Ultra HD Blu Ray

Hardware für die Wiedergabe der 4K Ultra HD Blu-ray

Moderatoren: Akira, Thomas, Ingo, Huetti

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Thomas » 21.06.2016 10:19

Michael hat geschrieben:Ja - danke.

Zum Thema UHD und Streaming. Also ich sehe es sogar schon als grossen Vorteil, Filme von Amazon usw. oder auch Dinge von Youtube in 4K zu streamen, selbst wenn noch kein 4K Projektor vorhanden ist. 2K Streaming kommt qualitativ nicht an eine Blu-ray ran. Aber ein 4K Stream, der vom Player auf 2K runtergerechnet wird, sieht schon fabelhaft aus und liegt qualitativ doch schon auf etwa BD-Niveau. Wenn also für viele Nutzer am Anfang 4K Streaming eine nun BD ähnliche Qualität auf die Leinwand zaubert, so ist das doch schon ein enormer Vorteil.



Filme wie SICARIO, die ja offenbar nativ in 4k abgedreht wurden sehen im 2k Streaming auch hervorragend aus. Verdammt nah an der Blu Ray. Ich werde wohl mal das Schnupperangebot von Netflix nutzen, ist ja auf Apple TV vorinstalliert. Mal testen, was 4k streamen in meiner 2k Kette bringt.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2764
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Uwe » 21.06.2016 13:24

Thomas hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Ja - danke.

Zum Thema UHD und Streaming. Also ich sehe es sogar schon als grossen Vorteil, Filme von Amazon usw. oder auch Dinge von Youtube in 4K zu streamen, selbst wenn noch kein 4K Projektor vorhanden ist. 2K Streaming kommt qualitativ nicht an eine Blu-ray ran. Aber ein 4K Stream, der vom Player auf 2K runtergerechnet wird, sieht schon fabelhaft aus und liegt qualitativ doch schon auf etwa BD-Niveau. Wenn also für viele Nutzer am Anfang 4K Streaming eine nun BD ähnliche Qualität auf die Leinwand zaubert, so ist das doch schon ein enormer Vorteil.



Filme wie SICARIO, die ja offenbar nativ in 4k abgedreht wurden sehen im 2k Streaming auch hervorragend aus. Verdammt nah an der Blu Ray. Ich werde wohl mal das Schnupperangebot von Netflix nutzen, ist ja auf Apple TV vorinstalliert. Mal testen, was 4k streamen in meiner 2k Kette bringt.

kann mir nicht vorstellen daß ein 4k Stream ohne 4k Schnittstelle/Equip oder zus. "Hardware" möglich ist.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3638
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Thomas » 21.06.2016 14:36

Glaub ich auch nicht (HDCP), schlimmstenfalls wird halt nichts oder 2K abgespielt. Ich vermute auch, daß die Anbieter die jeweils beste Kopie auf den Servern haben und durch die Anwahl des Kunden oder der Netzgeschwindigkeit die Ausgabeauflösung festgelegt wird. Fakt ist aber, daß wir 2K Kunden den Vorteil auch zu sehen bekommen, wenn auch meilenweit von einer echten 4K Auflösung entfernt.
P.S. Ich habe heute vor einem Samsung UBD-K8500 inkl. 1x 4K Film gestanden (399€), nur so zum rumspielen aber noch viel zu teuer, finde ich. Mich würde halt mal interessieren, wie ein 4k auf meinem X 30 rüberkommt, sprich in wieweit die 2K Qualität dazugewinnt oder halt nicht.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2764
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Michael » 21.06.2016 15:51

Also der Samsung UHD Player ist eine Wucht. Ich habe Amazon bisher mit der Playstation gestreamt und dachte, eine Konsole hat speziell da auch Vorteile. Grosser Irrtum. Der Samsung streamt pfeilschnell, absolut stabil, in höherer Qualität und stellt diese auch ohne Einbrüche da. Selbst 4K Filme werden blitzschnell gestartet und laufen störungsfrei und ohne Qualitätseinbrüche stabil wie von einer Disk. Ich bin von dem Ding regelrecht begeistert. Ich habe nur DSL 16.000. Der Samsung vermittelt mir das Gefühl, ich hätte Glasfaser ;-)

@ Uwe

Wenn Du den UHD-Player an ein nicht 4K taugliches Gerät anschliesst, aber einen 4K Film streamst, so rechnet der Player natürlich auf 2K runter und gibt kein 4K aus. Natürlich ist das nicht der Weisheit letzter Schluss und über BT2020 und HDR müssen wir dann auch nicht reden. Nur ist es eben so, das ein 2K Stream nicht die Qualität einer Blu-ray erreicht. Ich sehe keinen Sinn darin, in teure Technik zu investieren und dann bei der Qualität an der Quelle zu sparen. Deshalb habe ich bisher Amazon Prime nur gelegentlich und auch nur für einige Serien genutzt. Streamt man nun aber einen 4K Film und der Player rechnet dies auf 2K runter, so hat man eine Bildqualität, die sehr nahe und teils gleichauf mit einer Blu-ray liegt. D.h. man hat sehr wohl einen deutlichen Qualitätsvorteil auch dann, wenn man ein Bildwiedergabegerät verwendet, welches nicht 4K tauglich ist.

Meiner Meinung nach geht es ja beim streamen nicht darum, die bestmögliche Bildqualität zu erreichen. Auch bei 4K wird das Bild einer UHD Scheibe immer besser sein als ein 4K Stream. Aber wenn ich mittels 4K Streamen eine Bildqualität erreiche, wie ich sie bisher nur mit Blu-ray erhielt, so ist das in meinen Augen schon ein riesen Schritt und eine gute Übergangslösung, bis man dann UHD mit allen Vorteilen nutzen kann.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Caine » 22.06.2016 08:46

es gibt mit dem panaplayer offenbar derzeit probleme mit dem deutschen release von texas chainsaw massacre:
http://mein-hifi.de/panasonic-uhd-blu-r ... -probleme/
Caine
schaut öfters rein
schaut öfters rein
 
Beiträge: 93
Registriert: 02.05.2016 19:03
Wohnort: Leipzig

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Uwe » 22.06.2016 10:12

Wenn Du den UHD-Player an ein nicht 4K taugliches Gerät anschliesst, aber einen 4K Film streamst, so rechnet der Player natürlich auf 2K runter und gibt kein 4K aus. Natürlich ist das nicht der Weisheit letzter Schluss und über BT2020 und HDR müssen wir dann auch nicht reden.

@Michael, der Samsung zeigt dir mMn bei einem NICHT 4k Gerät gar KEINE 4k/UHD Streamingkategorie auf Amazon-Prime an, somit kannst du auch kein 4k File auswählen oder vom K8500 scalieren lassen. Ich kann das allerdings nicht mehr prüfen/bestätigen, da alles am X5000 bzw. AVR angeschlossen ist und da geht es natürlich, müsste mal ein X30/X500 Nutzer testen ob die Amazon Prime 4k/UHD Kategorie über den K8500 oder Fire 4k angezeigt wird. Am PC (keine 4k Grafikkarte) wurde glaube ich die 4k Ama-Primerubrik auch nicht angezeigt da er eben die fehlen Kompatibilität (HDMI-Spec & HDCP-Schnittstelle) feststellt, ob man den X30/K8500/U900 über das "Pferd" zu einer vorgetäuschten 4k Komp. zwingen kann weiß ich nicht 100%ig denke aber schon da dieser ja eine fehlende 4k Schnittstelle "egalisiert" :wink: .
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3638
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Uwe » 22.06.2016 13:39

Fakt ist aber, daß wir 2K Kunden den Vorteil auch zu sehen bekommen, wenn auch meilenweit von einer echten 4K Auflösung entfernt.
P.S. Ich habe heute vor einem Samsung UBD-K8500 inkl. 1x 4K Film gestanden (399€), nur so zum rumspielen aber noch viel zu teuer, finde ich. Mich würde halt mal interessieren, wie ein 4k auf meinem X 30 rüberkommt, sprich in wieweit die 2K Qualität dazugewinnt oder halt nicht

das mehr an Pixel durch die 4k Auflösung ist im direkten BD/UHD-BD Vergleich mMn nicht wirklich eklatant und stellt keinen echten Mehrwert dar, bei kritischen Bildsequenzen sieht das anders aus, hatte man mit 2k hier und da noch minnimales Banding oder kleinste Treppenstufen, entfallen diese Anomalien bei einer guten UHD-BD nachezu komplett. Die einzelnen Szenen wirken satter und auch bei schnellen Schwenks bleibt das Filmbild absolut stabil. Der eigentlich Mehrwert der UHD ist der deutliche Kontrast und Durchzeichnungszugewinn den man mit HDR als 'Übergangslösung' realisiert hat :wink: .
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3638
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Michael » 22.06.2016 14:55

Uwe hat geschrieben:
Wenn Du den UHD-Player an ein nicht 4K taugliches Gerät anschliesst, aber einen 4K Film streamst, so rechnet der Player natürlich auf 2K runter und gibt kein 4K aus. Natürlich ist das nicht der Weisheit letzter Schluss und über BT2020 und HDR müssen wir dann auch nicht reden.

@Michael, der Samsung zeigt dir mMn bei einem NICHT 4k Gerät gar KEINE 4k/UHD Streamingkategorie auf Amazon-Prime an, somit kannst du auch kein 4k File auswählen oder vom K8500 scalieren lassen. Ich kann das allerdings nicht mehr prüfen/bestätigen, da alles am X5000 bzw. AVR angeschlossen ist und da geht es natürlich, müsste mal ein X30/X500 Nutzer testen ob die Amazon Prime 4k/UHD Kategorie über den K8500 oder Fire 4k angezeigt wird. Am PC (keine 4k Grafikkarte) wurde glaube ich die 4k Ama-Primerubrik auch nicht angezeigt da er eben die fehlen Kompatibilität (HDMI-Spec & HDCP-Schnittstelle) feststellt, ob man den X30/K8500/U900 über das "Pferd" zu einer vorgetäuschten 4k Komp. zwingen kann weiß ich nicht 100%ig denke aber schon da dieser ja eine fehlende 4k Schnittstelle "egalisiert" :wink: .


Doch, das klappt. Ausprobiert mit meinem HD350. Angeschlossen über AVR und Splitter (beide nicht 4K tauglich). 4K Filme auf Amazon und natürlich auch youtube werden zur Auswahl angezeigt und laufen auch. Die Bildqualität ist erstklassig und liegt weit über dem, was ich bisher von 2K Streams kenne. Der Samsung skaliert dann automatisch auf 2K runter und gibt das dann so aus.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Uwe » 22.06.2016 16:39

Ok gut zu Wissen, dann kann ich ja meinen X5000 wieder gegen einen X500 eintauschen :mrgreen: !
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3638
Registriert: 16.12.2007 11:40

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Akira » 22.06.2016 17:03

Uwe hat geschrieben:Ok gut zu Wissen, dann kann ich ja meinen X5000 wieder gegen einen X500 eintauschen :mrgreen: !


Wir können auch tauschen, lege noch men HDMI Kabel und ne Blu Ray dazu.. :mrgreen: :P

Tja klingt ja alles gut, streamen mache ich nicht, sollte aber aktuell mit dem LTE klappen.
Da ich aber Sky habe, reicht mir das.. Schaue dort viele Serien oder nehme auf. Zudem Filme die man nicht geliehen oder gekauft hat. Und bei mir natürlich Fußball weit oben..
Wenn ich noch streame, dann häng ich nur noch vor der Glotze und die Regierung.., ach lassen wir das.. 8)
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5275
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Thomas » 22.06.2016 17:18

Man kann den Samsung also bedenkenlos kaufen ? Michael, du nutzt den und bist zufrieden ?

Ich weiß noch als ich vor Jahren den Toshiba HD-DVD Player an meinen Sharp DLP Projektor angeschlossen habe, der ja keinesfalls Full HD war aber das Signal entgegen nahm und aus dem Staunen gar nicht mehr raus kam. Jetzt habe ich dank JVC einen Zustand erreicht, der mir eigentlich genügt. Ein X 5000 und son Player machen knapp 5000€. Für meinen X30 krieg ich höchstens, ja wieviel eigentlich ? Leute :mrgreen: aufhören bitte
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2764
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Akira » 22.06.2016 17:30

Thomas hat geschrieben:Man kann den Samsung also bedenkenlos kaufen ? Michael, du nutzt den und bist zufrieden ?

Ich weiß noch als ich vor Jahren den Toshiba HD-DVD Player an meinen Sharp DLP Projektor angeschlossen habe, der ja keinesfalls Full HD war aber das Signal entgegen nahm und aus dem Staunen gar nicht mehr raus kam. Jetzt habe ich dank JVC einen Zustand erreicht, der mir eigentlich genügt. Ein X 5000 und son Player machen knapp 5000€. Für meinen X30 krieg ich höchstens, ja wieviel eigentlich ? Leute :mrgreen: aufhören bitte


Thomas das ging mir auch so, der Toshiba HD-DVD spielte damals am Sanyo plv z4. Bildtechnisch ging es mir genauso..! Boaah dachte ich, und DVD's verirrten sich immer seltener im Player.
Und Hey, mein X35 reicht mir noch, bin immer wieder fasziniert über das tolle Bild.
Man muss ja nicht immer upgraden..
Gerade weil für das abgebende gerät es kaum etwas gibt.
Gruß Harry

JVC DLA X 35, Toshiba HD-XE1/HD-EP30, Marantz UD7006, PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player, Marantz AV 8801, Marantz MM 7055 und B&W 7er Serie

Verkaufe ein paar Filme...
viewtopic.php?f=5&t=4524
Benutzeravatar
Akira
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5275
Registriert: 15.04.2007 15:57
Wohnort: Waldeck / Hessen

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Thomas » 22.06.2016 19:48

Harry, ein neuer Player ist ja nicht so das Problem und der kann ja auch die alten Blu Ray abspielen. Aber ein neuer Proki, ... neee. Wenn der X 30 das zeitliche segnet vielleicht. Und selbst, wenn ich jetzt einen X5000 kaufe, dann gibt es in 3 Jahren wieder etwas neues. Mein Wohnzimmerkino hat auch nicht die besten Vorraussetzungen neueste Technologie sofort zu transportieren. Meine weiße Decke wird halt angeleuchtet und reflektiert auf die Leinwand. Eigentlich ist das igit aber ich habe mich daran gewöhnt. Filme werden dadurch auch nicht schlechter und zur Zeit gibt es sowieso wenig neues und sehenswertes. The Revenant war da mal eine positive Ausnahme, wie ich finde.
Gruß Thomas

JVC-X 5000W, 260cm Rollo, Sony UBP-X800, Apple-TV 4K, Denon X4200W, B&W- listen and you´ll see
Benutzeravatar
Thomas
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2764
Registriert: 31.10.2007 18:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Michael » 22.06.2016 23:34

Hey Uwe. Immer. Hab hier ja noch einen HD350 mit etwa 15.000 Stunden Laufzeit. Wie man es von JVC erwarten kann, ist die Bildqualität wie am ersten Tag. Ich nehme Deinen 5000er gern in Zahlung. Hihi. Mal im Ernst. HDR ist entgegen meiner ersten Annahme ein Hammer. Dafür braucht man einen erstklassigen Schwarzwert. Und jede Menge Licht. Die 5 und 7000er können das. Und das Ergebnis ist fantastisch. Ein riesen Schritt. Leider noch nicht Plug and Play. Man muss ein wenig probieren und testen. Es ist enorm, wieviel Spielraum die neuen Projektoren da bieten. Und es ist enorm, was man da rausholen kann.

Hallo Thomas. Ja, ich bin kein Samsung Fan. Ganz sicher nicht. Aber diese hässliche, krumme Plastikschlüssel hat mich echt umgehauen. Ja - das Ding ist genial. Und ich habe immer noch nichts gefunden, über was ich meckern könnte. Der X30 ist immer noch ein hervorragender Projektor. Und die Dinger sind kaum kaputt zu kriegen. Aber - was auch immer in 3 Jahren kommt. Die neue JVC Generation ist ein riesen Schritt Richtung Original Kinobild Zuhause. Oder besser gesagt - sie macht das erstmals möglich. Der größte Schritt, den es bei JVC je gab. HDR erfordert aufgrund des enormen Kontrastes allerdings auch einen möglichst gut optimierten Raum. Die Bildplastizität und Brillianz ist umwerfend. Der grössere Farbraum im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Und diese Projektoren sind dafür geeignet, wie keine anderen. Ich habe dieser Entwicklung skeptisch und zurückhaltend gegenübergestanden. Ich halte die individuellen Einstellungen und die ganzen Probleme der Startphase für suboptimal und ganz sicher nicht Massentauglich. Als Händler graut es mir gar davor. Aber wenn man sich mit dem Thema beschäftigt und die idealen Einstellungen findet, so ist das Ergebnis ein Traum. Und ja - ganz im Gegensatz zur Einführungsphase der Blu-ray ist der Samsung UHD-Player ausgereift, zuverlässig und auf jeden Fall sein Geld wert.
Gruß, Michael

http://www.perfect-cinema.de

Bild: JVC DLA-X5000, Framestar Samt 21:9 295cm, Sony UBP-X800, Toshiba XE-1, Oppo 93, Ton: Onkyo TX-NR906, Parasound 275, 2x Denon POA-800, Lautsprecher: 4x ALR Nr.3, 2x ALR Entry4, 1x ALR StepC, 4x Nubox 311, 2x Jamo 300, 1x Yamaha SW300
Benutzeravatar
Michael
HK-Handel
HK-Handel
 
Beiträge: 6904
Registriert: 24.09.2005 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ultra HD Blu Ray

Beitragvon Uwe » 23.06.2016 07:21

Michael hat geschrieben:Hey Uwe. Immer. Hab hier ja noch einen HD350 mit etwa 15.000 Stunden Laufzeit. Wie man es von JVC erwarten kann, ist die Bildqualität wie am ersten Tag. Ich nehme Deinen 5000er gern in Zahlung. Hihi. Mal im Ernst. HDR ist entgegen meiner ersten Annahme ein Hammer. Dafür braucht man einen erstklassigen Schwarzwert. Und jede Menge Licht. Die 5 und 7000er können das. Und das Ergebnis ist fantastisch. Ein riesen Schritt. Leider noch nicht Plug and Play. Man muss ein wenig probieren und testen. Es ist enorm, wieviel Spielraum die neuen Projektoren da bieten. Und es ist enorm, was man da rausholen kann.

Moin Michael, du hast in deinem Forum in letzter Zeit vermutlich wenig Beiträge gelesen :mrgreen: , aber genau das habe ich den Kollegen in den letzten Wochen versucht näher zu bringen :mrgreen: . Beim Samsung stimme ich dir zu, er macht das für was er gebaut wurde und das sehr gut. Die Haptik liegt allerdings auf dem Niveau eines 80,-€ Players und die Fernbedienung verdient ihren Namen nicht. Kurz gesagt optisch ist der K8500 häßlich wie die Nacht. Bei Streamingmaterial ist er allerdings eine Wucht und beherscht im Gegensatz zum Panasonic auch die native 24p Wiedergabe von AP-Videos. Außerdem sollte man erwähnen das der Sami die HDR Grautreppe bis runter zu den 0,0005 Nits noch abbilden kann, das ist aktuell mit dem Pana nicht ganz umsetzbar.
Zuletzt geändert von Uwe am 23.06.2016 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
VG Uwe

JVC DLA-X5000 (Black), 335 cm 16:9/21:9 OPERA-Selbsbauleinwand, Samsung UE65-KS8090, Panasonic DMP-UB900EGK, 2 x Panasonic DMP-UB404EGK, Sony PS4 Pro, Xbox One S (Black), Denon AVRX3200WBKE2, Popcorn Hour C-200, 2 x Canton Center, 2 x Canton Front, 3 x Canton SUB, 4 x Klipsch Rear, HUMAX Nano Sat;
Benutzeravatar
Uwe
unbeschreiblich
unbeschreiblich
 
Beiträge: 3638
Registriert: 16.12.2007 11:40

VorherigeNächste

Zurück zu 4K Ultra HD Player

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron