Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Alles was dazugehört.

Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon pseudofischer » 05.07.2010 19:00

Hallo zusammen,

da ich demnächst umziehen werde (zumindest teilweise :D), kam bei mir die Frage auf, ob die Kabel von der Länge her ausreichen. In diesem Zusammenhang habe ich auch über die Anschaffung neuer Kabel nachgedacht, woraufhin ich mich mal in verschiedenen Online-Shops umgeschaut habe. Bei den vergoldeten HDMI-Kabeln bin ich fast vom Stuhl gefallen :shock: Da ich wohl unbedingt ein 10m-Kabel benötige, habe ich mich gefragt, ob es denn nun wirklich solch eklatanten Qualitätsunterschiede bei den sündhaft teuren Kabeln im Vergleich zu den "Media-Markt-9,99€-HDMI-Kabeln" gibt. Hat das mal irgendjemand verglichen? :)
Dieselbe Frage habe ich mir dann auch bei den Lautsprecher-Kabeln gestellt: Auf teufel.de werden z.B. unterschiedliche Querschnitte angegeben: http://www.teufel.de/Zubehoer/Kabel/. Bringen mir 4qmm mehr Leistung oder bessere Qualität an den Boxen als 2,5qmm? Und gilt das für jede A/V-Receiver- Box- Konstellation oder sind die Kabel eigentlich nur bei hochklassigen Geräten sinnvoll?
Und was haltet Ihr von speziellen Subwoofer-Kabeln? Unnütz oder wirklich empfehlenswert?
Zur Info: Zum Einsatz werden "lediglich" ein Onkyo TX-SR605 und ein Teufel Concept M-Lautsprecher-Set kommen.
Mein Anspruch liegt sicherlich darin, das Beste aus den Geräten herauszuholen. Dennoch sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen ;)
Ich würde mich über die eine oder andere Anregung freuen :)

Gruß Thomas
TV : Panasonic TX-P50VTW60
Blu-ray-Player : Denon DBP-1611UD
Boxensystem : Nubert 2x nuLine 82 weiss, 1x nuLine CS-72 weiss, 2x nuLine WS-12 weiss, 1xnuLine AW-560
Konsole : XBox One X Project Scorpio Edition
Benutzeravatar
pseudofischer
hat Flatrate...
hat Flatrate...
 
Beiträge: 308
Registriert: 22.09.2007 14:20
Wohnort: Reutlingen

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon Mike » 06.07.2010 08:07

Die ganz billigen haben bei mir schon einmal den Dienst versagt.

lg Mike
Samsung UBD-K8500, HD E1, LG Largo, WS Spalluto, Panasonic TX P55 VT50 55" Plasma
Teufel Theater 5 Cinema THX, Onkyo TX NR 609
Benutzeravatar
Mike
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2754
Registriert: 17.05.2007 11:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon guido » 06.07.2010 22:18

hallo

bei den lautsprechern bist du mit 2,5mm² gut bedient
spezielle subwooferkabel?
wat dat dann?
bei dem hdmi kabel kann es bei 10 m länge zu übertragungsproblemen kommen

ich habe bei allen hdmi kabeln slac kabel
die sind kein high end,aber sehr gut verarbeitet und preiswert
billig sind die aber auch nicht
gute 100 euro musst du für 10m hdmi kabel einrechnen
dafür hatte ich aber auch bei 10m länge noch keine probleme

bei 2m hdmi kabel spielt es keine rolle
bei 10m würde ich schon auf qualität achten
Wenn du denkst es geht nichts mehr...
kommt von irgendwo ein WOLTERS her.

Guido
Benutzeravatar
guido
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2469
Registriert: 22.09.2006 19:48
Wohnort: wendeburg

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon pseudofischer » 07.07.2010 15:49

Danke erstmal für die Tipps.

Teufel bietet z.B. ein Kabel an, das mit folgendem Text beschrieben wird:
"Spezial-Cinch-Kabel - entwickelt für den Einsatz an einem Subwoofer. Die beste Verbindung zum Anschluss eines Aktiv-Subwoofers am AV-Receiver."
OK, das scheint wohl aber nur ein Cinch-Kabel mit besserer Abschirmung zu sein :)

Was das HDMI-Kabel angeht: Meinst Du z.B. so eines (aus Michael's Shop):
http://www.perfect-cinema.de/shop/kabel/hdmikabel/hdmikabelslac100m.php ?

Nochmal zu den Lautsprecherkabeln: Kann ich denn jeden Durchmesser an jeden Receiver anschließen oder gibt es da gewisse Restriktionen? Und was hat es doch gleich mit diesen Bananensteckern auf sich? Funktionieren die an jedem Receiver?
TV : Panasonic TX-P50VTW60
Blu-ray-Player : Denon DBP-1611UD
Boxensystem : Nubert 2x nuLine 82 weiss, 1x nuLine CS-72 weiss, 2x nuLine WS-12 weiss, 1xnuLine AW-560
Konsole : XBox One X Project Scorpio Edition
Benutzeravatar
pseudofischer
hat Flatrate...
hat Flatrate...
 
Beiträge: 308
Registriert: 22.09.2007 14:20
Wohnort: Reutlingen

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon Thomas » 07.07.2010 17:12

@ pseudofischer,
es ist ja so, daß die meisten, wenn nicht alle AV-Receiver einen Chinch Ausgang für den Subwoofer haben. Die meisten Aktiv Subwoofer haben aber zwei Eingänge. Es macht also Sinn in diesem Falle ein spezielles Subwooferkabel zu kaufen, welches von ein auf zwei geht. Das kann mann zwar auch über ne extra Kupplung realisieren, ich habe in diesem Fall auf ein fertiges Oehlbach 1,5m zurückgegriffen. Die 35 Euro müssen übrig sein, wie ich meine.

Wenn du dich gut dabei fühlst 100 € und mehr für ein lediglich 10m langes HDMI 1,3b Kabel auszugeben, dann kaufe es bitte unbedingt bei unserem Michael. Da ist das Geld gut angelegt, er finanziert schließlich diese Forum für uns. Bei Oehlbach bist du gleichmal 286 € los und wie schon so oft gesagt, das Bild wird dadurch nicht besser.
Die Übertragung ist digital und kann nur bei schlechter Material-Qualität Artefakte oder sonstige Störungen hervorrufen, z.B. weiße Punkte im Bild, sone Art Schnee. Dann mußt du auf bessere Qualität aufrüsten.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2750
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon patrick-85 » 08.07.2010 19:05

Hi alle zusammen,

aber mal ganz blöd gefragt,

das muss doch ein Unterschied sein wenn das Kabel von Oehlbach fast 10x so teuer ist wie andere ?!?
patrick-85
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.07.2010 12:31

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon clever-man » 09.07.2010 10:59

Der Unterschied ist:

Herr Oehlbach fährt ein größeres Auto als Michael (denke ich mir)
und dieses muss finanziert werden!

:wink:
Bild:> Epson TW-3500; Top Connect-Motor 250;
Sony BDP S 550; Toshiba HD-EP 30; Philips 42 PF 9966 Plasma<
Ton:> Denon AVR 1908; Teufel Concept S<
Benutzeravatar
clever-man
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.11.2008 13:56
Wohnort: Augsburg

Re: Verkabelung der Komponenten - Müssen es High-End-Kabel sein?

Beitragvon braindead » 09.07.2010 15:36

Also ich habe auch ein Subwooferkabel von Oehlbach . Ist ein hochwertiges Kabel , da kann man nichts sagen . Es ist aber bzw. war aber damals mit das billigste Kabel (30€ für 3m) . Einen wirklichen Unterschied zu meinem halbierten Stereochinchkabel kann ich aber ehrlich gesagt nicht merken .
Auch bei den 5€ Hdmikabel habe ich noch keinen Unterschied zu den Hochwertigeren bemerkt . Mag ja sein das sich das ab 10m ändert , aber bei 1m Längen ?
Habe letztens 2,5mm Boxenkabel für 75€ pro Meter gesehen . Wer soll sowas bezahlen ? Ich habe momentan für meine 7.1 Anlage ca. 50 m Kabel verlegt , das wären ~ 3750 € nur für Boxenkabel . Da verzichte ich auf High End und kaufe lieber ein paar Filme mehr .
Wer aber nicht weiss wohin mit seinem Geld...
Mfg Jens

Hisense HE58KEC730 / Pioneer SC-LX79 / Jamo S 608 HCS 3 / Teufel A 610 SW / Denon DVD-2500BT / Toshiba HD XE1 / Xbox One X / PS4 Pro
Benutzeravatar
braindead
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3188
Registriert: 03.02.2008 09:37


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron