Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Probleme, Lösungen, allgemeine Fragen - der Weg zum großen Bild

Moderator: Michael

Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Beitragvon Christian » 09.01.2013 16:34

Hallo liebe Heimkinonetzmitglieder,

ich hatte mir letztes Jahr einen Onkyo Tx Sr 313 zugelegt,weil geplant war eine einfache (kleine) 5.1 Anlage zu erwerben.Ich hatte mir damals die Magnat Interior 5001 A gekauft und alles war stimmig.
Nun hat mich ja , wie Ihr bestimmt bemerkt habt :mrgreen: , das Aufrüstvirus infiziert und meine Ansprüche sind gestiegen.
Mittlerweile habe ich ein höherwertiges Boxenset und einen sehr guten BluRay Player.
Nun sollte auch im Frühling ein entsprechend grösserer Receiver folgen.
Ich finde der Klang könnte im Gesamten räumlicher klingen und auch etwas "hochaufgelöster".
Aufgrund der grossen Produktpalette gestaltet es sich sehr schwierig ein passendes Gerät zu finden.
Vieleicht habt ihr ja ein paar Vorschläge oder Pro/Contra für meine bisherige Auswahl.

Also , angeschaut habe ich mir bisweilen den Denon AVR 3313 , welcher auch schon die Spitze des mir vorschwebenden Budgets erreicht.
Sieht sehr sauber verarbeitet aus und soll laut Testberichten klanglich , gerade was Räumlichkeit und das Rausarbeiten von Details betrifft , sehr gut sein.

Oder den Onkyo TX NR 616.
Von den Werten her besticht dieser ja mit seiner Leistung pro Kanal und der THX Zertifizierung.Wobei mir der Vorteil einer THX Zertifizierung im Gegensatz zu beispielsweise dem Denon AVR 3313 jetzt nicht so ganz auffallen möchte????
Der Onkyo hat natürlich nochmal einen attraktiveren Kaufpreis.Er soll aber auch sehr sehr heiss werden und zudem Probleme mit der Netzwerksektion haben.

Würde sich ein entsprechendes Upgrade im Hinblick auf mein Lautsprecher Setup überhaupt bezahlt machen?
Würde sich der fast doppelte Kaufpreis vom Onyo 616 zum Denon 3313 in Bezug auf die Klangqualität bezahlt machen?
Merkt man mit einem "Mittelklasse" Lautsprechersystem überhaupt den Unterschied zwischen meinem Einsteigergerät und den og Geräten?


Vielen Dank schonmal im Vorraus
Zuletzt geändert von Christian am 23.01.2013 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 12.01.2013 10:07

Morgen,

hat keiner einen Ratschlag?
Da sich ja bei mir im Audio Setup nun deutlich was geändert hat und die T300MK einen geringeren elektrischen Wirkungsgrad aufweisen und ich zudem jetzt die Übergangsfrequenz auf 70Hz gesetzt habe,bin ich der Meinung das mein Receiver zu schwach ist und auch schon bei mittleren Pegeln den Frequenzbereich im oberen Bereich beschneidet?
Nun bleibt die Frage offen ob ich eher den Onkyo nehmen sollte der ja die höchste Leistung pro Kanal aufweist oder doch eher einen der Denon Receiver?

Wäre schön wenn sich mal ein paar Leute hier einklincken würden :D
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Thomas » 12.01.2013 18:39

Hallo,
ein AVR für 1000 Euro klingt nunmal anders als ein AVR für 200 Euro (bessere Netzteile und stärkere Endstufen). Bestelle dir doch den Denon 3313 und bilde dir dein Urteil. Wenn du nicht überzeugt bist geht er halt zurück.
Natürlich hat auch Onkyo in dieser Preis- und Leistungsklasse Geräte anzubieten. Ist das Geld da, dann kaufen, ich wette du gibst nicht zurück :wink: .
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2784
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 12.01.2013 22:48

Guten Abend Thomas,

mir geht es vordergründig darum zu wissen,ob eher die Leistung pro Kanal oder die Qualität der Endstufen wichtiger ist?Der Denon hat , obwohl der Kaufpreis doppelt so hoch wie beim Onkyo ist ,eine geringere Leistung pro Kanal.Liegt das an einem anderen Messverfahren?Trotzdem sollte man ja davon ausgehen das der Klang beim Denon besser ist.
Im Hinterkopf habe ich hier auch den geringen Wirkungsgrad der T300er.
Deshalb die Frage ob hier die Leistung die erste Geige spielen sollte?

Schönen Abend noch
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Mike » 13.01.2013 09:58

Beides ist wichtig.
Ich würde den Onkyo empfehlen.
Neme halt den 4er oder den 5er, dann machst du sicher nichts falsch.
Im Preis/Leistungs Verhältnis ist Onkyo nicht zu toppen.

lg
Mike
Samsung UBD-K8500, HD E1, LG Largo, WS Spalluto, Panasonic TX P55 VT50 55" Plasma
Teufel Theater 5 Cinema THX, Onkyo TX NR 609
Benutzeravatar
Mike
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 17.05.2007 11:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 13.01.2013 13:24

Guten Morgen,

ich denke dann werde ich mich für den 616er entscheiden,der hat ordentlich Leistung pro Kanal.Bis auf die Netzwerksektion unterscheidet sich der 414er glaube ich gar nicht wirklich von meinem jetzt vorhandenen Receiver.Also zu viel Geld als nötig will ich sicherlich nicht ausgeben.Wenn der Mehrpreis gegenüber dem Denon 3313 nicht wirklich (in Relation) gerechtfertigt ist,dann ist wohl doch der Onkyo 616 die bessere Wahl.

Vielen Dank an die freundlichen Berater
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 20.01.2013 14:09

Hallo liebe Mitglieder,

also meine Entscheidung ist jetzt doch auf den Denon 2113 gefallen.Ich denke der bietet vom Klang her genau das was ich mir vorstelle.Er hat zwar nicht so eine hohe Leistung pro Kanal,soll aber laut einigen Vergleichen etwas aufgelöster/erwachsener als der Onkyo 616 spielen.Zudem finde ich die Optik irgenwie hochwertiger als beim Onkyo.Das liegt aber im Auge des Betrachters.
Ich habe davon abgesehen vorrangig auf eine THX Lizensierung zu bestehen.Da ich ja kein lizensiertes Lautsprechersystem besitze.Dieses spielt aber sogar auf 65Hz runter und hat auch eine identische Anordnung der Lautsprecher.Zwar habe ich raumbedingt keine Dipole ,die sind aber bei Select 2 keine Pflicht.Also habe ich mir die Frage gestellt,warum ich auf eine Lizensierung bestehen soll wenn auch nicht lizensierte Bausteine die Norm erfüllen können.
Geordert habe ich heutemorgen bei OTTO,sodass ich spätestens Mittwoch mit der Lieferung rechne.Da ich diese Woche Urlaub habe , werde ich versuchen noch diese Woche eine kleine Review zu posten.

Schönen Sonntag noch
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 20.01.2013 18:41

Hallo Ich nochmal :mrgreen: ,

mir hat sich da gerade noch ne Frage aufgetan.
Mir ist aufgefallen das bei Denon ein Dolby Digital Decoder nicht (extra)aufgeführt wird,wie zB bei Onkyo,sondern nur jeweils der Decoder für die HD Tonformate.
Ist ein Dolby True HD/dts HD Decoder eigentlich abwärtskompatibel?
Also ich meine jetzt nicht das Format auf der DIsc , sondern den Decoder im Receiver.
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Thomas » 21.01.2013 11:35

Also, deinen Panasonic Blu ray Player stellst du ja bei der Tonausgabe per HDMI auf "Bitstream". Dein Denon 2113 wird das ankommende Signal automatisch erkennen, wenn im Input Mode der Decoder Mode auf "Auto" steht und dann die Audioausgabe auf DD oder Dolby True HD, DTS oder DTS HD schalten. Steht dann auch noch auf dem Display des Denon. Nur wenn ein Stereoton oder Mono ankommt schaltet das Gerät auf eine Matrix (Dolby Pro Logic) um.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2784
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: NEUER AV RECEIVER!DENON AVR 23/3313 ODER ONKYO TX NR 616

Beitragvon Christian » 21.01.2013 13:49

Vielen Dank für deinen Beitrag
Ich hatte schon Angst das der neue Denon kein Dolby Digital decodieren kann.Das wäre ja ein Drama.Wie gesagt Onkyo führt diesen Decoder noch extra als "Feature" auf.Denon sogar beim 4520 nicht.
Ich bin echt mal gespannt auf den Unterschied zu meinem jetzigen Onkyo.
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Mein neuer AV Receiver Denon AVR 2113

Beitragvon Christian » 23.01.2013 07:21

Morgen,

so er ist gestern abend gekommen.Hab ihn gleich angeschlossen und mit Hilfe des Einmessprogramms , nach einer sehr guten Anleitung die im Netz gefunden habe , eingemessen und einen Testlauf gestartet.
Audessey hat folgende Übergangsfrequenzen festgelegt :

Front : Gross (T300 MK2)
Center : klein bei 80Hz (obwohl gleicher Frequenzbereich wie die T300er)
Surround:klein bei 40Hz (wieder die T300er)
LFE : 120 Hz ??????

sieht mir ehrlich gesagt ziemlich wahrlos aus.Ich denke das die Einstellungen für die T300er so ok sein sollten.Sind ja eigentlich Vollbereichslautsprecher.
Nach einem Anruf bei Lautsprecher Teufel , riet man mir ,alle Einstellungen so zu belassen.Sogar die 120 Hz beim Sub.Wenn ich ehrlich bin ,kann ich den Sub selbst bei 120Hz nichtmehr orten (Generation "Ohrstöppsel" :mrgreen: ).
Ich bin extra früh aufgestanden um mir jetzt direkt mal Avatar anzuschauen, um auch ein klangliches Feedback geben zu können.
Zuletzt geändert von Christian am 23.01.2013 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Beitragvon Christian » 23.01.2013 11:33

So,

dann leg ich mal los.Ich hoffe ich kann einigen Interessierten den letzen Impuls zur Kaufentscheidung vermitteln.
Der Gesamteindruck was die Qualität des Gerätes betrifft , hat sich bis jetzt noch nicht geändert.Ich finde ihn einfach ein Bisschen hochwertiger als meinen Onkyo.Aber das ist ,wie schonmal gesagt, eher subjektiv.
Was mir nicht so gefällt, ist die abnehmbare Blende für die Frontanschlüsse.Hier wäre eine Klappe durchaus schöner gewesen.Aber ich denke bei der Preissklasse ist das Meckern auf hohem Niveau.
Ich habe es mir angetan,das Gerät mittels des Konfigurationsassistenten (sprich Audessey) einzupegeln.Das ganze hat circa 20 min gedauert,weil meine Kids immer wieder dazwischen geplappert haben :D und so einige Messungen wiederholt werden mussten.Bei absoluter Ruhe wäre es sicherlich in 10 Minuten abgeschlossen.
Dazu habe ich bei einem anderem Forum eine tolle Anleitung gefunden um Fehler bei der Einmessung zu vermeiden,die selbst für einen Anfänger sehr verständlich verfasst ist.
Ich würde den Link hier posten , falls das für die Mods ok ist?
Die eingestellten Werte habe ich hier heute morgen schon gepostet.

Nun zum ersten Höreindruck:

Ich finde,dass selbst bei geringem Lautstärke Pegel ein sehr räumlicher Klang entsteht.Bei meinem Onkyo erst ab ca 60%.Hätte ich die Rears höher eingepegelt,wäre dies bei höheren Lautstärke Pegeln störend gewesen.
Der Bass wurde durch das Audessey etwas runtergeregelt ,wie ich finde,aber man lässt sich ja gern eines Besseren belehren und ich muss sagen das auch hier Weniger manchmal Mehr ist.
Auch die Übergänge zwischen Front und Rear Lautsprecher sind wirklich gelungener,was ich bei der Anfangssequenz von Transformers gemerkt habe,als die Sterne des Logos einen umrunden.
Der Onkyo ist zwar ,was seine Preisklasse betrifft ,echte Referenz,allerdings macht sich der Mehrpreis beim Klang wirklich sehr bemerkbar.

Alles in allem war er für mich eine Investition wert.
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Beitragvon Thomas » 25.01.2013 16:15

CHRISTIAN1983 hat geschrieben:So,
Dazu habe ich bei einem anderem Forum eine tolle Anleitung gefunden um Fehler bei der Einmessung zu vermeiden,die selbst für einen Anfänger sehr verständlich verfasst ist.
Ich würde den Link hier posten , falls das für die Mods ok ist?


Klar kannst du das hier im Faden posten, du schreibst ja nicht deine Dissertation hier :mrgreen: .
Ein kleiner Verweis, wo die Sache herstammt, kann aber trotzdem nicht schaden.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2784
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Beitragvon Christian » 27.01.2013 13:40

Hallo Thomas,

hier ist der Link aus dem HIFI FORUM :

http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-3316.html#1
Gruß Christian

5.2.4 Auro Setup
Nuline284 @ ATM284, Nuline CS174, Nuline 24, Nuline AW1100, Nuline RS54 als Front Heights und Dali Fazon Mikro als Back Heights
Benutzeravatar
Christian
besitzt Foren-Aktien
besitzt Foren-Aktien
 
Beiträge: 1345
Registriert: 29.07.2012 12:18
Wohnort: SAARLAND

Re: Mein neuer Denon AVR 2113-Erste Eindrücke

Beitragvon Uwe » 27.01.2013 16:29

Der Onkyo ist zwar ,was seine Preisklasse betrifft ,echte Referenz,allerdings macht sich der Mehrpreis beim Klang wirklich sehr bemerkbar.

wäre auch schlimm wenn der Denon bei einem mehr als doppelt so hohen Preis nicht auch einen hörbaren Vorteil vor allem bei den Leistungsreserven an den Tag legen würde, ich habe mir den Onkyo 313 letzte Woche für mein PC Umfeld gekauft und bin bis jetzt zufrieden mit diesem 170,-€ Teil.

Edit: geht bei solchen Receiverupgrades dann meist nicht lange und es gibt einen Wechsel in der Boxenhardware :wink: :mrgreen: !
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3642
Registriert: 16.12.2007 11:40

Nächste

Zurück zu Technische Dinge - Projektoren, Kaufberatung, Heimkino-Planung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron