Valerian - Die Stadt der tausend Planeten (UHD)

Alles zu 4K Filmen auf Ultra HD Blu-ray

Moderatoren: Akira, Thomas, Ingo, Huetti

Valerian - Die Stadt der tausend Planeten (UHD)

Beitragvon Uwe » 02.12.2017 14:05

Luc Besson trug diesen Film wohl schon einige Jahre schwanger, denn er war in seiner Jugend bekennender Fan der Science-Fiction Comics " Valérian & Laureline ". Diese Geschichten dienten ihm schon als Inspiration für die vor 20 Jahren veröffentlichte Weltraumoper „ Das fünfte Element „. Da lag es nahe das er dieses Comicfailble eines Tages noch mal in Form eines Filmes aufgreift. Mit 180 Millionen Euro Produktionskosten und 7 Jahren Planung hat Besson dieses opulente Filmvergnügen umgesetzt. Das weltweite Einspielergebnis blieb mit ca. 225 Millionen US-Dollar hinter den Erwartungen zurück und deckte wohl nur die Produktions und Werbekosten. In den Ruin wird dies den französischen Regisseur nicht treiben, denn die clever Filmfinanzierung wurde in Bollywoodmanier über viele Sponsoren und Werbepartner abgedeckt. Fakt ist auch das er wohl schon das Drehbuch zu Valerian 2 in der Schublade hat, der finazielle Eklat des ersten Teils wird sich also in Grenzen halten...

Film:

Zwei Agenten erhalten von ihrer Regierung den Auftrag den extrem seltenen und wohl letzten 'Transmutator' :wink: im Universum sicher zu stellen um ihn dann auf der planetenähnlichen Raumstation 'Alpha' Commander Filitt (Clive Owen) auszuhändigen usw...

Wer hier zwei muskelbepackte 190 cm Große Superhelden erwartet wird sehr schnell eines Besseren belehrt, denn der bubihaft wirkende Major Valerien (Dane DeHaan) und die schnuckelige Cara Delevingne als Sergeant Laureline, sind alles andere als das. Ihr Twist erinnert zu Beginn des Films zeitweise an Waldorf und Statler aus der Muppet show, glücklicherweise ändert sich das im Laufe des Plots und nach Einführung ihrer Charakter können sie auch den ein oder anderen Sympathiepunkt sammeln. So 100%ig warm bin ich mit den beiden Hauptdarstellern nicht geworden, da fand ich Rihanna als Stripperin in der Rolle des gallertartigen Wesens 'Bubble' schon überzeugender :D . Trotz allem trägt die Schauspielerische Leistung der beiden Protagonisten den Film mit, denn ihr Spiel wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt oder unglaubwürdig. In Summe ist es wie so oft, geht man unvoreingenommen an die Story heran und lässt sich auf den Handlungsstrang ein, wird man auch bespaßt...

UHD Bild:

Bei den 3,4k Aufnahmen kam wieder ein Arri-Alexa Equipment zum Einsatz, das digital Intermediate wurde anschließend in 2k erstellt. Wer nun vermutet das dies automatisch zu einer verminderten UHD Bildqualität führt wird erneut überrascht. Ich habe die Details zur Aufnahmetechnik erst nach dem Filmbeschau nachgelesen und wäre nicht darauf gekommen das hier kein natives 4k Material vorliegt. Das mag eventuell daran liegen das der Film nahezu komplett aus visuellen Effekten besteht, für die sehr große Anzahl der ca. 2800 Einstellungen zeichnen sich gleich drei VFX Studios Industrial Light & Magic (Star Wars), Weta (Herr der Ringe) und Rodeo FX (Thor) verantwortlich. Bei den Anfangsszenen auf Mül (nein da fehlt kein l) war ich mir sicher das wir hier 100%ig feinstes 4k Bildmaterial geliefert bekommen. Denn die Strandeinstellung war für mich ganz klar Referenz und sicher mit das Beste was ich bisher an Bildmaterial gesichtet hatte. Wunderbare Farben und eine Dreidimensionalität die mich geflasht hat. Dieses TOP Niveau hält die UHD-Disc nicht ganz bis zum Schluß durch, es schien mir als hätte man beim Rendering des immerhin knapp 140 Minuten langen Films die Datenrate auf den letzen Rillen reduzieren müssen. Nichts desto trotz ist der Schauwert des Films schlicht weg beeindruckend, Schwarzwert, Kontrast, Farben und Detailschärfe waren ein visueller Genuss.

Ton:

Keine Wertung da 1 x TV-Sound und 1x HK-Kopfhörer !

Bild::

13,5 von 15 möglichen Punkten !

Resümee:

Dieser Film wurde meiner Meinung nach von den Kritikern zu Unrecht abgestraft, denn wir wurden von diesem doch etwas anderen Science-Fiction Weltraumabenteuer in Kombination mit den grandiosen Bildern sehr gut unterhalten.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3616
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten (UHD)

Beitragvon Ingo » 03.12.2017 08:02

Sehr unterhaltsamer, visuell höchst beeindruckender, gleichwohl in den beiden Hauptrollen fehlbesetzter Film, der dennoch zu Unrecht gefloppt ist. Auf jeden Fall Eyecandy pur für das Heimkino.

Am Bild der UHD, wie Uwe schon richtig sagte von einem 2K DI, gibt es nichts zu meckern, bis auf das vielleicht etwas dunkle HDR. Ansonsten gilt, was Uwe schrieb.

Der Ton in Dolby Atmos auf Deutsch klingt doch eher wenig nach 3D, nach der Hälfte der Zeit habe ich die Auromatic zugeschaltet und schon öffnen sich die Räume. Drumrum klingt es aber gut, die Spravhverständlichkeit stimmt, die Dynamik könnte etwas höher sein.

Geguckt mit Oppo UDP-293, gehört mit Dolby Atmos sowie Auromatic.

Bild: 13,5/15

Ton: 8/10
Oppo UDP-203 Multiregion, Panasonic DMP-UB900, Samsung UBD-K8500, Unitymedia HD Recorder, Sony VPL-VW320ES, Hi-Shock Pro Black Diamond, Panasonic TX-58DXT786, Canton DM90.3, Marantz AV7704/MM8077, 1x Elac FS249.3, 2x Elac WS1645, je 2x Nubert NuVero 50 + 70, LW Elite Screens TabTension AcousticPro UHD 3m, Mark Levinson 326S/436, Ayre DX-5 DSD, Aurender X100L, Fischer & Fischer SN770.1AMT.
Ingo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.11.2007 13:48
Wohnort: Köln

Re: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten (UHD)

Beitragvon Mike » 03.12.2017 10:11

Ich habe den Film zwar nur gestreamt, hatte aber in allen belangen den selben Eindruck.
Sehr guter Film aber man merkt einfach, dass die beiden Akteure nicht so recht passen.

LG
Mike
Samsung UBD-K8500, HD E1, LG Largo, WS Spalluto, Panasonic TX P55 VT50 55" Plasma
Teufel Theater 5 Cinema THX, Onkyo TX NR 609
Benutzeravatar
Mike
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2724
Registriert: 17.05.2007 11:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten (UHD)

Beitragvon Jacen » 07.12.2017 08:10

Gestern auch geschaut, und ich fühlte mich sehr gut unterhalten.
Gerade die Anfangsszenen auf dem Planeten Mül sehen in der Tat spektakulär aus, ein Fest für die Augen. Auch im weiteren Verlauf kann das Bild überzeugen, ich hatte aber auch den Eindruck, dass Schärfe und Auflösung gegen Ende nicht mehr ganz die hohen Werte vom Anfang erreichen. Insgesamt aber sehr gut. Der englische Atmos-Ton konnte ebenfalls überzeugen, vielleicht wäre hier und da noch ein Tick mehr möglich gewesen.

Der Film selbst ist unterhaltsam, bunt und nett , wobei mir im Direktvergleich "Das fünfte Element" dann doch noch besser gefallen hat. Hab den aber lange nicht gesehen, die UHD steht auf der Kaufliste, von daher wird es da bald eine neue Sichtung geben.

Bild: 13,5
Ton: 8,5
Gruß, Michael

Toshiba HD XE1 - Panasonic DMP-BD50 - Panasonic DMP-UB704 - Sony VPL-VW260ES - Hi-Shock Black Diamond Brille - Onkyo TX NR 1030 - Yamaha DSP AX1 - Buttkicker
Benutzeravatar
Jacen
kennen einige hier
kennen einige hier
 
Beiträge: 295
Registriert: 16.01.2007 17:00
Wohnort: Bremen


Zurück zu 4K Ultra HD Blu-ray

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron