Toshiba 55WL768G und Panasonic DMP-BDT-110 oder Ingo goes 3D

Allgemeine Themen zur 3D Hardware.

Moderator: Ingo

Toshiba 55WL768G und Panasonic DMP-BDT-110 oder Ingo goes 3D

Beitragvon Ingo » 17.04.2011 08:33

Zufällig bei http://www.areadvd.de über einen Fernseher-Test gestolpert und schon war meine Neugier geweckt: sollte man mal 3D riskieren? Ein näherer Blick beim Kölner Saturn auf den Toshi im 3D-Betrieb war überzeugend, also zieren seit 3 Wochen beide Geräte mein Heimkino. Beides sind überzeugende Maschinen: der Toshi hat ein sehr schönes, farblich gut abgestimmtes Bild von prachtvoller plastischer Tiefe, dazu umfangreiche Korrekturmöglichkeiten und als Schwäche macht man nur ein leicht ungleichmäßig beleuchtetes Bild aus, was aber nur in echten Schwarzblenden kurz auffällt, aber ansonsten nicht stört. Der neue Pana-Player kostet (fast) nix, liest alles sehr schnell ein (ein Fortschritt allen meinen anderen Playern gegenüber) und macht das übliche Top-Bild. Und dann traf die 3D BR von AVATAR ein. DAs 3D Bild, das sich ergibt ist nun wirklich exzellent. Man sollte die 3D-Entfernung im Pana Menü auf "0" stellen, dann sieht's prachtvoll aus. Die eher subtilen 3D-Effekte des Films kommen schön zur Geltung und dass der Toshi im 3D-Betrieb sowohl Helligkeit und Farbtemperatur den Gegebenheiten bei aufgesetzter Brille anpasst, kommt dem Bild sehr zupass, da es nun immer noch mehr als ausreichend hell ist und dennoch die Farbbalance wahrt. Wundervoll die räumliche Tiefe, die richtig inszeniertes 3D zu liefern vermag, der Fernseher wird hier mehr denn je zum Fenster in die Welt von Pandora. Nicht verschweigen sollte man das leichte Ghosting, Doppelkonturen, die durch gegenseitiges Übersprechen der Signale für's linke und rechte Auge entstehen, und die ab und an auffallen. Das geht in Zukunft sicher noch etwas besser. 3 Stunden Film und die Augen sind etwas erschöpft, aber das hatte ich schlimmer erwartet. Die Toshi Brille (mitgeliefert) sitzt auch auf meiner bereits bebrillten Nase sehr gut und verfügt über ein weites Sichtfeld.

Fazit: 3D, richtig gemacht ist mehr als ein Gimmick, ich bin gespannt auf weitere "richtige" 3D BRs.

PS1: der Pana konvertiert 2D Material nach 3D, das klappt erstaunlich gut, echtes 3D ist aber naturgemäß besser.

PS2: Die Bildqualität der 3D AVATAR ist oberste Sahne, 10/10 Punkten. Der Ton ist hier nur Dolby Digital, wo die 2D Varianten DTS bieten.

PS3: Ich hatte diese Rubrik einst mit initiiert, also musste ich ja mal was schreiben!
Oppo UDP-203 Multiregion, Panasonic DMP-UB900, Samsung UBD-K8500, Unitymedia HD Recorder, Sony VPL-VW320ES, Hi-Shock Pro Black Diamond, Panasonic TX-58DXT786, Canton DM90.3, Marantz AV7704/MM8077, 1x Elac FS249.3, 2x Elac WS1645, je 2x Nubert NuVero 50 + 70, LW Elite Screens TabTension AcousticPro UHD 3m, Mark Levinson 326S/436, Ayre DX-5 DSD, Aurender X100L, Fischer & Fischer SN770.1AMT.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2436
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Zurück zu 3D Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron