk vom PC im Keller Filme anzusehen?

So, das war bestimmt nicht mein letzter Beitrag, bin aber dankbar für jeden Tag an dem ich schlauer ins Bett gehe - als ich am Morgen aufgestanden bin. :D
Jimmy
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2008 10:08

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon guido » 24.03.2008 13:04

Hallo,

da würde ich dann zu einen HD Ready Projektor raten
Die gibt es schon unter 1000 Euro
Einfach mal Michael wegen Projektor /Leinwand anrufen
ein gespräch mit ihm ist in jeder Hinsicht informativ

Die HD Tonformate sind jetzt auf immer mehr Filmen vorhanden und ich denke das sie in Zukunft Standart werden wie Dolby und DTS vorher
Sie sind aber nicht zwingend notwendig, da sie den Receiver doch teurer machen
Ein Onkyo TX-SR705 kostet ca 750 Euro
Ein Receiver ohne HD Ton gibt es schon ab ca 300 euro

Die Leinwand vor die Lautsprecher hängen geht nur bei Schalldurchlässigen Leinwänden, bei den normalen leider nicht
Diese sind allerdings recht teuer

Der Blu Ray Player kann nicht aufnehmen, da gibt es auch noch keinen am Markt

Natürlich kannst du auch Filme per PC zuspielen
Es kommt auf die Qualität der Filme( Aufnahmen ) an
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Michael » 24.03.2008 15:04

Hallo Jimmy,

willkommen im Forum.

Wenn ich richtig gelesen habe, hattest Du geplant die Lautsprecher weiter oben zu montieren. Das geht natürlich, wobei im Prinzip eine Aufstellung auf Ohrenhöhe immer von Vorteil wäre. Man kann - und muss - aber nicht in jeder Beziehung den idealen Weg gehen. Die Qualität der Lautsprecher ist sehr wichtig. Lautsprecher sind auch die Komponenten mit der längsten Nutzungszeit. Da sollte man etwas vernünftiges auswählen. Schau Dir z.B. das Teufel System Theater 2 an. Noch recht preiswert, aber das bringt schon einen ausgewachsenen Klang. ( http://www.teufel.de)
Bei den AV-Receivern kann ein aktuelles Gerät mit den neuen Formaten an Bord nicht schaden. Ein Onkyo TX-SR605 hat alles was man so braucht und ist schon für unter 500,- Euro zu haben. Da muss man später nicht überlegen, ob man nun aufrüsten soll...

Die Kabelkanäle (1,5cm) sind für den Projektor leider zu dünn gewählt. Da passt weder ein HDMI noch ein YUV-Kabel durch. Und diese Verbindungen nutzen wir heute fast ausschließlich im Heimkino. S-Video ist nicht zu empfehlen. Ein Zuspieler sollte HDMI haben und Pal-Material hochskalieren können. Ideal ist selbstverständlich ein Blu-ray Player. Nur er liefert echtes HD und somit ein Signal, mit dem der Projektor überhaupt erst zeigen kann, was er zu leisten vermag.

Ich würde bei der Raumgröße bzw. Sitzentfernung zum Bild eine Leinwandbreite um 2 Meter einplanen. Das ist auch mit einem 720er Projektor kein Problem - dann würde das geplante Budget auch nicht überschritten.
Natürlich ist FullHD ein Vorteil - die Projektoren sind aber auch teurer. Je größer das Bild, umso wichtiger wird die Auflösung. Soll der Projektor auch ausgiebig für Digitalphotos genutzt werden, ist FullHD natürlich auch von Vorteil. Über 1 Million Bildpunkte mehr... Wenn Du Dich mit Digitalfotographie beschäftigst, wird Dir die Bedeutung klar sein. Nur - man kann sich durchaus auch auf einem Gerät mit 720 Zeilen Auflösung Fotos anschauen.
Liegt das Hauptaugenmerk vorerst auf DVD und TV, kommt man mit einem 720er Modell sicher sehr gut zurecht.

Die Projektoren sind mittlerweile recht universell. Sie sind ausgelegt für Heimkino (dunkle Räume), haben aber auch Programme, die z.B. für TV schauen in einem kaum abgedunkelten Raum gut geeignet sind. Auch die Aufstellung ist denkbar einfach (Lensshift, großer Zoom) und leise sind die Geräte auch.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Jimmy » 25.03.2008 16:53

Hallo Michael,

danke für Deine ausführlichen Infos.

Den Raum abdunkeln ist kein Problem. Zumindest daran haben wir im Vorfeld gedacht (und keine Lichtausschnitte in die Türen sägen lassen)
Das mit den Leerrohren war wohl dann der berühmte Griff ins ...
Kann man denn ein Kabel nicht kappen, einziehen und dann wieder verbinden - oder einen Stecker krimpen, anlöten?
Hoffentlich hab ich mich mit dieser Frage nicht endgültig als Fachidiot qualifiziert. :?

Vielleicht wär ein Gespräch wirklich mal hilfreich.

Gruß Thomas
Jimmy
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2008 10:08

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon guido » 25.03.2008 18:52

hallo,

die sinnvollste verbindung ist heutzutage eigentlich hdmi
sozusagen das scartkabel der neuzeit, es überträgt bild und ton
allerdings in digitaler form

und da ist leider nichts mehr mit abschneiden und wieder anlöten
ich denke das bekommt man nicht vernünftig wieder angelötet,und vor allen abgeschirmt
kurz, ich würde das auf jeden fall lassen
ich habe mein hdmi kabel und das stromkabel zum projektor in kabelkanal verlegt (ca 3cm mal 1,5 cm aus dem baumarkt in versch farben)
da wir eine holzdecke haben konnte ich den einfach mit holzschrauben anbringen
der vorteil ist, man kann den deckel des kanals abnehmen und das kabel einführen
da braucht man die stecker nicht abschneiden
da ich den receiver ( mit drei hdmi eingänge ) als umschaltzentrale nutze brauche ich nur ein datenkabel und das netzkabel zum projektor legen

es ist übriegens keine schande wenn man nicht alles weiß
wir haben alle mal mit fragen angefangen
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2470
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Uwe » 26.03.2008 01:15

Jimmy hat geschrieben:Das mit den Leerrohren war wohl dann der berühmte Griff ins ...
Kann man denn ein Kabel nicht kappen, einziehen und dann wieder verbinden - oder einen Stecker krimpen, anlöten?


Hallo Jimmy,

man kann HDMI Kabel löten ist aber sehr diffiziel und man braucht ein ruhigen Händchen.
http://www2.yatego.com/al-kabelshop/p,4 ... bstmontage

Eventuell kannst du ja auf die Sockelleistenmontage umsteigen. Wie Guido schreibt, es gibt verschiedenen Ausführungen im Zweifel immer eine Nummer größer wählen. :wink:

Gruß Uwe
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3649
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Jimmy » 01.05.2008 15:21

Hallo Michael,

bin jetzt wieder im Lande und plane weiter.

Das mit dem Löten des HDMI-Kabels wird wohl die letzte Notlösung werden, wenn nichts mehr anderes geht. Danke aber für den Hinweis an Van Zan.

In Bezug auf die Dein Mail Michael, habe ich bei Teufel mal umgesehen. Dort ist mir das System Kompakt 30 aufgefallen. Es hat sehr gute Kritiken bekommen und die Frontboxen sind von den Abmessungen so, dass mir der Platz für die Leinwand nicht zu sehr beschnitten wird. Hast Du Erfahrungen mit diesem System?

Zufällig kam mir ein Testbericht der Stiftung Warentest in die Hände, bezüglich Heim-Kino und Beamer. Dort schnitt der Benq W500 ganz gut ab. Was meinst Du dazu? Ich denke dass ich vorerst mit einem 720er einsteigen werden. Für Hinweise auf Alternativmodelle bin ich natürlich dankbar wenn hier Erfahrungen vorliegen.

Kann ich Dich auch telefon. erreichen? Grad in Bezug auf Beamer und AV-Receiver hätte ich noch Fragen.

Gruß Jimmy
Jimmy
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2008 10:08

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon Michael » 03.05.2008 22:46

Hallo Jimmy,

klar kannst Du mich telefonisch erreichen : 0211-40569751

Ruf einfach mal an, dann gehen wir das mal durch. Und vergiss mal ganz schnell die Stiftung Warentest.
Zum Thema Heimkino, Projektoren HD DVD und Blu-ray leisten die sich Klopper, die Filmreif sind ;-)
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Die Räumlichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron