Autocal/Gamma Drift JVC

Darf es etwas mehr sein ?

Moderator: Michael

Autocal/Gamma Drift JVC

Beitragvon Dark Knight » 07.02.2018 15:47

Guten Tag zusammen,
nachdem ich sehr viel über den Gammadrift bei den JVC Projektoren gelesen habe und mein Gerät mittlerweile 2 Janre alt wird ,bin ich neugierig ,ob mein X5000 auch betroffen ist.
Die Möglichkeit mittels eines kurzen Checks und der anschließenden Korrektur die Gammakurve und die damit einhergehende Farbsättigung wieder hinzubekommen finde ich sehr reizvoll. Allerdings finde ich den finanziellen Einsatz für ein unter Umständen eimaliges Ereignis unverhältnismässig hoch. Man kann das Gerät wohl einschicken ,dann wird es innerhalb der Garantiezeit kostenlos erledigt. Das möchte ich aber nicht.Das Versand Risiko ist mir zu hoch.

Gibt es jemand der Erfahrung und Erfolg mit dem Prozedere hat?

Kann man den Spyder 5 Express hierfür einsetzen?

Und nun zu meiner drängendsten Frage : Wohnt jemand im Großraum Unna /Dortmund mit enntsprechenden Equipment und würde sich Bereit erklären diese Korrektur bei mir durchzuführen? Es soll auch nicht umsonst sein.


Danke und Gruß

Frank
Benutzeravatar
Dark Knight
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2011 23:51

Re: Autocal/Gamma Drift JVC

Beitragvon Dark Knight » 09.02.2018 08:40

Hallo zusammen,

das mit dem Sensor hat sich soweit erledigt.
Den bekomme ich nun leihweise zur Verfügung gestellt.

Auf Ihre/Eure Erfahrungen bin ich trotzdem gespannt.
Also lasst die Tasten glühen :)



Gruß

Frank
Benutzeravatar
Dark Knight
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2011 23:51

Re: Autocal/Gamma Drift JVC

Beitragvon Dark Knight » 10.05.2018 14:07

3B7F46FB-0824-46EE-B8C9-A921060FA964.jpeg
3B7F46FB-0824-46EE-B8C9-A921060FA964.jpeg (191.7 KiB) 100-mal betrachtet


Hier nun ein vorher-nachher Vergleich.
Mein Gerät war tatsächlich betroffen.

Der Aufwand hat sich allerdings
gelohnt,das Bild ist nun wieder Top.
Wobei „Aufwand“ ein wenig übertrieben
ist.Mit ein bisschen technischem Verstand
und der Anleitung von Herrn Hess, ist es
relativ einfach zu bewerkstelligen.

Die Farben sind nun wieder viel gesättigter.
Auch der Kontrast sieht besser aus.

Ich finde es nur schade ,dass ich mit meinen Augen
nicht in der Lage war, diesen Drift zu erkennen.
Erst nach der Kalibrierung war der schon
drastische Unterschied klar zu sehen.



Gruß
Benutzeravatar
Dark Knight
neu dabei
neu dabei
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2011 23:51


Zurück zu D-ILA & SXRD Projektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron