Lady in the Water

Deutsche HD DVDs

Moderatoren: Michael, Mike

Lady in the Water

Beitragvon Zyklop » 31.10.2007 14:56

Hallo,

Bild 8/10 Punkte

Gruß
Zyklop
Benutzeravatar
Zyklop
kennt keine frische Luft
kennt keine frische Luft
 
Beiträge: 569
Registriert: 14.01.2007 23:49
Wohnort: Elmshorn

Re: Lady in the Water

Beitragvon Huetti » 08.08.2008 19:23

Ne grundsolide HD-DVD, die aber weder im Ton, noch im Bild Akzente setzen kann.
Der Ton wirkt recht frontlastig und breitet sich nur recht selten auf die Rear-Speaker aus. Dabei ist die Detailauflösung des Tones stets sehr gut und ohne Beanstandungen.

Bild: 7,5
Ton: 7,5

Was den Film angeht: den habe ich jetzt zum Dritten mal gesehen. Wenn man weiß was einen erwartet und was das eigentliche Thema der Geschichte ist, ist der nicht so übel wie er oft hingestellt wurde. Das Hauptproblem bei Erscheinen des Filmes war halt mal wieder, dass er als eine Art Thriller promoted wurde, was er definitiv nicht ist. Als modernes Märchen funktioniert er. Und das war es ja, was Shyamalan stets bewirken wollte. Trotzdem: sein schwächster Film, wobei ich "The Happening" noch nicht gesehen habe.
Servus!
Andreas Huettner

____________________________
Sony BDP S350, Toshiba HD-E1, Sanyo PLV-Z4, Philips 32PFL7603D, Yamaha RX-V1800, Teufel Theater1 6.1-Set
Huetti
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2290
Registriert: 06.09.2007 10:19
Wohnort: zwischen Augsburg und München

Re: Lady in the Water

Beitragvon Akira » 15.09.2008 14:23

Bild: 7,5/10

Ton: 7,5/10
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5420
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Lady in the Water

Beitragvon Ingo » 15.09.2008 17:35

Auch wenn's hier nicht hergehört: Ich bin bei THE SIXTH SENSE im Kino vor Langeweile (fast) eingeschlafen und mache seither einen Bogen um die Filme dieses Regisseurs...
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2483
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Lady in the Water

Beitragvon Huetti » 15.09.2008 20:02

Wie die Geschmäcker nun mal so sind... Ich schätze Shyamalan gerade für diese ruhige Erzählweise! Viele der jungen Regisseure erzählen heutzutage hektische Geschichten in hektischen Bildern. Shyamalan erinnert mich oft an Hitchcock, an Kubrick oder auch an Coppola. Er weiß, wie man großartige Geschichten in ruhige Bilder verpacken kann. Und genau das mag ich.

Auf dem guten Herren lastet leider nur ein Fluch. Der nennt sich "The Sixth Sense". Der gute Mann kann drehen was er will, seine Filme werden wohl immer mit "Vom Regisseur von Sixth Sense" beworben werden. Und das weckt leider manchmal falsche Erwartungen und zieht dann - manchmal ungerechtfertigte - schlechte Kritiken nach sich, wie man ja eben an "Lady in the Water" sieht.

BTW: sein bester Film ist für mich trotzdem "Unbreakable"!
Servus!
Andreas Huettner

____________________________
Sony BDP S350, Toshiba HD-E1, Sanyo PLV-Z4, Philips 32PFL7603D, Yamaha RX-V1800, Teufel Theater1 6.1-Set
Huetti
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2290
Registriert: 06.09.2007 10:19
Wohnort: zwischen Augsburg und München

Re: Lady in the Water

Beitragvon Ingo » 16.09.2008 07:22

Ich hab natürlich nichts gegen ruhig erzählte Geschichten, wenn selbige Substanz haben und den Zuschauer fesseln (wie z.B. 2001 oder DER MIT DEM WOLF TANZT). THE SIXTH SENSE hatte halt außer der berühmten Schlußwendung da nicht viel zu bieten. Ich denke auch, Hitchcock, Kubrick und Coppola sind schon andere Kaliber als Shyamalan. Ach ja, und mir fällt ein, daß ich ja mal UNBREAKABLE im TV geguckt habe. Hatte ich vergessen, den Film.....
Halt alles Geschmacksache.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2483
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Lady in the Water

Beitragvon Michael » 01.10.2008 00:07

Tja, was soll ich sagen. In meinen Augen ist der Herr reichlich überschätzt worden und das wird wohl langsam auch deutlich :mrgreen:
Schwacher Film. Schwache Bildführung. Handwerklich auch nicht gerade ein Meisterwerk.
Qualitativ für HD-verhältnisse eher enttäuschend. Dem Bild hätte mehr Kontrast, mehr Schärfe und vor allem Auflösung nicht geschadet. Aber Hochglanzkino ist augenscheinlich nicht die Welt des Regisseurs, wie auch die regelmäßige Formatwahl schon zeigt...


Beim Ton gibts zuwenig oder zuviel. In einigen Szenen Extremdynamik, in anderen versteht man kaum die Darsteller. Die Fernbedienung hat man also immer in der Hand, bis man merkt, daß man eigentlich gar nicht alles verstehen muss bzw. will :mrgreen:

Bild : 6
Ton : 7
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu HD DVD Filme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron